Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Multiplexer-Ausgang per Taster manuell auswählen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Ich bin auf der Suche nach einem IC aber weiss nicht, ob es sowas 
überhaupt gibt oder was allenfalls die Alternative wäre:

Ich betreibe einen CD4051 Multiplexer. Dieser bekommt vom Counter ein 
3-Bit Signal.

Jetzt möchte ich im laufenden Betrieb gerne einen Taster drücken der den 
Counter quasi unterbricht und den jeweiligen Multiplexer-Ausgang 
aktiviert.

Also ich hätte dann 8 Taster in einer Reihe. Wenn ich zB. den Taster 4 
drücke, soll der Ausgang Nr. 4 vom Multiplexer aktiv sein, solange die 
Taste gedrückt wird. Wenn die Taste losgelassen wird soll der Counter 
wieder weiterlaufen.....

Als Counter verwende ich den CD4516

Wie könnte man sowas am besten lösen?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du schon einen Counter mit Preset benutzt, ist es vermutlich das 
einfachste, deine Taster auf eine Schiene mit Dioden zu schicken, die PE 
auf high ziehen, wenn du eine der 8 Tasten drückst. weitere Dioden 
benutzt du, um an den P1-P4 Eingängen die gewünschte Zahl anzulegen.
Also Taste 7 (Zählzustand 6) würde an einem Ende an + und am anderen 
Ende auf insgesamt 3 Dioden geschaltet. Eine geht auf PE, eine geht auf 
P2 und eine auf P3.

Du brauchst an PE und an P1-P4 leichte Pulldowns, die die Eingänge ohne 
gedrückte Taste auf low halten. Das bedeutet übrigens auch, das Taste 1 
(Zustand 0) nur eine einzige Diode gegen PE benötigt, da die 0 an P1-P4 
schon anliegt.

: Bearbeitet durch User
von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Matthias für Deine Antwort. Ich verstehe was Du meinst und stimmt, 
es sollte so lösbar sein.

Aber gibt es eigentlich keinen IC mit zB. 8 Eingängen der mir direkt ein 
4Bit Signal ausgibt?

Wär doch denkbar, dass sowas existiert...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juerg F. schrieb:
> Aber gibt es eigentlich keinen IC mit zB. 8 Eingängen der mir direkt ein
> 4Bit Signal ausgibt?

Es gab mal eines - aber das wirst du nicht verwenden wollen. Es gibt den 
Key Encoder 74C922, der aus einer Tastenmatrix mit maximal 16 Tasten 
einen 5-bit Output erzeugt. Das Ding braucht aber einen Takt und ist 
vermutlich nicht mehr einfach aufzutreiben. Ansonsten gibt es zwar noch 
Encoder für alles mögliche (Fernbedienungen und so), aber nichts 
brauchbares für so wenige Tasten.
 Eine andere Möglichkeit wäre, einen 2ten 4051 mit dem Counter 
durchzuklappern, an dessen MUX Eingängen deine Taster liegen. Der 
gemeinsame Anschluss geht dann an PE. Das funktioniert dann aber nicht 
ad hoc, sondern nur, wenn der Counter den gedrückten Taster erreicht 
hat. PE hat dann einen Pulldown und deine Taster gehen wie oben auf 
Plus. P1-bis P4 werden in diesem Fall mit Q1 bis Q4 verbunden.

: Bearbeitet durch User
von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin grad hier noch auf eine Lösung mit or-gattern gestossen:

http://www.electronics-tutorials.ws/combination/comb_4.html

von 1N 4. (1n4148)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber gibt es eigentlich keinen IC mit zB. 8 Eingängen der mir direkt ein
> 4Bit Signal ausgibt?

Gab mal den 74148, ein 8-to-3 encoder. Müsste es bestimmt noch in HC 
geben. Ich verstehe aber noch nicht so recht was du eigentlich erreichen 
möchtest.

: Bearbeitet durch User
von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1N 4. schrieb:
> Ich verstehe aber noch nicht so recht was du eigentlich erreichen
> möchtest.

Hallo!
So wie ich das verstanden habe, will er folgende Funktionalität:
Stelle Dir ein Parkhaus mit 8 Überwachungskameras vor. Die werden 
zyklisch (z.B. alle 5 Sekunden) auf den Monitor des Parkhauswächters 
über den Multiplexer 4051 umgeschaltet. Plötzlich gibt es einen 
blechernes Scheppern bei Kamera 3. Der Parkhauswächter drückt auf Knopf 
3 und sieht was los ist.
Wenn er los lässt geht's wieder reihum weiter.

von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau!
Es geht zwar um einen Step Sequenzer - aber genau diese Funktion brauche 
ich wie im Parkhaus... ;-)

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juerg F. schrieb:
> Genau!
> Es geht zwar um einen Step Sequenzer - aber genau diese Funktion brauche
> ich wie im Parkhaus... ;-)

Es fehlt noch etwas an der Logik.
1) Zählt der Counter weiter in seinem Takt, während der Parkhauswächter 
drückt, und beim Loslassen steht der Sequenzer dann z.B. auf der 7?
2) Soll der Zähler beim Drücken z.B auf die 3 springen und beim 
Loslassen auf der 4 weiter machen?
3) Soll der Zähler nach dem Loslassen von der 3 auf die Null springen?

Bei 1) kann man Sequenzen machen 0123433701234...

