Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kabelstärke bei 19V 65W


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von temp (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,
welcher kabelquerschnitt ist für 19V und 65W notwendig?

: Verschoben durch Admin
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
temp schrieb:
> welcher kabelquerschnitt ist für 19V und 65W notwendig?
In welchem Land? Bei welchem Einsatzgebiet? Und welche Verlegeart?

: Bearbeitet durch Moderator
von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt darauf an.

von temp (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichspannung in Deutschland von einem Netzteil zu einem PC

von hicki-hacki (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel Spannung muss denn mindestens ankommen? Wie warm möchtest du das 
Kabel haben?

von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
temp schrieb:
> Gleichspannung in Deutschland von einem Netzteil zu einem PC

Und wieviele km lang ist deine Leitung?

von temp (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsabfall 0.2V und Länge ~1m max.

von Jürgen D. (poster)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kupfer oder Allu?

Also eigentlich solltest du das jetzt doch selber ausrechnen können.
Die Formeln dafür sollten im Netz auch einfach zu finden sein.


Wenn du dir dann unsicher bist einfach die Rechnung hier posten, da 
findet sich dann bestimmt jemand der das gegencheckt.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
temp schrieb:
> welcher kabelquerschnitt ist für 19V und 65W notwendig?
temp schrieb:
> Spannungsabfall 0.2V und Länge ~1m max.
So, dann formulieren wir das mal so, dass es in eine formel passt:
Du willst, dass auf einer 2m langen Leitung (hin- und zurück je 1m) bei 
einem Strom von 65W/19V = 3,5A maximal 0,2V abfallen. D.h. diese Leitung 
darf maximal 0,2V/3,5A = 57mOhm Widerstand haben.

Damit kannst du dann leicht ausrechnen:
R = rho * l/A
--> A = rho * l/R
A = 0,017 * 2m / 0,057 = 0,59mm²
--> Fazit: nimm eine 1 mm² Leitung, dann bist du incl. 
Kontaktwiderstände und auch bei billigerem Kupfer auf der sicheren 
Seite.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine brauchbare Faustformel ist auch die aus der Kfz Technik: pro 1mm² 
etwa 6A Strombelastbarkeit bei Kupferkabel.

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Eine brauchbare Faustformel ist auch die aus der Kfz Technik: pro
> 1mm² etwa 6A Strombelastbarkeit bei Kupferkabel.

Faustformeln sind meistens falsch, im Haus, bei ähnlicher Verlegung wie 
im KFZ (freifliegend), taugen 1.5mm2 nicht bloss für 9A sondern 16A.

Man sollte wissen, was man rechnet, hier Lothar mit Spannungsabfall, für 
ein seriöses Ergebnis.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Faustformeln sind meistens falsch,

ich habs mir verkniffen, aber Danke du erwähnst es!

Michael B. schrieb:
> Man sollte wissen, was man rechnet

klar denn 0,2V Spannungsabfall ist nichts für eine 230V Leitung im 
Haushalt, aber 0,2V Spannungsabfall für eine 3,3V Schaltung kann über 
Funktion oder Nichtfunktion entscheiden.

PS. 65W und 19V hört sich nach Lapptopversorgung an, die laufen auch mit 
18V

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Faustformeln sind meistens falsch, im Haus, bei ähnlicher Verlegung wie
> im KFZ (freifliegend), taugen 1.5mm2 nicht bloss für 9A sondern 16A.

Ist ja eigenartig, das Lothar auf das gleiche Ergebnis kommt wie meine 
Faustformel - 3,5A auf 0,59mm² entsprechen nämlich 5,93A auf 1mm² :-P

: Bearbeitet durch User
von Axel R. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@temp (Gast)
Willst Du dein Notebook-Kabel verlängern?
Man, sprich nicht in Rätseln!
Es wird immer besser hier rolleyes

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> 3,5A auf 0,59mm² entsprechen nämlich 5,93A auf 1mm² :-P
Du musst nicht so genau rechnen,  die 3,5A sind gerundet...  ;-)

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Ist ja eigenartig, das Lothar auf das gleiche Ergebnis kommt wie meine
> Faustformel

Nein, nicht eigenartig, sondern Zufall, den DU mit deiner Faust aber 
nicht bemerkst, man muss den Kopf dafür benutzen.

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
temp schrieb:
> 19V und 65W

Das sind ca. 3,5A.
Schneide doch einfach das Netzkabel von irgend einem Schrottgerät ab.
Selbst der kleinste dafür zugelassene Querschnitt von 0,75 qmm verträgt 
deutlich mehr Strom.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Nein, nicht eigenartig, sondern Zufall, den DU mit deiner Faust aber
> nicht bemerkst, man muss den Kopf dafür benutzen.

Oh, nur kein Neid. Dein Post bestätigt mir nur, das die Faustformel 
genau trifft und Lother hat das mathematisch untermauert. Ich habe eben 
mehr Grips in der Faust als andere in der Rübe :-P
Sachlich hast du ja eher weniger zum Thema beigetragen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.