Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Viper12a Schaltungserklärung gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torsten K. (imhotep92)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte gern den Aufbau und Funktion der Schaltung verstehen.
Bin leider Anfänger, aber mit großem Interesse zu diesem Thema.

Kann mir jemand die Schaltung erläutern?

Sie dient als Schaltnetzteil.

Unklar ist mit vor allem die Funktion des Viper12a. Bisher habe ich nur 
wenig Informationen darüber im Netz gefunden und wenn habe ich sie nicht 
verstanden.

Am rot markierten Messpunkt müsste man eigentlich 3.3V konstant haben.
Der gemessene Wert schwankte jedoch zw. 2.7-und 3.4V. Bei späteren 
Messungen war dann nur noch ca. 0,6V zu messen.

Daraufhin habe ich alle Elkos in der Schaltung getauscht. Auch den 
Viper12A, da das schon einmal eine Lösung bei der gleichen Schaltung 
eines anderen Gerätes brachte.

Diesmal jedoch wiederholte sich das o.g Phänomen: zunächst schwankende 
Werte zw. 2.7 und 3.4V, dann später nur noch Messungen 0,6-0.9V möglich. 
Ein ganz leises Fiepen ist bei genauem Hinhören festzustellen.

Woran könnte das Liegen?

MfG, Imhotep92

: Verschoben durch Moderator
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten K. schrieb:
> Unklar ist mit vor allem die Funktion des Viper12a.

Steht doch drunter. Schaltregler. Er macht aus der Eingangsspannung eine 
niedrigere aber in diesem Fall nicht galvanisch getrennte 
Ausgangsspanung Ub, ohne die Verluste eines Linearreglers. Normalerweise 
wird er für galvanische Trennung benutzt, und ist gut dokumentiert mit 
Datenblatt und AppNote. Das dir vorliegende Schaltnetzteil entspricht 
genau der Applikationsvorschrift AN 1357 des Herstellers für nicht 
galvanisch getrennten Betrieb.

http://www.st.com/content/ccc/resource/technical/document/application_note/67/d5/ea/71/b0/e8/4e/3d/CD00004239.pdf/files/CD00004239.pdf/jcr:content/translations/en.CD00004239.pdf

http://www.st.com/content/ccc/resource/technical/document/datasheet/3a/e3/ed/c9/0d/16/44/da/CD00084384.pdf/files/CD00084384.pdf/jcr:content/translations/en.CD00084384.pdf

http://www.st.com/content/ccc/resource/technical/document/application_note/97/e1/cc/b6/e7/8f/44/4d/CD00077926.pdf/files/CD00077926.pdf/jcr:content/translations/en.CD00077926.pdf

> Bisher habe ich nur wenig Informationen darüber im Netz gefunden
> und wenn habe ich sie nicht verstanden.

Tja.

Du solltest +Ub messen. Die Spannung sollte unter 12V liegen.

Wenn C21 kaputt ist (wenig bis keine Kapazität), geht in dieser 
unsäglichen Schaltung der Viper schlagartig ebenfalls kaputt.

An C3 (und C4) sollte die Betriebsspannung des Chips entstehen. Ist der 
kaputt, geht auch nichts.

Im Prinzip schaltet der Viper ein, wenn die Ausgangsspannung zu niedrig 
ist. Dann fliesst steigender Strom durch die Spule L21 und lädt C26. Ist 
der Spulenstrom zu hoch, wird wieder abgeschaltet, man wartet auf 
Abklingen des Stroms durch die Freilaufdiode D21, und demnächst geht es 
von vorne los. Das Problem ist die Erzeugung der eigenen Betriebspannung 
in C22. Der wird erst mal langsam intern durch den IC aufgeladen bis die 
Spannung zum loslegen reicht, und wenn der Chip dann arbeitet, wird die 
abgezwackt von der Ausgangsspannung. Das kann klappen oder auch nicht.

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte hier nur kurz noch erwähnen das man den Viper12a in der hier 
gezeigten Konfiguration als Abwärtswandler bzw. Tiefsetzsteller 
bezeichnet bzw. im englischen dann als step-down-converter oder 
buck-converter. Dann kannst du dir bei 
Wikipedia/Google/Youtube/WoAuchImmer die Funktionsweise nochmal näher 
anschauen, falls es dich interessiert.

von Torsten K. (imhotep92)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für euere Erklärung. Das hilft sehr. Ich werden mir das 
heute Mal anschauen und melde mich dann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.