Forum: PC Hard- und Software Windows 7 Ultimate


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Funkerlein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benötige das o.a. OS. Kennt jemand eine gute preiswerte Quelle?

MS hat die Downloadlinks ja entfernt.

von Olaf B. (Firma: OBUP) (obrecht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du das bei MS probiert:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows7

Benötigst aber einen gültigen Key!

mfg

Olaf

von Funkerlein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, diesen Link kannte ich noch nicht.

Wo bekomme ich einen gültigen Key preiswert her aus zuverlässiger 
Quelle?


Eine CD bzw. DVD wäre mir aber lieber.

von Olaf B. (Firma: OBUP) (obrecht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkerlein schrieb:
> Eine CD bzw. DVD wäre mir aber lieber.

Es gibt Reseller, die OEMs verkaufen, z.B.:
http://www.rakuten.de/produkt/microsoft-windows-7-ultimate-32-64-bit-inkl-sp1-esd-multilingual-1468922490.html

mfg
Olaf

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Medien für Home/Pro/Ultimate sind identisch, lediglich 32 oder 64Bit 
unterscheiden sich.

Download-Link s. oben, alles auf einen Stick(1) und die Datei ei.cfg 
entfernen, schon stehen alle Varianten bei der Installation zur Auswahl.

(1) z.B. mit 
https://www.microsoft.com/de-de/download/windows-usb-dvd-download-tool

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Torrent:

http://windowsiso.net/

Nicht blind benutzen, Checksummen vergleichen!

von MUC (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu mal eine Frage.
Seit einiger Zeit bieten die einschlägigen Händler, auch der oben 
verlinkte, Windows-Versionen (explizit: Windows 7) rein als Key, also 
ohne (meist abgekratzten) Lizenzaufkleber an.
Inwiefern kann man sich mit dem Erwerb eines solchen reinen Lizenz-Keys 
auf der sicheren Seite wähnen?
Ich habe schon nach dem Thema gegoogelt, konnte aber so gut wie keine 
Info dazu finden.

von Brad Hard (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MUC schrieb:
> Ich habe schon nach dem Thema gegoogelt, konnte aber so gut wie keine
> Info dazu finden.

Dann nimm doch eine andere Suchmaschine. Es gibt so viele Andere. Das 
Thema ist ad nauseam behandelt.

von MUC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brad Hard schrieb:
> MUC schrieb:
>> Ich habe schon nach dem Thema gegoogelt, konnte aber so gut wie keine
>> Info dazu finden.
>
> Dann nimm doch eine andere Suchmaschine. Es gibt so viele Andere. Das
> Thema ist ad nauseam behandelt.

Ist es das?
Vielleicht habe ich nicht klar ausgedrückt, um was es mir geht.
Wenn man zum Thema "Lizenz-Key ohne Lizenzaufkleber gültig" googelt, ist 
der allgemeine Tenor entweder "Weiß nicht" oder "Aufkleber muss mit 
dabei sein", letzteres vor allem auf den Seiten der Fachverlage (Heise 
etc.).
In der Tat war es bis vor ~ 1 Jahr so, dass gebrauchte Windows Lizenzen 
von gewerblichen Wiederverkäufern auf ebay IMMER mit Aufkleber (wie 
gesagt meist abgekratzt) angeboten wurden. Angebote, die nur einen Key 
beinhalteten, waren rar und eher dubios (meist aus dem Ausland).
Dies hat sich grundlegend geändert. Inzwischen bieten beinahe mehr 
Händler den reinen Key ohne Aufkleber an als umgekehrt. Ich frage mich, 
was zu diesem Paradigmenwechsel geführt hat.
Der oben verlinkte Anbieter behauptet, die Rechnung mit dem 
aufgedruckten Key würde als Nachweis ausreichen. Ich habe bisher keine 
halbwegs verbindliche Aussage gefunden, dass ein derart erworbener Key 
als 100% legal einzustufen ist.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MUC schrieb:
> Inzwischen bieten beinahe mehr
> Händler den reinen Key ohne Aufkleber an als umgekehrt. Ich frage mich,
> was zu diesem Paradigmenwechsel geführt hat.

