Forum: Platinen Kicad - Footprints ausblenden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal welche Layer ich ausblende, die Footprints bleiben wo sie sind.
Sehr unübersichtlich bei doppelseitiger Bestückung, also wie ändere ich 
das ?

Zusatzfrage:
Ich habe die Farben von Top und Bottom Layer geändert.
Die Footprints bleiben aber in der alten Farbe dabei gehören die 
definitiv zum Top bzw. Bottom Layer.
Wo ändert man das, oder wird das bei der Bauteilerstellung festgelegt ?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael K. schrieb:
> Egal welche Layer ich ausblende, die Footprints bleiben wo sie sind.
> Sehr unübersichtlich bei doppelseitiger Bestückung, also wie ändere ich
> das ?

Da wo Du die Layer ein und ausblendest, da ist eine zweite Registerkarte 
"Render". Dort den Haken bei "Pads Front" bzw. "Pads Back" entfernen.

> Zusatzfrage:
> Ich habe die Farben von Top und Bottom Layer geändert.
> Die Footprints bleiben aber in der alten Farbe dabei gehören die
> definitiv zum Top bzw. Bottom Layer.
> Wo ändert man das, oder wird das bei der Bauteilerstellung festgelegt ?

In der gleichen Registerkarte "Render". Geht genauso wie bei den Layern.

Du bist extrem zielorientiert, Du schaust nicht links und nicht rechts. 
;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Da wo Du die Layer ein und ausblendest, da ist eine zweite Registerkarte
> "Render". Dort den Haken bei "Pads Front" bzw. "Pads Back" entfernen.

Ohje, El Blindo.
'Render' heißt bei mir 'Elemente', aber ja, das ist es was ich nicht 
finden konnte.

Bernd W. schrieb:
> Du bist extrem zielorientiert, Du schaust nicht links und nicht rechts.
> ;O)
Wenn Du wüstest was ich schon alles durch links und rechts schauen 
gefunden habe trotz meines Protel Tunnelblickes.
Du weist ja nicht welche Fragen ich alle nicht gestellt habe ;-)

Danke Bernd

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael K. schrieb:

> 'Render' heißt bei mir 'Elemente', aber ja, das ist es was ich nicht
> finden konnte.

Die deutsche Übersetzung ist etwas, was in meiner Testing Version hier 
weitestgehend klemmt. Macht aber nix, selbst mit meinen rudimentären 
Englischkenntnissen langt mir die englische Version.

> Du weist ja nicht welche Fragen ich alle nicht gestellt habe ;-)

Immer tröstlich zu wissen, dass es anderen genauso ergeht wie mir. ;O)

> Danke Bernd

Keine Ursache. Irgendwann habe ich bestimmt auch wieder ein paar Fragen. 
;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> In der gleichen Registerkarte "Render". Geht genauso wie bei den Layern.

Hihi, grad gemacht und das farbige Kästchen verändert auch wirklich die 
Farbe.
Alles andere bleibt wie es ist.
Vieleicht nach Neustart ...

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael K. schrieb:

> Hihi, grad gemacht und das farbige Kästchen verändert auch wirklich die
> Farbe.
> Alles andere bleibt wie es ist.

Mmmmh....

Im Anhang:
Alles im "legacy canvas"
"KiCad-PCBnew_LayersUndRender_Original.png" wie es bei mir im Original 
aussieht.
"KiCad-PCBnew_LayersUndRender_KupferLS-UndBS-Abgeschaltet.png" nach 
Abschaltung von F.Cu und B.Cu.
"KiCad-PCBnew_LayersUndRender_PadsFrontMagenta.png" dann mit den Pads 
Front auf Magenta umgeschaltet.

> Vieleicht nach Neustart ...

Nein, ich sehe, da ist wirklich ein Bug: Pads Front und Pads Back lassen 
sich bei THT Pads nur gemeinsam schalten. SMD Pads gehen auch so. Knapp 
unterhalb der Mitte sind ein paar SMD Pads, die im zweiten Bild rot, und 
im dritten magenta sind.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Nein, ich sehe, da ist wirklich ein Bug:

Sieh mal an, da hast Du etwas gefunden was ich garnicht gemeint habe.
Bei mir sind es die (alle) SMD Footprints die ihre Farbe nicht ändern.
Heute, nach dem reboot ist alles so wie ich es gestern eingestellt habe.

Ist es Deiner Meinung nach sinnvoll mit den nightly Versionen zu 
arbeitet statt der 4.0.4 stable ?

Verwirrend ist das sich Standard, OpenGL und Cairo so massiv 
unterscheiden..
Ich arbeite fast nur mit OpenGl.
Standard ist sehr 'roh' in der Ansicht und Cairo ist unscharf und irre 
langsam.
Gibt es eine Übersicht welche Funktionen in welcher Ansicht 
funktionieren und welche nicht ?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael K. schrieb:

>> Nein, ich sehe, da ist wirklich ein Bug:
> Sieh mal an, da hast Du etwas gefunden was ich garnicht gemeint habe.

