Forum: Offtopic µCurrent Sammelbestellung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kay-Michael V. (elcaron)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe, nachdem das Ding offenbar überall vergriffen ist, eine 
Sammelbestellung für die Teile für einen µCurrent-Adapter angeplant. 
Platine + Teile. Dabei geht es mir vor allem darum, die 
Überschussplatinen loszuwerden und auf die 50€ bei Digikey zu kommen.
Falls jemand Interesse hat, hier die Details:
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=436176.0

Kurzzusammenfassung:
- Ab 45€/Person (je nach Teilnehmerzahl, aber nciht viel weniger) ohne 
Versand
- Beinhaltet mindestens eine Platine und alle Teile außer die 
Bindingposts (weil die bei Aliexpress VIEL billiger sind und nicht 
kritisch) und das Gehäuse
- Vorkasse vor Bestellung (Platinenbestellung aus China, dauert 
mindestens 3 Wochen) und bezahlten und ausgefüllten Versandaufkleber für 
den Weiterversand
- Ich mache eine Sammelbestellung zum Selbstkostenpreis (das Zeug ist 
echt so teuer) und verkaufe keinen Bausatz. Alle Zwischenschritte 
(Gerber, Digikey-Warenkorb) sind gepostet, für Fehler dabei übernehme 
ich keine Haftung.

von Timm T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häh? Das ist ja nun kein Hexenwerk, für die 45 Eur kannst Du das selber 
und mit besserem Opv und Range basteln.

von Kay-Michael V. (elcaron)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann sein, dass Du das kannst. Ich kann nicht behaupten, mal eben aus 
dem Stegreif besser zu sein als David Jones in Rev. 5 mit massiv 
Communityinput.
Die Komponenten sind halt so teuer (die Digikeyliste für 36€ ist im 
verlinkten Thread gepostet, Digikey waren auch die einzigen, wo ich alle 
Teile so oder äquivalent gefunden habe) und dazu kommt derzeit 10 
Boards/3.Die könnte man natürlich handklöppeln und würde dabei 3€ 
sparen, aber so nehme ich es lieber professionell gefertigt mit 
Silkscreen und allem und zahle dafür 3€ mehr.
Der instrumentation amplifier sieht für mich eigentlich auch schon ganz 
schick aus.

Was schlägst Du denn als Alternativen vor? Oder hast Du Dich einfach nur 
massiv verschätzt? Im EEVBlog behauptete neulich auch jemand, die 55 
GBP, die Dave für die zusammengebaute und getestete Einheit nimmt, seien 
Wucher, weil die Herstellungskosten bei ein paar Euro lägen.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:

> Häh? Das ist ja nun kein Hexenwerk, für die 45 Eur kannst Du das selber
> und mit besserem Opv und Range basteln.

Die benötigten "Zerodrift"-Verstärker gibts aber nicht unbedingt
bei Conrad. Also wäre eine Sammelbestellung solcher Verstärker
durchaus sinnvoll. Der Rest der Schaltung ist ja eher trivial.

von Timm T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verstärker selbst ist doch nur dem geringen Stromverbrauch 
geschuldet.

Ich hab sowas mit nem Ina aufgebaut, und den Bereichsumschalter auf 
kleinere Bereiche gesetzt. Die Umschaltung 1000 zu 1 lässt doch einiges 
an Auflösung flöten gehen, wenn der Wert gerade ungünstig liegt und man 
kein 6stelliges Multimeter hat.

Gut, meine Leiterplatte ist etwas grösser, dafür ist noch ne 
Schutzschaltung drauf, und Vorgabe war, dass sie in eines dieser kleinen 
Gehäuse von Reichelt passt.

Einzig ärgerlich an der Sache, wie sich im nachhinein herausstellte: Man 
benötigt es doch seltener als erwartet.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:

> Einzig ärgerlich an der Sache, wie sich im nachhinein herausstellte: Man
> benötigt es doch seltener als erwartet.

Mein Multimeter hat einen "Vollausschlag" von 50mV und 4 3/4 Stellen.
Da reicht es normalerweise, einen passenden Shunt zu nehmen.

von Benjamin K. (bkausbk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat von euch noch jemand eine Platine bzw. die benötigten Teile 
herumliegen und würde mir eines verkaufen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.