Bei 2) kann man Sequenzen machen 012343333456333456701234...

Bei 3) kann man Sequenzen machen 012345333012333012333012345..

von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Counter soll aufhören zu zählen während die Taste gedrückt wird und 
nur noch diesen Ausgang anwählen. Wenn die Taste losgelassen wird wär 
mir recht, wenn der Counter ab der gedrückten position weiterläuft. Wäre 
aber nicht so entscheidend.

Diese Funktion hätte nur einen einzigen Grund. Ich möchte den 
angesteuerten Oszillator so in der Tonhöhe pro Step stimmen können.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juerg F. schrieb:
> Diese Funktion hätte nur einen einzigen Grund. Ich möchte den
> angesteuerten Oszillator so in der Tonhöhe pro Step stimmen können.

Dann ist vermutlich die Sache mit dem 74HC148 (wenn er erhältlich ist) 
oder den Dioden das beste, denn das reagiert sofort auf Tastendruck. 
Streiche als doe Lösung mit dem 2ten 4051.

Juerg F. schrieb:
> Wenn die Taste losgelassen wird wär
> mir recht, wenn der Counter ab der gedrückten position weiterläuft.

Das würde bei Benutzung der Preset Eingänge m.W. sowieso passieren.

von Juerg F. (juerg_f)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen zweiten 4051 würde ich für das sowiso nicht verwenden. Ich habe 
eine Auswahlmöglichkeit mit ODER-Gattern erlickt.

Habe vorher ein paar ODER-Gatter mit 4 Eingängen organisiert. Werde 
versuchen, diese Logik mit der Tastenwahl mit diesen ODER-Gattern zu 
lösen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juerg F. schrieb:
> Werde
> versuchen, diese Logik mit der Tastenwahl mit diesen ODER-Gattern zu
> lösen.

Trotzdem kommst du um die o.a. Dioden nicht rum :-P Irgendwoher brauchst 
du ja noch das PE Signal. Verstehe übrigens nicht wirklich, warum du 
dich so gegen die Diodenmatrix sträubst und stattdessen auf Gattern mit 
4 Eingängen bestehst, die man erstmal beschaffen muss. Mindestens 2 
zusätzliche ICs brauchst du also.

: Bearbeitet durch User
von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum kann ich Dir sagen. Es ist so, dass ich Einleitend zwar von einem 
Multiplexer mit 8 Ausgängen gesprochen habe (Einfachheitshalber).

Jedoch wird mein Step Sequencer doch noch etwas aufwändiger. Ich 
beschalte 2 Multiplexer mit total 16 Steps.

Also muss ich eigentlich ein 4bit Encoder bauen. Dies gibt dann nochmals 
einige Dioden mehr.

Und da mein Elektronikfachhändler schön auf meinem Arbeitsweg liegt ist 
es kein Problem die Teile zu organisieren. Jetzt sind mal 10 Stück bei 
mir auf dem Tisch... ;-)

Ich wusste am Anfang halt nicht, noch was ich überhaupt googeln soll. 
Jetzt ist mir klar geworden, dass das Zauberwort Encoder heisst! :-)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juerg F. schrieb:
> Jedoch wird mein Step Sequencer doch noch etwas aufwändiger. Ich
> beschalte 2 Multiplexer mit total 16 Steps.

Aha. Wäre ja schon schön gewesen, wenn du das irgendwann mal erwähnt 
hättest.

von 1N 4. (1n4148)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ob das mit einfachem ODER funktioniert? Das Signal vom Zähler und 
vom Tastenencoder verODERt gibt alles, nur nicht den gewünschten 
Ausgang. Oder übersehe ich gerade etwas?

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser IC SN54HC148 ist Dein Freund. Mit den Ausgängen GS und EO 
könntest Du Deinen Counter steuern.

Die Ausgänge des SN54HC148 mit P0-P2 des CD4516 verbinden, den Ausgang 
EO des SN54HC148 mit dem Preseteingang des 4516 verbinden, dann bleibt 
der Zähler beim Drücken einer Taste stehen und wird auf den Binärwert 
gesetzt der am Ausgang des SN54HC148 anliegt. Wird die Taste wieder 
losgelassen zählt der Counter genau ab dieser Position weiter.

Evtl. sind noch Inverter zwischen SN54HC148 und CD4516 erforderlich - 
habe mir die Pegel beider IC's jetzt nicht detailiert angeschaut.


Zeno

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Juerg F. schrieb:
>> Jedoch wird mein Step Sequencer doch noch etwas aufwändiger. Ich
>> beschalte 2 Multiplexer mit total 16 Steps.

Auch kein Problem die SN54HC148 lassen sich kaskadieren.

von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno du bist goldig!

Genau sowas habe ich gesucht! Werde die Teile gleich bestellen und 
morgen abholen!

Vielen Dank ;-)

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 74x148 hatte ja schon 1N4148 genannt.
Kaskadieren benötigt aber noch einen 74x08, damit sind es schon 4 ICs.
Dafür würde sich ein MC lohnen. Ich hatte auch mal ein Logikgrab durch 
nen ATmega48 ersetzt.

von Juerg F. (juerg_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wär sicher auch noch eine Möglichkeit. Ich habe noch ein Arduino-Board 
zu Hause. Werde auch diese Idee noch ins Auge fassen..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.