Forum: PC Hard- und Software Raspi als lokales Mailrelais?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zahlreiche Geräte in Haus und Garten, die ursprünglich mal Mail 
versenden konnten, z.B. ältere KNX-Wandpanele von Busch-Jäger, Heizungen 
oder Alarmanlagen. Seit die meisten Mailprovider nur noch verschlüsselte 
Mails annehmen, wird das zunehmend schwierig bis unmöglich, weil jene 
Geräte eben keine verschlüsselte Mail können und auch nicht nachrüstbar 
sind (weil z.B. der Speicher zu klein, der Prozessor zu schwach oder der 
Hersteller schlicht nicht will).

Die Lösung wäre ein lokales Relais, welches inhouse die Mails 
unverschlüsselt annimmt und dann weiterleitet (aber im Client-Mode, 
damit man nicht gleich als Spammer gelistet wird).

Kennt jemand dafür eine quasi "schlüsselfertige" Lösung (Raspi-Image)? 
Ich weiss, man könnte natürlich ganz klassisch einen Mailserver 
aufsetzen und dann linux-typisch 50 Libs installieren und 3 Millionen 
Optionen konfigurieren ... wenns nicht anders geht, muss ich halt da 
durch.

Aber das oben beschriebene Problem dürften evtl. auch andere haben und 
vielleicht gibts ja schon eine einfacher zu handhabende Lösung. Danke 
für Tips.

: Verschoben durch Moderator
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Ich weiss, man könnte natürlich ganz klassisch einen Mailserver
> aufsetzen und dann linux-typisch 50 Libs installieren und 3 Millionen
> Optionen konfigurieren ...

Postfix-Mailer plus 2 Files und ein paar Konfig-Einstellungen.
Aber ich nehme an, das ist schon zu viel.

: Bearbeitet durch User
von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise kommt bei ubuntu&co der Postfix schon mehr oder weniger 
schlüsselfertig mit.

Nötige Änderungen im einfachsten Fall:
Smarthost eintragen, ausgehendes Passwort Konfigururieren. Fertig.

Je nach Internet-Provider & Router (Speedport!) sind dann noch 
Zusatz-Optionen um Zwangs-Proxies, SMTP-Wurm-Filter usw. zu umgehen 
nötig.

Also Minimal:
relay = smtp.meinprovider.exampe:587
mynetworks = 127.0.0.0/8 192.168.199.0/24 ...

Falls ausgehende Mails ein Passwort erfordern (Meistens wenn 
SMTP-Provider != DSL-Provider)
smtp_sasl_auth_enable = yes & passwort konfigurieren

Wenn du die Kommunikation nach draußen gerne Verschlüsseln möchtest:
smtp_tls_security_level = may

Falls du Absender-Adressen umschreiben musst (lokale usernamen auf 
externe Mailaddressen): sender_canonical_maps

-->
https://wiki.ubuntuusers.de/Postfix/


Sind alles Sachen, die Prinzip/Protokoll-bedingt konfiguriert werden 
müssen.
Irgendein vorkonfiguriertes Docker- oder Raspi-SD-Card-Image kann dir da 
nicht viel abnehmen, deine Passwörter, deine Netzwerk-Konfig, deinen 
ausgehenden SMTP-Server wirst du immer irgendwo einstellen müssen.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

läuft hier zumindest so nebenbei auf einem RasPi-1, hat allerdings ein 
Bekanntet konfiguriert, war kein Aufwand sagt er. Ich könnte nachfragen, 
meine Linuxkenntnisse sind eher rudimentär.
Realisiert den Scan2Mail-Versand eines älteren Kombigerätes, der keinen 
verschlüsselten Mailversand konnte.

Gruß aus Berlin
Michael

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Hallo,
>
> Realisiert den Scan2Mail-Versand eines älteren Kombigerätes, der keinen
> verschlüsselten Mailversand konnte.
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Das  klingt so ziemlich genau nach meinen eigenen Gründen. Wenn da noch 
ein paar weitere Infos rumkommen - gerne! Danke schon vorab.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich frage nach Details, geht aber erst morgen abend.

Gruß aus Berlin
Michael

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine RasPi Konfig, um Mails vom root User über einen Arcor-Account zu 
verschicken. Als Mailserver, der Mails von anderen entgegen nimmt, ist 
noch etwas mehr nötig.

/etc/postfix/sasl_password, neu:
1
mail.arcor.de user@arcor.de:password

/etc/postfix/sender_canonical, neu, um Absender "root" zum offiziellen 
Provider-User umzudrehen:
1
root user@arcor.de

/etc/postfix/main.cf, zusätzlich/ersetzend:
1
inet_interfaces = loopback-only
2
smtpd_use_tls = may
3
myhostname = meinhost.meine.domain
4
relayhost = mail.arcor.de:587
5
smtp_sasl_auth_enable = yes
6
smtp_sasl_password_maps = hash:/etc/postfix/sasl_passwd
7
smtp_sasl_security_options =
8
sender_canonical_maps = hash:/etc/postfix/sender_canonical

sudo postmap hash:/etc/postfix/sasl_password
sudo postmap hash:/etc/postfix/sender_canonical
sudo service postfix restart

http://postfix.state-of-mind.de/patrick.koetter/smtpauth/smtp_auth_mailservers.html
https://forum.ubuntuusers.de/topic/postfix-fuer-gmx-konfigurieren

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.