Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 3V3 TTL & 24V Relais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert W. (johnnychuo)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit einem MCT ein 24V Relais ein- und ausschalten. Dafür 
nehme ich einen TTL Ausgang und verstärke den Strom mit einem BC337 
Transistor.

Was mir fehlt ist die 24V Versorgung. Was gibt es für Möglichkeiten um 
die 3,3V vom Board auf 24V zu wandeln? Reicht ein einfacher 
Operationsverstärker, den ich so verschalte, dass eine Verstärkung von 
ca. 7 eintritt? Muss ich dabei etwas beachten?

Außerdem: ist es ratsam die Verbraucher, die vom Relais geschaltet 
werden, mit dem Kollektorstrom des Transistors zu versorgen, oder 
sollten die ehr vom OPV gespeist werden? Eins von beiden muss ja dann 
danach ausgelegt werden :)

Nach meiner Vorstellung müsste das wie im Bild ausschauen (noch ohne 
OPV)


Danke vorab :-)

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Hallo,
>
> ich möchte mit einem MCT ein 24V Relais ein- und ausschalten. Dafür
> nehme ich einen TTL Ausgang und verstärke den Strom mit einem BC337
> Transistor.
>
> Was mir fehlt ist die 24V Versorgung. Was gibt es für Möglichkeiten um
> die 3,3V vom Board auf 24V zu wandeln? Reicht ein einfacher
> Operationsverstärker, den ich so verschalte, dass eine Verstärkung von
> ca. 7 eintritt? Muss ich dabei etwas beachten?

Wenn du den OPV mit 24V versorgst, dann ja.

> Außerdem: ist es ratsam die Verbraucher, die vom Relais geschaltet
> werden, mit dem Kollektorstrom des Transistors zu versorgen, oder
> sollten die ehr vom OPV gespeist werden? Eins von beiden muss ja dann
> danach ausgelegt werden :)

Verstehe ich nicht. Der Kollektorstrom eines Transistors in 
Emitterschaltung geht nach Masse. Und warum sollten die Verbraucher nach 
dem Relais irgendwas mit der Relaisansteuerung zu tun haben, der Zweck 
eines Relais ist es, dass das völlig getrennt voneinander bleiben kann.


Zu deiner eigentlichen Frage: Wenn du 3V3 hast und 24V brauchst, musst 
du entweder noch ne Spannungsversorgung 24V dazunehmen (Akku, Netz, 
Solar, Affenkraft) oder nen Step-Up Wandler verbauen.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Muss ich dabei etwas beachten?

Ja. Daß ein OPV nur Signale <= der Versorgungsspannung ausgeben kann - 
"Verstärker" können die Eingangsspannung (das Signal) nur innerhalb 
dieses Bereichs verstärken. Die Spannungsdifferenz zw. 
Versorgungsspannung und (mehr oder weniger verstärktem) Ausgangssignal 
wird im OPV "verbraten"(weil thermisch), aber er kann keine höhere 
"erzeugen".

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
>

Da war ich zu langsam...

Robert W. schrieb:
> Außerdem: ist es ratsam die Verbraucher, die vom Relais geschaltet
> werden, mit dem Kollektorstrom des Transistors zu versorgen, oder
> sollten die ehr vom OPV gespeist werden? Eins von beiden muss ja dann
> danach ausgelegt werden :)

Ich vermute, Du hast auch eine Last, die mit den 24V laufen kann - oder 
wie?

von Robert W. (johnnychuo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ THOR
In der Emitterschaltung liegt der Emitter auf Masse und der Kollektor 
wird ans Relais geführt

Ich hab eben mal nach Spannungswandler step-up bei conrad / reichelt 
gesucht

nimmt man dann sowas? ->
http://www.reichelt.de/ICs-LM-2000-LM-25576/LM-78S40-CN/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=187806&GROUPID=5466&artnr=LM+78S40+CN&SEARCH=Step-Up%2BSpannungswandler%2B

zum OPV: in dem Forumsartikel Operationsverstärker-Grundschaltungen
wird im ersten Beispiel vorgerechnet, wie man mit der Wahl von 
Widerständen eine Verstärkung von 10 erreicht?

