Forum: PC Hard- und Software PC Arbeitsspeicher Dual-Channel oder alle belegen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gerd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe ein Mainboard ( ASUS F2A85V PRO ) mit 2 blauen und 2 schwarzen 
Slots für DDR3-RAM Arbeitsspeicher. Bisher habe ich 2x4GB in den beiden 
blauen Slots (meines Wissens die für DUAL-Channel-Betrieb)
Ich habe mir nun 2 weitere RAMS geholt mit jeweils 8GB.

Nun meine Fragen:

Macht es Sinn die beiden neuen 8GB Rams in die blauen Slots zu machen 
und die beiden 4GB Rams in die schwarzen Slots, so dass alle 4 Slots 
belegt sind?

Oder funktioniert dann das DUAL Channel nicht mehr?

Ist also 16GB DualChannel besser als 24GB ohne DualChannel?

Ich bitte um eure Hilfe!

Gerd

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man so nicht beantworten, zu viele Variablen

Mir sind schon MBs gestorben weil ich alle Slots paarig bestückt hatte 
obwohl es gehen soll ABER da hat der Mainboardhersteller eine QVL 
vorgeschaltet und meist sind die getesteten Versionen und Riegel nicht 
in Shops zu finden, andere Riegel können funktionieren oder den Chipsatz 
überlasten.

Schaue in die QVL vom MB Hersteller und bestücke wenn möglich danach, 
wenn du die genannten Riegel nicht findest, lieber eine Modulbank 
weniger bestücken oder auf dual channel verzichten.

: Bearbeitet durch User
von S. R. (svenska)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Ist also 16GB DualChannel besser als 24GB ohne DualChannel?

Wenn du nie mehr als 14 GB RAM nutzt, dann ja. Sonst nein.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Ich habe ein Mainboard ( ASUS F2A85V PRO ) mit 2 blauen und 2 schwarzen
> Slots für DDR3-RAM Arbeitsspeicher. Bisher habe ich 2x4GB in den beiden
> blauen Slots (meines Wissens die für DUAL-Channel-Betrieb)

Tu dir den Gefallen und schau ins Handbuch des Boards. Dual-Channel 
ergibt die doppelte Bandbreite zum RAM. Das will man nicht verschenken. 
Typischerweise soll man aber in der Tat immer zuerst zwei Slots mit der 
gleichen Farbe bestücken.

> Ich habe mir nun 2 weitere RAMS geholt mit jeweils 8GB.
>
> Macht es Sinn die beiden neuen 8GB Rams in die blauen Slots zu machen
> und die beiden 4GB Rams in die schwarzen Slots, so dass alle 4 Slots
> belegt sind?

Wie denn sonst? Obwohl es Wumpe ist, ob die 4GB oder die 8GB in den 
blauen Sockeln stecken. Laß die alten Module stecken wo sie sind und 
steck die neuen einfach in die freien Sockel.

> Oder funktioniert dann das DUAL Channel nicht mehr?
> Ist also 16GB DualChannel besser als 24GB ohne DualChannel?

Du hast anscheinend Dual-Channel nicht verstanden. Aus der CPU kommen 
zwei RAM-Interfaces in der Breite eines Moduls (64 Bit) heraus. An einem 
Interface hängt der erste blaue und der erste schwarze Sockel. An dem 
anderen der andere blaue und der andere schwarze.

Single-Channel Betrieb mit zwei Modulen kannst du dann nur hinbekommen, 
wenn du sie in die Sockel des gleichen Channels steckst. Also z.B. den 
einen blauen und den dazu gehörigen schwarzen. Mit 4 Modulen bist du 
immer Dual-Channel.

ABER auch dann ist es wichtig, daß du auf beiden Channels jeweils 
gleich viel Speicher hast. Sonst wird ein Teil des Speichers doch wieder 
Single-Channel angesprochen.

von Gerd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Mit 4 Modulen bist du immer Dual-Channel.

Achso. Ich verstehe. Und wie sieht es mit der Taktung und Zugriffszeit 
aus? Die alten haben 1866 Mhz mit CL9 und die neuen haben 1600 Mhz mit 
CL11.

Macht das Probleme? Laufen dann alle automatisch auf 1600 Mhz. Oder kann 
ich die 1600er sozusagen übertakten, damit alle vier auf 1866 Mhz 
laufen?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Laufen dann alle automatisch auf 1600 Mhz.

So sollte es sein, wenn die SPD-EEPROM-Daten nicht von Deppen 
zusammengehackt sind.

> Oder kann ich die 1600er sozusagen übertakten,
> damit alle vier auf 1866 Mhz laufen?

Manche BIOSe lassen das zu, aber die Stabilität des Rechners wird davon 
eher nicht zunehmen.

Der effektive Geschwindigkeitsunterschied Deines Rechners wird im 
kleinen einstelligen Prozentbereich liegen, das kann man bestenfalls 
messen, aber bewusst wahrnehmen sowieso nicht.

Da wirst Du eher --sofern Du speicherintensive Software nutzt-- den 
Vorzug von mehr Speicher und weniger Auslagerungsdatei/Paging 
mitbekommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.