Dafür hatte ich dann Dein Problem nicht. Ein Kollege meinte übrigens, es 
könnte durchaus sinnvoll sein, solche THT Pads auf Vorder- und Rückseite 
gemeinsam zu handhaben....ok, dafür könnte man ja dann beide ankreuzen 
oder eine zusätzliche Marker Reihe setzten, wo Kästchen sind, die 
mehreres gleichzeitig meinen. Darum würde ich das eher als Bug 
einstufen. Aber ich gebe zu, bei so etwas bin ich dann auch öfters 
unsicher.

> Ist es Deiner Meinung nach sinnvoll mit den nightly Versionen zu
> arbeitet statt der 4.0.4 stable ?

Durchaus. Ich habe mit diesen gute Erfahrungen gemacht.
Ist aber auch eine Temperamentsfrage. Bei Deinem Temperament vielleicht 
besser doch nicht. ;O)
Ich arbeite in einem Prüffeld und nehme Geräte in Betrieb. Ich lebe und 
rechne damit, das mir jeden Moment etwas um die Ohren fliegen kann. ;O)

Es sind Entwicklungsversionen. D.h. Du musst auch mal damit rechnen, 
einen flaatschneuen, kapitalen Bug vorgesetzt zu bekommen. Kann 
vorkommen, ist aber eher selten.
Öfters wirst Du mit halbfertigem Konfrontiert. ;O) Sachen, die Du hier 
beklagst, sind oft erledigt, dafür gibt es andere....Die Prämisse bei 
der Entwicklung ist, im Zweifel ein lauffähiges benutzbares System zu 
haben, was dann aber durchaus mit Workarounds klarkommen muss.

Aber für den Fall solltest Du Dich fit genug fühlen, auch mal mit dem 
Schraubenschlüssel in den Maschinenraum zu gehen, und etwas in den 
Dateien manuell zu richten, und am besten auf einem anderen Rechner eine 
ältere Version lauffähig haben. *)

Und natürlich solltest Du Bug Reports schreiben. Gerade bei so frischen 
Builds. Soviel und so verquer kann kein Entwickler testen, wie es eine 
echte Usergruppe kann. Es gibt zwar das Schimpfwort von der 
Bananensoftware, aber Realität ist eher, das ein wirklich umfassendes 
Testen bei komplexer Software kaum noch sinnvoll möglich ist.

>
> Verwirrend ist das sich Standard, OpenGL und Cairo so massiv
> unterscheiden..
> Ich arbeite fast nur mit OpenGl.
> Standard ist sehr 'roh' in der Ansicht und Cairo ist unscharf und irre
> langsam.
> Gibt es eine Übersicht welche Funktionen in welcher Ansicht
> funktionieren und welche nicht ?

Leider nicht, weil mit Hochdruck daran gearbeitet wird, alles möglichst 
weit verfügbar und konsistent zu bekommen. Allerdings ist ja z.B. openGL 
gerade darum eingeführt worden, weil damit Möglichkeiten bestehen, die 
es in Legacy nicht gibt.

Persönlich verwende ich in Abhängigkeit vom Rechner das eine oder andere 
mehr. Klar, Push/Shove geht nicht in Legacy, aber auf meinem Netbook 
z.B. ist keine Grafikhardware, die openGL unterstützt, und so läuft dort 
stattdessen Mesa, was sehr langsam ist. Dann ist Legacy eine gute 
Alternative....so muss ich mich also von Fall zu Fall entscheiden, was 
sinnvoller ist.

*)
1) Mann kann es auch andersherum sehen. Arbeite mit der alten Version, 
und verwende die neue erst einmal nur Testweise.
2) Es ist gelegentlich durchaus sinnvoll, zwei unterschiedliche 
Versionen
zur Verfügung zu haben. Wie es unter Windows ist, weiss ich nicht, aber 
unter Linux wäre es viel Aufwand (Vieleicht auch nicht, aber ich bin 
kein C/C++ Experte), zwei Versionen auf dem gleichen System zu haben. 
Aber ich mache traditionell viel mit Wechselplatten....sauberes Trennen 
und klare Schnitte bevorzuge ich eben.
3) Lege Dir immer irgendwo Sicherheitskopien hin! Besser eine zu viel 
als eine zu wenig.
4) Rechne damit, das Builds länger laufen. Ein KiCad Build hier auf dem 
Desktop ca. 2h. Auf meinem Netbook etwas um die acht Stunden. ;O) Die 
Büchse ist uralt....Leiterplattenentwicklung auf dem Netbook hat etwas 
von Panzer fahren. Man sieht nur immer einen kleinen Ausschnitt durch 
den Sehschlitz. ;O)
5) KiCad läuft zwar auch auf dem Raspberry (aus dem Repository), aber 
für einen Build muss man wirklich sehr tief darin stecken.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.