Einerseits wird es daran liegen, daß der Verkauf von ESD-Lizenzen 
zugenommen hat. Dort gibt es keinen Aufkleber oder sonstigen physisch 
greifbaren Nachweis mehr. Der Key wird elektronisch übermittelt und 
fertig. Andererseits kommt MS vermutlich mit der Bekämpfung des 
Graumarktes nicht mehr hinterher. Lizenzverstöße fallen nicht unter das 
Strafrecht, also muß jeder einzelne Fall zivilrechtlich eingeklagt 
werden, ein immenser Aufwand. Dem illegalen Handel kommt das entgegen, 
entsprechende Ebay-Händler schießen wie Pilze aus dem Boden und 
verschwinden genauso schnell wieder.
Das Hauptproblem des Käufers ist, daß er nicht wissen kann, woher der 
verkaufte Key kommt. Stammt er illegalerweise aus einer Volumelizenz, 
kann und wird es später Probleme mit der Aktivierung/Echtheitsprüfung 
geben.
Also wenn schon Grauware, dann besser eine "Lizenz" kaufen, wo DVD und 
COA-Aufkleber mitgeliefert werden. Da kann man sich einigermaßen sicher 
sein, daß der Key nicht noch anderweitig kursiert, und hat einen 
Nachweis in der Hand.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Da kann man sich einigermaßen sicher
> sein, daß der Key nicht noch anderweitig kursiert

Ich habe das auch mal getestet und beim gleichen Händler einige Zeit 
später noch mal einen Key "gekauft", es kam genau der gleiche - d.h. der 
Händler verkauft denselben Key immer wieder. Das ist natürlich eindeutig 
illegal, denn ein Key für mehrere Installationen wäre ja ein Volumenkey.

Ausserdem ist die Frage, ob die Lieferung mehrmals desselben Keys für 
wenn auch wenig Geld nicht an sich schon Betrug ist.

Georg

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Das ist natürlich eindeutig
> illegal, denn ein Key für mehrere Installationen wäre ja ein Volumenkey.

Ich stelle die gewagte Behauptung auf, daß alle Angebote auf Ebay und 
Amazon aus ursprünglichen Volumenlizenzen stammen.
Oder glaubst Du ernsthaft, jemand macht sich die Mühe und kauft 
massenweise gebrauchte Single-User-Lizenzen auf, um sie anschließend 
weiterzuverschachern?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ich habe das auch mal getestet und beim gleichen Händler einige Zeit
> später noch mal einen Key "gekauft", es kam genau der gleiche - d.h. der
> Händler verkauft denselben Key immer wieder.

Die Keys auf den COA-Klebern (z.B. Dell oder Fujitsu) sind Unikate. Wenn 
du tatsächlich zwei COAs mit gleichem Key gekauft hast, dann waren die 
gefälscht.

von G. H. (schufti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus (Gast): ja, gibt es.
z.B.: in UK ein Händler wo du jeweils einen defekten Laptop mit 
COA-Kleber kaufst; IMHO übersteigen da die Versandkosten deutlich den 
Wert der Lizenz ...

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Ich stelle die gewagte Behauptung auf, daß alle Angebote auf Ebay und
> Amazon aus ursprünglichen Volumenlizenzen stammen.

Jein. Auf die allermeisten "Key nur per Mail" Angebote trifft das sicher 
zu. Bei denen, wo Recovery-DVD und COA (also echte, keine kopierten) 
mitgeliefert werden, nicht. Obwohl auch das eine rechtliche Grauzone 
ist, denn eigentlich dürfen die nur mit der zugehörigen Hardware 
verkauft werden. Dem Käufer wiederum steht aber das Recht zu, seinen PC 
nach Belieben zu verändern. Er kann also Gehäuse, Mainboard, Festplatte 
usw. neu kaufen und die Lizenz darauf legal aktivieren. Genau für diesen 
Fall sind die Keys auf den COAs der Markenrechner gedacht, denn ein 
OEM-Recovery funktioniert nur auf der Originalhardware.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> COA (also echte, keine kopierten)
> mitgeliefert werden, nicht. Obwohl auch das eine rechtliche Grauzone
> ist, denn eigentlich dürfen die nur mit der zugehörigen Hardware
> verkauft werden.

Nein, Erschöpfungsgrundsatz. Aber es muss sich eben un COA + Datenträger 
handeln.

> ein OEM-Recovery funktioniert nur auf der Originalhardware.

Jain: Viele laufen auch so durch, allerdings sind die meisten Recoverys 
mit Treibern und Zusatzsoftware gespickt. Das kann in Einzelfällen dazu 
führen, das es auf anderer Hardware nicht funktioniert. Was auf anderer 
Hardware nicht funktioniert, ist die Voraktivierung. Aber auch da gibt's 
oft einen Weg dran vorbei ;)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> denn ein
> OEM-Recovery funktioniert nur auf der Originalhardware.
Die OEM funktioniert genau so lange, wie es das gleiche Mainboard 
bleibt, also den Key (SLIC) im Bios hat. Was man an Grafik, Festplatten, 
Speicher oder sonstwas drumherum baut, ist vollkommen unwichtig.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:

> Die OEM funktioniert genau so lange, wie es das gleiche Mainboard
> bleibt, also den Key (SLIC) im Bios hat.

