Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WiFi SD-Karte als Datenspeicher für Drucker oder Bilderrahmen nutzen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Georg X. (schorsch666)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Bilderrahmen und einen Drucker die von der SD-Karte 
Bilder anzeigen bzw. drucken können.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit z.B. mit einer WiFi 
SD-Karte Bilder vom Handy oder PC auf die Geräte zu schreiben.

Anwendungsbeispiel Drucker:

Ich übertrage von meinem Smartphone Fotos auf die SD-Karte die im 
Drucker steckt. Dann kann ich diese am Drucker auswählen und drucken. Am 
besten mit einer App bei der ich eine Vorschau der Bilder die ich 
versenden möchte habe.

Anwendungsbeispiel Bilderrahmen:

Ich übertrage mit dem Smartphone oder PC Bilder auf die SD-Karte die 
dann vom Bilderrahmen angezeigt werden.

Alle WiFi SD-Karten die ich finden konnte unterstützen nur den den Weg 
in die andere Richtung. Sprich ich kann nur von der Karte lesen.

Kennt jemand eine Möglichkeit?

Gruß.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Problem dürfte wohl sein, daß die Firmware socher Geräte keinen echten 
shared Zugriff kann.
Wenn Du Bilder raufschreibst muß das der Drucker/Bilderrahmen 
mitbekommen, darf in der Zeit nicht selbst versehentlich auf die Datei 
zugreifen und muß am Ende die Dateiesystemdaten wieder einlesen und 
aktualisieren.
Macht keiner, weil auf einer drinsteckenden SD-Card schon physkalisch 
niemand anders zugreifen kann.
Ein lesender Zugriff während man z.B. am Drucker gerade die Datei löscht 
würde höchstens per WLAN fehlerhafte Daten schicken, es versaut aber 
nicht die Dateistruktur auf der SD-Card.

Ich habe ein "USB-Kabel", das wahlweise einen USB-Stick oder eine CD/DVD 
für ein Gerät emuliert. Also in einen Bilderrahmen gesteckt, auf dem PC 
am anderen Ende die Software gestartet und Bilder auf den virtuellen 
Stick kopiert. Klappe problemlos. Jetzt am PC Dateien ersetzt usw.
Chaos auf dem Bilderrahmen, weil der die beim Anmelden/Einschalten 
gefundene Struktur gespeichert hat und nun Schrott vom "Stick" liest.

Die WLAN-Karten werden also Schreibzugriffe schon deshalb verhindern.

Gruß aus Berlin
Michael

von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg X. schrieb:
> Alle WiFi SD-Karten die ich finden konnte unterstützen nur den den Weg
> in die andere Richtung. Sprich ich kann nur von der Karte lesen.
>
> Kennt jemand eine Möglichkeit?

Ich habe eine Toshiba Flashair in der Kamera, deshalb das Schreiben
nicht probiert. Es soll aber gehen, einerseits mit einer
lieferbaren Windowssoftware, ebenfalls auch mittels Linux-Boardmitteln.

Hier kannst du dich darüber informieren:

https://flashair-developers.com/en/documents/tutorials/

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der Flashair geht sowohl lesen als auch schreiben.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> mit der Flashair geht sowohl lesen als auch schreiben.

Wie bekommt da de SD Karten Host mit, dass sich bei ihm das FS unter dem 
Hintern geändert hat? Geräte wie Drucker lesen das Filesystem nur bei 
neu eingesteckten Karten ein - und verwenden sonst i.d.R. Cache RAM.

Wenn aber der Luser eh die Karte am Gerät aus- und wieder einstecken 
muss, braucht er keine teure WLAN Karte sondern 2 normale...

: Bearbeitet durch User
von Nosnibor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele SD-Karten-Sockel haben sowieso keinen mechanischen Kontakt mehr; 
das Einstecken der Karte wird elektrisch erkannt. Das könnte die Karte 
also simulieren. Allerdings gibt es noch Systeme, die ein Wackeln am 
Schreibschutzkontakt erwarten, wenn man was reinsteckt.
Außerdem hat die Firmware der Karte dann das Problem, entscheiden zu 
müssen, wann sie sich rausziehen und wieder reinstecken will.

von Georg X. (schorsch666)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

danke für die hilfreiche Diskussion.
Wenn ich die SD-Karte Raus- und wieder Einstecken muss dann hilft es 
auch nicht. Für den Drucker habe ich ev. schon eine Lösung. Dieser soll 
einen Bluetooth-USB-Dongle unterstützen. Damit wäre dieser mal raus.

Der Bilderrahmen stehr immer noch zur Diskussion. Grundsätzlich wäre es 
okay wenn ich die Bilder auf die SD-Karte laden kann und danach den 
Bilderrahmen neu starte. Spannungsversorgung weg und wieder hin. Dass 
sollte hoffenltich funktionieren da der Bilderrahmen ja nur von der 
Karte liest.

Gruß

von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg X. schrieb:
> Der Bilderrahmen stehr immer noch zur Diskussion. Grundsätzlich wäre es
> okay wenn ich die Bilder auf die SD-Karte laden kann und danach den
> Bilderrahmen neu starte. Spannungsversorgung weg und wieder hin. Dass
> sollte hoffenltich funktionieren da der Bilderrahmen ja nur von der
> Karte liest.

Kommt darauf an, was du vorhast. Wenn es nur darum geht die Bilder zu
aktualisieren, dann kannst du sie ja einfach überschreiben.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido B. schrieb:

> Kommt darauf an, was du vorhast. Wenn es nur darum geht die Bilder zu
> aktualisieren, dann kannst du sie ja einfach überschreiben.

Das setzt aber voraus, dass die neuen Dateien die gleiche Größe haben 
wie die alten. Sonst müsste der Bilderrahmen zwischendurch die FAT neu 
einlesen, um an die Blockadressen zu kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.