Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tastatureinschleifung USB, to RS232


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche eine Modul was mir die Serielle Daten über die Tastatur 
einschleifen kann.

"Tastatureinschleifung" ergibt sich dadurch, dass sie das Gerät so 
verhält, als würde man die Serielle Daten selbst über eine Tastatur 
eintragen"

Ich habe so ein Modul gefunden aber das ist mir zu Teuer.

Hat jemand eine Idee wo man sowas bekommen kann.

 Ein Link wie sowas aussieht.

https://waagen-kurz.com/industriewaagen_zubehoer_usb_tastatureinschleifung.htm

Danke

von tx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo tx,

nein das ist ein USB to RS232. usb auf rs232 adapter

Das ist kein Problemmmm   hahaha

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es nicht unbedingt RS232 sein muss, du kein fertiges Modul 
brauchst, und du noch ein paar GPIOs frei hast, wäre dieses IC was für 
dich. Der KeyWarrior 24D:
http://www.codemercs.com/de/tastatur

von ProMicro (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Arduino Pro Micro mit ATMega32U4 hat USB und Seriell. Vom Chinamann 
auch richtig billig - nur man muss halt selber programmieren.

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sicher fertige Module

so wie das von Soehnle was ich eine Link gestellt habe.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> "Tastatureinschleifung" ergibt sich dadurch, dass sie das Gerät so
> verhält, als würde man die Serielle Daten selbst über eine Tastatur
> eintragen"

Du suchst also ein RS232 Terminal?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das nicht eleganter mit einem Treiber oder Anwendungsprogramm 
realisieren, dass Daten seriell empfängt und dann Tastendrücke 
simuliert?

Also ganz ohne spezielle Hardware meine ich.

Erster Vorschlag von Google: https://www.232key.com/

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll keine Software sein.
Die Software kenne ich.

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> Nur Lesen und du verstehst alles Bernd  :)

Das Posting war so verwirrend formuliert daß ich nach dem ersten Lesen 
dachte es soll etwas auf einer Tastatur getippt werden und das Getippte 
per RS232 ans Gerät geschickt werden.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> Es soll keine Software sein.
> Die Software kenne ich.

Gibt es dafür auch einen vernünftigen Grund? Wenn man dir schon raten 
soll, müsste man wissen warum du funktionierende Lösungen nicht magst.

Abgesehen davon, das Interface für 200 EUR ist völlig ok, die 
Vorstellung du könntest das billiger selber programmieren ist einfach 
lächerlich.

Georg

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

es soll einfach keine Software sein.

Software gibt es für die Applikation genug. Mit so einen Modul bist du 
einfach Unabhängig und du steckst es an fertig.Keine Installation!!


Danke für die Hilfen

von Stephan L. (Firma: Smartlux SARL) (smartlux)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch die WedgeLink-Geräte von MicroRidge 
(http://www.microridge.com/store_wedgelink.htm), der nicht 
programmierbare WedgeLink SP ist etwas günstiger (US$ 149 + Versand, 
Zoll, etc.). Ansonsten kenne ich nur noch den "AD-8527 Quick USB 
Adapter" von A&D (Listenpreis 270 EUR netto):
http://www.aandd.jp/products/peripheral/ad8527.html

--
Disclosure: Ich bin der Autor der oben erwähnten Software 232key (habe 
das Forum über die Referrer gefunden). Meine Firma verkauft auch den A&D 
AD-8527.

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Lechner,

danke für die Infos. Ich habe vor Jahren so ein Modul bekommen und für 
eine Kern Waage verwendet. Ich komm aber nicht mehr auf den Hersteller 
leider.

Das Teil hat so um die 100€ gekostet.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> die Vorstellung du könntest das billiger selber programmieren ist
> einfach lächerlich.

Vielleicht braucht er es privat, dann kostet die Arbeitszeit im 
heimischen Hobbykeller keinen Pfennig.

von Phil J. (exloermond)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Arduino...

https://www.arduino.cc/en/Tutorial/KeyboardSerial

TODO für dich:
-Rausfinden was die Waage seriell ausgibt
-Implementieren in den vorhandenen Codeschnippsel

: Bearbeitet durch User
von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Das Posting war so verwirrend formuliert daß ich nach dem ersten Lesen
> dachte

Und ich dachte, das Interface muss eingeschleift werden, wie es der 
Titel sugeriert...

Gruss Chregu

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich meine Serielle Daten von der Waage ohne Software ins Excel 
bekommen??

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> Wie kann ich meine Serielle Daten von der Waage ohne Software ins Excel
> bekommen??

Indem du in Excel die Schnittstelle öffnest, die reinkommenden Daten 
z.B. in einem VB-Script interpretierst und passend einträgst.
http://dev.emcelettronica.com/serial-port-communication-in-excel-vba

Ohne Software wird es IMHO nicht gehen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Indem du in Excel die Schnittstelle öffnest, die reinkommenden Daten
> z.B. in einem VB-Script interpretierst und passend einträgst.

Das ist vermutlich die sauberste Lösung.

Noch sauberer wird es nur noch wenn man nicht krampfhaft Excel als 
Datenbank mißbraucht sondern für den Zweck geeignete Software verwendet.

von Hermann R. (baume2971) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will ja keine Software sondern ein Modul. Das der PC glaubt die 
Tastatur gibt das ein.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> Ich will ja keine Software sondern ein Modul. Das der PC glaubt die
> Tastatur gibt das ein.

Ein Beispiel dafür wurde dir schon genannt. Mach ein schwarzes Kästchen 
mit Eingang und Ausgang drum, dann ist es ein Modul.

ProMicro schrieb:
> Ein Arduino Pro Micro mit ATMega32U4 hat USB und Seriell.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann R. schrieb:
> Ich will ja keine Software sondern ein Modul. Das der PC glaubt die
> Tastatur gibt das ein.

Das Problem ist größer, es sitzt an anderer Stelle, tritt einen Schritt 
zurück dann siehst Du das ganze Bild:

Interaktion mit der Tastatur und einem Benutzer und Excel bedeutet 
Arbeitszeit für einen Angestellten die mit der stupiden Wiederholung von 
immer den selben Mausklicks und Tastendrücken vergeudet wird und 
eröffnet auch Möglichkeiten zur Fehlbenutzung.

Programmierbare Computer wurden erfunden um solche langweiligen Abläufe 
zu automatisieren, so daß sich die Menschen wieder darauf konzentrieren 
können Anweisungen zu erteilen und sich mit Wohlgefallen an deren 
präziser Ausführung zu erfreuen anstatt ihr halbes Leben damit zu 
verschwenden sie selber auszuführen.

Diese Anweisungen würde man in Form von sogenannten Programmen 
niederschreiben (neudeutsch: Software), auf daß der dienstbare 
Blechkasten diese Anweisungen zur Kenntnis nehme und pflichtgemäß 
ausführe, bei Wind und Wetter und ohne zu Murren, tagein, tagaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.