Forum: Haus & Smart Home Voltcraft Energy Monitor 3000 funktioniert nicht nach batteriewechsel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich hab ein alten Voltcraft Energy Monitor 3000 aus dem jahr 2006.
es hatte damals funktioniert und hab es jahre lang in der schublade 
liegn gelassen. nach 10 jahren dachte ich ich muss noch mal was 
nachmessen und die batterie war nun alle.
kein problem, dachte ich und hab die batterie gegen eine neue gleicher 
art gewechselt.
das gerät lässt sich einschalten, es kommt auch einen anzeige und ich 
kann alles wie gewohnt bedienen.
das einzige aber entscheidene problem ist nun, es zeigt immer nur 
nullwerte an, 0.00W/0.00A/0.00VA/1.00CosPhi/...
die gemessene zeit erhöht sich ganz normal...
es scheint, als ob irgendwo innen eine unterbrechung vorhanden ist, aber 
optisch ist nichts zu finden auch keine schmauchspuren...

habt ihr irgend eine idee?

von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, natürlich funktioniert das angesteckte gerät, also es ist nur 
das messeniheit alleine betroffen.

von PeDre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter unten im Thread, gibt es Hinweise in englisch.

Voltcraft Energy Monitor 3000 eichen/reparieren
Beitrag "Voltcraft Energy Monitor 3000 eichen/reparieren"

Peter

von Dirk J. (dirk-cebu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie ausgelaufen?

von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, batterie ist/war nicht ausgelaufen.

nein, der andere thread weiter unten konnte mir auch nicht helfen. auch 
ist meine platine geringfügig anders.
die beiden elkos sehen auch ok aus.
dioden sind ok, wiederstände auch, keine kalten lötstelen,
leiterbahnen leiten.
spannungen kommen an,
scheinbar nur der eingegossene chip will nicht die messdaten ausgeben...

habe auch üffters nerneut versucht die batterie aus-/ein-zubauen, weil 
ich vermutete ein unsauberen reset beim einlegen...

mysteriöse das teil.

wenn es wenigstens optisch kaputt wär oder in der anzeige nichts oder 
kaputte digits anzeigen würde, dann könnte ich es ruhigen gewissens 
endsorgen.

nun dann trotzdem danke.
ich werde es zum elektroschrott bringen.
ruhe in frieden.

von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaarrg hab den englischen teil in dem thread überlesen gehabt!!!
puh, hab das ding noch nicht endsorgt gehabt.

hab das ding mit eingestecktem verbraucher (wafeleisen) in die steckdose 
gestöpselt und alle 4 tasten gedrückt und gehalten, bis die anzeige 
erlosch.
danach musste die MIN/MAX|CLR taste paar mal drücken, damit die anzeige 
wieder kam... und tata... er war im CAL 0 modus.
jetzt muss ich nur die richtigen werte eingeben.

hey, das ding ist dann doch besser als gedacht.

warum davon nichts in der anleitung steht... unbegreiflich.

aber super, danke Peter für den hinweis.

von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so, für die leute,
die nochmal hier über die CAL modi lesen wollen:
zum starten des kalibrierungmodus, das Voltcraft Plus Energy Monitor 
3000 einstecken und einen rein ohmischen verbraucher anstecken.

alle tasten drücken und gedrückt halten
[MODE|+] + [MIN/MAX|CLR] + [FORECAST|<=>] + [TARIF|SET]

nach ca. 4 sekunden erlischt die anzeige und bleibt aus.

die taste [MIN/MAX|CLR] drei mal kurz betätigen und der 
kalibrierungsmodus sollte erscheinen.

CAL 0
kalibrierung der spannung
bereich von 100V bis 299V, vorgabe 220V

CAL 1
kalibrierung strom (kleinverbraucher) in A
bereich von 0.001A bis 0.999A, vorgabe 0.270A

CAL 2
? wird übersprungen
(vielleicht ist das der kalibrierungsprozess selbst)

CAL 3
kalibrierung strom ("großverbraucher") in A
bereich 1.000A bis 1.999A, vorgabe 1.818A

CAL 4
? wird übersprungen
(vielleicht ist das der kalibrierungsprozess selbst)

fertig.

spannungen und ströme hab ich mit meinem multimeter gemessen und 
entsprechend eingetragen.

von beta-tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach mist, das wollte ich doch auch noch ankängen, was die tasten im CAL 
modus bedeuten:

[MODE|+] -taste:
wert, aktuelle stelle erhöhen

[MIN/MAX|CLR] - taste:
keine funktione

[FORECAST|<=>] - taste:
zur nächsten anzeigestelle springen

[TARIF|SET] -taste:
zum nächsten kalibrierungs modus springen

von dalette (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
After following your exact steps, still nothing happens is there 
something else must do, please assist as it still not show wattages 
amps, VA and pf is still @1.00

regards

von dalette (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
after following your exact steps still nothing happens it still show no 
watts, VA, Amps values and power factor is still 1.00

von Zibi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei mir war der große Kondensator kaputt, funktioniert wieder 
einwandfrei.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.