Das betrifft nur die Voraktivierung, nicht die Installierbarkeit.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> ein
> OEM-Recovery funktioniert nur auf der Originalhardware.

Darüber kann man nichts allgemeines aussagen, weil das der PC-Hersteller 
regeln kann wie er mag, aber ich habe schon Dell-OEM-CDs auf einem 
herumstehenden Dell-PC installiert und dann das System auf andere 
Hardware kopiert - kann, muss aber nicht funktionieren. Ziemlich sicher 
wird der Hersteller nur beim Installieren überprüft und nicht im 
Betrieb.

Georg

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> Was auf anderer
> Hardware nicht funktioniert, ist die Voraktivierung.

Sicher, genau das meine ich eigentlich. Ohne Aktivierung nützt aber ein 
erfolgreiches Recovery nicht viel.

> Aber auch da gibt's oft einen Weg dran vorbei ;)

Da brauchste aber gar nicht erst eine Lizenz kaufen. Das "Problem" ist 
außerdem unter Verwendung des Keys auf dem COA keines mehr.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> Da brauchste aber gar nicht erst eine Lizenz kaufen. Das "Problem" ist
> außerdem unter Verwendung des Keys auf dem COA keines mehr.

So war es nicht gemeint. Sofern kein OEM-Key in Kombination mit SLIC 
verwendet wird, steckt der Key ggf. im pid.txt. Auf CDs, die in Mengen 
gepresst werden, ist das i.d.R. natürlich nicht der Fall, bei 
Recovery-Partitionen habe ich das aber schon oft gesehen. Da sich jeder 
Hersteller das so zurechtstricken kann wie er will, gibt's keine 
allgemeingültige Aussage.

(gilt auch für Win7):
https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hh824952.aspx

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb im Beitrag #4814060:
> Pete K. schrieb:
>> Ach ja, was liebe ich meinen Umstieg auf Linux.
>
> War nur eine Frage der Zeit, bis der erste Tux-Priester die Gebetsmühle
> kreisen läßt. Nach Linux wurde nicht gefragt.

Nach deinen Beiträgen über rechtliche Grauzonen zu Keys wurde aber auch 
nicht gefragt. Und ich habe immerhin noch zwei Links zum Kauf der 
gefragten Lizenzen geliefert.

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich noch wunder nimmt ist, was wird der TO in ~4 Jahren tun, wen 
der PC kaputt geht, es keine keys mehr zu kaufen gibt und MS eventuell 
mal den aktivierung server ausschaltet? Wirst du dann auf Windows 10 
umsteigen, oder irgendwelche gekrackten Win7 versionen holen? Oder 
machst du dir darüber einfach keine gedanken, bis es dann soweit ist? 
Nimmt mich echt wunder, was ein Windowser so denkt.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel A. schrieb:

Ich bin zwar nicht der OP, aber...

> MS eventuell mal den aktivierung server ausschaltet?

...das ist egal. Die Aktivierung geht schon seit XP auch manuell, ganz 
ohne Cracks und "komische" Software.

von asterix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das sein, daß da die chinesen den Algorithmus für die 
Schlüsselerstellung geknackt haben?

ebay suche nach
Win­dows 7 Professional Pro DE 32 & 64 Bit OEM Product Key 
Produktschlüssel Neu

kommt mir da sehr verdächtig vor.

Wie kann der sich das für 3.8€ leisten?

Ich habs ausprobiert, der lässt sich auch online aktivieren.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel A. schrieb:
> Was mich noch wunder nimmt ist, was wird der TO in ~4 Jahren tun, wen
> der PC kaputt geht, es keine keys mehr zu kaufen gibt und MS eventuell
> mal den aktivierung server ausschaltet?

Gute Frage. Bei Installationen auf neuen Rechner graut es mich jetzt 
schon davor. Bei bestehenden Rechnern ist es einfach: Nach erstmaliger 
Installation ziehe ich ein komplettes Image der Festplattenpartition, 
auf der Windows liegt. Falls ich in die Verlegenheit komme, Windows neu 
installieren zu müssen, greife ich auf dieses Image zurück. Den 
Aktivierungsschlüssel benötige ich einmal und nie wieder.
Meine Sorge geht eher in die Richtung, daß es früher oder später keine 
unverbrauchten 'Schlüssel' mehr gibt.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asterix schrieb:
> Wie kann der sich das für 3.8€ leisten?

Indem er sie von pastebin kopiert ?

von asterix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich gesucht danach. Google findet den nirgends.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asterix schrieb:
> Wie kann der sich das für 3.8€ leisten?

Zusätzlich dazu, dass er sie kostenlos beschafft hat (=geklaut), kann 
man davon ausgehen, dass die Keys garnicht funktionieren müssen - bei so 
einem Betrag werden sich wenige Kunden die Mühe machen zu reklamieren.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.