Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WLAN-USB-Stick | Wie Daten senden/empfangen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lukas T. (lucky27)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der USB OTG Peripherie des 
STM32F107 Mikrocontrollers, also dem Senden und Empfangen von Daten über 
USB, wie z.B. einfache Strings an einen Virtual-COM-Port. So weit so 
gut.

Dann habe ich mich angefangen zu fragen ob so ein WLAN-USB-Adapter 
eigentlich im Prinzip so ähnlich funktioniert, also dass dieser alle 
Daten sendet die man im über USB als Host sendet und alle Daten an den 
Host sendet die er empfangen hat, also wie z.B. bei den USARTs. Ist das 
im Prinzip so?

Könnte ich ihn also über USB-OTG als Host konfigurieren und ihm dann die 
Daten als String (z.B.) senden die er senden soll?

von TestX (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Die Dinger brauchen sehr komplexe Treiber. Vergleich Spielzeugauto(USB 
HiD) zum Spaceshuttle(Wlan Treiber)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas T. schrieb:
> Ist das im Prinzip so?

Nein, nicht ansatzweise.

> Könnte ich ihn also ...

Nein. Ganz und gar nicht.

Sieh Dir mal Treiber für WLAN-USB-Sticks im Quelltext an, so etwas 
sollte im Linux-Umfeld aufzutreiben sein.

Damit aber ist das Thema Anmelden am WLAN, Nutzen von WPA2 etc. noch 
nicht abgehandelt, und das eigentliche Netzwerkprotokoll (TCP, UDP etc.) 
ist auch noch nicht im Spiel.

Für "uart-artiges" Senden von Daten im WLAN empfiehlt sich die Nutzung 
z.B. eines ESP8266 mit "AT"-Firmware. Da wird mit einem an den 
Hayes-Modembefehlssatz angelehnten Protokoll der Datenversand gesteuert; 
die ganzen oben erwähnten Protokollschichten wickelt der ESP8266 ab.

Für mehr Geld gibt es vergleichbare Funktionalität auch von Lantronix:
https://www.lantronix.com/products-class/modules-device-servers/
... aber das ist im Gegensatz zum ESP8266 doch eher ... unattraktiv.

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.