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> ich möchte mit einem MCT ein 24V Relais ein- und ausschalten. Dafür
> nehme ich einen TTL Ausgang und verstärke den Strom mit einem BC337
> Transistor.
Geht im Prinzip. Den unteren Widerstand RVOR4 würde ich auf 50k setzen, 
der soll nur den Transistor zu halten, wenn nichts angeschlossen ist. 
Mit 2k2 "klaut" der unnötig Basisstrom weg.

> Was mir fehlt ist die 24V Versorgung. Was gibt es für Möglichkeiten um
> die 3,3V vom Board auf 24V zu wandeln?
Das gibt dann nehr als den achtfachen Strom auf der 3,3V-Leitung, ob Du 
den verfügbar hast?

> Reicht ein einfacher
> Operationsverstärker, den ich so verschalte, dass eine Verstärkung von
> ca. 7 eintritt? Muss ich dabei etwas beachten?
Nein. Wandeln heißt Schaltreger, in dem Falle Boostkonverter oder bei 
den chinesischen Übersetzungsautomaten Hochsetzsteller.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Nach meiner Vorstellung

Die ist leider vollkommen falsch.


Schreib doch einfach was du da vorhast, es gibt sicher eine sinnvolle 
Lösung.

von Robert W. (johnnychuo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Robert W. schrieb:
>> Nach meiner Vorstellung
>
> Die ist leider vollkommen falsch.
>
>
> Schreib doch einfach was du da vorhast, es gibt sicher eine sinnvolle
> Lösung.


Ich bau ein WiFi shield. Zu Testzwecken will ich einfach eine Lampe, das 
natürlich nicht auf dem selben Board ist, mit dem Wifi modul ein und 
ausschalten können (z.B. per android app).

: Bearbeitet durch User
von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> @ THOR
> In der Emitterschaltung liegt der Emitter auf Masse und der Kollektor
> wird ans Relais geführt

Ich hab ja nur gesagt dass der Kollektorstrom nach Masse geht. Das 
widerspricht dem ja nicht.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> hinz schrieb:
>> Robert W. schrieb:
>>> Nach meiner Vorstellung
>>
>> Die ist leider vollkommen falsch.
>>
>>
>> Schreib doch einfach was du da vorhast, es gibt sicher eine sinnvolle
>> Lösung.
>
> Ich bau ein WiFi shield. Zu Testzwecken will ich einfach eine Lampe, das
> natürlich nicht auf dem selben Board ist, mit dem Wifi modul ein und
> ausschalten können (z.B. per android app).

Wenns nur zu Testzwecken ist: Häng ne LED mit Vorwiderstand dahin wo 
dein Transistor ist, die leuchtet dann.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Ich bau ein WiFi shield. Zu Testzwecken will ich einfach eine Lampe, das
> natürlich nicht auf dem selben Board ist, mit dem Wifi modul ein und
> ausschalten können (z.B. per android app).

"eine Lampe, das .." - was ist das denn wieder für ein Deutsch?

Beschreibe die Lampe. Wenn es eine Lampe ist, wird ein zusätzliches 
Netzteil benötigt. Falls es eine Leuchte ist, kann diese den Strom für 
das Schaltrelais bereit stellen, ggfs. mit einem zusätzlichen 
Gleichrichter.

von Robert W. (johnnychuo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
schalten können (z.B. per android app).
>
> "eine Lampe, das .." - was ist das denn wieder für ein Deutsch?
>
Sorry, wusst nicht dass im Forum großen Wert auf Grammatik und 
Rechtschreibung gelegt wird, solange es einwandfrei lesbar ist :-)


Beispiel für "Lampe"/Leuchtmittel: 24V, ca 21mA pro Segment.
https://www.conrad.de/de/led-streifen-mit-loetanschluss-24-v-25-cm-blau-ledxon-high-power-multi-smd-band-9009062-182477.html

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Ich bau ein WiFi shield. Zu Testzwecken will ich einfach eine Lampe, das
> natürlich nicht auf dem selben Board ist, mit dem Wifi modul ein und
> ausschalten können (z.B. per android app).

So allmählich kommt etwas Licht durch.


Mit MCT meinst du dann wohl ein Produkt dieser Firma:

http://www.mct.de/controllerboards.html


Und ein 3,3V Netzteil dafür hast du bereits?

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Manfred schrieb:
> schalten können (z.B. per android app).
>>
>> "eine Lampe, das .." - was ist das denn wieder für ein Deutsch?
>>
> Sorry, wusst nicht dass im Forum großen Wert auf Grammatik und
> Rechtschreibung gelegt wird, solange es einwandfrei lesbar ist :-)

"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line 
equivalent of bathing." -- Elf Sternberg

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
>> "eine Lampe, das .." - was ist das denn wieder für ein Deutsch?
> Sorry, wusst nicht dass im Forum großen Wert auf Grammatik und
> Rechtschreibung gelegt wird, solange es einwandfrei lesbar ist :-)
Forum oder nicht, das Internet als Ausrede? Zu Faul, sein Zeug nochmal 
Korrektur zu lesen? Ich meckere nicht jeden Tippfehler an und bin auch 
nicht frei von Fehlern, aber so manche Dinge gehen einfach garnicht. Ach 
ja: Dein Satz hat auch wieder drei Fehler.

> Beispiel für "Lampe"/Leuchtmittel: 24V, ca 21mA pro Segment.
> 
https://www.conrad.de/de/led-streifen-mit-loetanschluss-24-v-25-cm-blau-ledxon-high-power-multi-smd-band-9009062-182477.html
Also kein fertiges Produkt. Der Preis verursacht bei mir einen heftigen 
Kackreiz - 1,49€ für 6 LEDs samt zwei Widerständen traut sich nur C*.

Anhand des Bildes schätze ich 20mA @ 24V pro Segment ab, Du brauchst ein 
eigenes Netzteil mit 24V dafür. Aus diesem könntest Du mit einem 
Schaltregler (Buck bzw. Tiefsetzsteller) Deine 3,3V erzeugen. Umgekehrt, 
vergiss es ganz schnell, der Strom wird unhandlich.

Ich habe es bereits angerissen: Wenn Du aus 3,3V auf 24V wandeln willst, 
ist das Faktor sieben. Dazu den Wirkungsgrad des Wandlers, gäbe das um 
170mA Strom für ein LED-Segment.

hinz schrieb:
> So allmählich kommt etwas Licht durch.
> Mit MCT meinst du dann wohl ein Produkt dieser Firma:
> http://www.mct.de/controllerboards.html

ARM Cortex-M4 (LPC4078, NXP)
Quarz 10MHz, max. 120MHz Takt über PLL einstellbar
512KB FLASH (ISP)
98KB RAM

Das lohnt sich, mit ein paar LEDs ist der ARM sicherlich schon hart an 
seiner Leistungsgrenze.

von Robert W. (johnnychuo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
>
> Mit MCT meinst du dann wohl ein Produkt dieser Firma:
>
> http://www.mct.de/controllerboards.html
>
eigentlich meinte ich damit Mikrocomputertechnik und dachte MCT wäre 
eine gängige Abkürzung für Boards mit Steuer und Kommunikationseinheiten 
;-)
>
> Und ein 3,3V Netzteil dafür hast du bereits?

Ja, das WiFi Shield ist fertig (darauf bezog sich die Frage auch nicht). 
Es fehlt nur noch die Zweitplatine die Sensorik und Aktuatoren, wie ein 
Schaltrelais mitbringt. Das Schaltrelais soll mit einem TTL Signal bei 
High eingeschaltet werden. Am Schaltkontakt soll ein 24V Verbraucher 
hängen.

Das WiFi Shield versorgt die Zweitplatine mit 3,3V & 5V

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> eigentlich meinte ich damit Mikrocomputertechnik und dachte MCT wäre
> eine gängige Abkürzung für Boards mit Steuer und Kommunikationseinheiten
> ;-)
Abkürzungen sind Mist, wenn sie nicht eindeutig klar sind. Schreibe 
"Mikrocontroller" oder "µC", dann ist es klar.

> Das WiFi Shield versorgt die Zweitplatine mit 3,3V & 5V
Wenn Du 5 Volt hast, verwende ein 5V-Relais, mit dessen Ausgang kannst 
Du irgendwas schalten.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wenn Du 5 Volt hast, verwende ein 5V-Relais, mit dessen Ausgang kannst
> Du irgendwas schalten.

Dafür gibts sogar billigst fertige Platinen mit 1-8 Relais. Man suche 
bei eBay nach "Relais Arduino".

von Robert W. (johnnychuo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die guten Hilfestellungen.

Ich werde dann ein 5V Relais mit meinem Transistor steuern. Und nochmal 
gucken wie ich den Verbraucher preiswert extern versorgen kann.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.