Forum: PC Hard- und Software Windows: Thunderbird-Update nur als Admin möglich


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich habe meinem Vater auf dem Rechner (unter 
Windows 10) Thunderbird als Mailprogramm installiert. So weit so gut. Es 
funktioniert auch alles. Mein Vater ist mit seinem Benutzerkonto aus 
Sicherheitsgründen kein Admin (wie es ja auch immer sein sollte).
Nun erscheinen hin und wieder Updates (sogar relativ oft). Thunderbird 
kann sich selbst aber nicht updaten, wenn es nicht als Admin ausgeführt 
wird. Warum ist das so? Hat Thunderbird keinen Update-Dienst oder sowas? 
Chrome schafft das Ganze ja auch.
Jedenfalls nervt Thunderbird bei jedem Start mit der Update-Meldung und 
fordert, man solle sich als Admin anmelden. Also muss ich jedes Mal an 
den Rechner. Nach ein paar Tagen kommt dann das nächste Update und der 
Spaß geht von vorne los. Das kann ja so nicht gewollt sein. Ich stelle 
mir eine Firma vor, wo die IT den ganzen Tag nichts anderes macht, als 
TB zu updaten. Wie macht man es aber richtig?
Leider konnte ich mit Google keine Lösung finden.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich stelle
> mir eine Firma vor, wo die IT den ganzen Tag nichts anderes macht, als
> TB zu updaten.

In einer ernsthaften Firma nutzt man ja auch ernsthafte Lösungen. SCNR

> Wie macht man es aber richtig?
> Leider konnte ich mit Google keine Lösung finden.

Ich hab bei mir unter Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Updates 
eine Option "Einen Hintergrunddienst zum Installieren von Updates 
verwenden", vielleicht hilft die bei dir.

Ansonsten Updates abschalten und halt nur manuell installieren, wenn du 
da bist. Man muss ja bei TB auch nicht jedes Update mitnehmen. Oder darf 
es gar nicht, weil ansonsten der Firmen-Mailaccount nicht mehr 
funktioniert. "Ernsthafte Firmen"... :)

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... nein... den Punkt habe ich gar nicht...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Man muss ja bei TB auch nicht jedes Update mitnehmen.

Sollte man schon, immerhin ist das die Software die als erstes mit all 
dem frisch eingetroffenem Zeugs aus aller Herren Länder in Kontakt 
kommt, da sollte man schon alle Sicherheitsupdates mitnehmen. Genau wie 
beim Browser auch. Und beim Rest des Systems selbstverständlich ebenso.

> Oder darf
> es gar nicht, weil ansonsten der Firmen-Mailaccount nicht mehr
> funktioniert. "Ernsthafte Firmen"... :)

Was soll denn das für ein eigentümliches Szenario sein bei dem der 
Mailaccount der Firma nicht mehr funktionieren soll wenn ein Mailclient 
ein Sicherheitsupdate bekommt? Ich mach jetzt seit einer zweistelligen 
Zahl von Jahren jedes einzelne Thunderbird-Update mit (wird automatisch 
eingespielt) und noch kein einziges Mal war danach irgendeine Funktion 
beeinträchtigt.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> "Ernsthafte Firmen"

... verwenden Deiner Ansicht nach was als Mailprogramm, sofern sie 
Windows verwenden? Etwa Outlook?

von Tim (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn niemand das gleiche Problem, wie ich?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Hat denn niemand das gleiche Problem, wie ich?

Also ich arbeite schon -zig Jahre mit Thunderbird. Momentan mit W7, das 
W10 kommt mir nicht ins Haus.

Das Problem, was du beschreibst, kenne ich nicht. Ich weiß auch nicht, 
ob es am W10 liegen kann.

Nur eine Idee: Vielleicht mal in der Benutzerkontensteuerung 
nachschauen, dann geht es vielleicht, daß man zur Admin-Passworteingabe 
aufgefordert wird. Dann muß man sich wenigstens nicht als Admin 
anmelden. Vielleicht ist das eine Möglichkeit?

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, das Problem ist, dass TB nicht als Admin läuft. Wenn man updaten 
wollte, müsste man es als Admin starten! Das ist eigentlich ein Nogo. 
Aber auch davon abgesehen- es ist ja auch nicht gesagt, dass jeder 
Hansel, der TB benutzt, auch automatisch Adminrechte hat. Was denkt sich 
Mozilla, wie das Firmen machen sollen? Die können ja nicht verlangen, 
dass die Angestellten alle als Admin arbeiten sollen. Oder TB nur als 
Spielzeug ansehen, das in Firmen nix zu suchen hat. Das wäre ja ein 
Armutszeugnis.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ne, das Problem ist, dass TB nicht als Admin läuft. Wenn man
> updaten
> wollte, müsste man es als Admin starten! Das ist eigentlich ein Nogo.
> Aber auch davon abgesehen- es ist ja auch nicht gesagt, dass jeder
> Hansel, der TB benutzt, auch automatisch Adminrechte hat. Was denkt sich
> Mozilla, wie das Firmen machen sollen? Die können ja nicht verlangen,
> dass die Angestellten alle als Admin arbeiten sollen. Oder TB nur als
> Spielzeug ansehen, das in Firmen nix zu suchen hat. Das wäre ja ein
> Armutszeugnis.

Also bei mir und bei allen, die ich kenne, läuft TB im Userkonto (nicht 
als Admin). Und ja, auch die Updates funktionieren als User. So war es 
schon immer, und es gab auch niemals irgendwelche Probleme...
Von daher steigt die Vermutung, daß es vielleicht doch am W10 liegt?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Von daher steigt die Vermutung, daß es vielleicht doch am W10 liegt?

Wer hat das TB damals installiert? Der Admin od. der User mit 
Adminrechten? Jedenfalls würde ich mal gründlicher nach dem Eigentümer 
sehen.

von Kaj (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Was denkt sich
> Mozilla, wie das Firmen machen sollen?
In Firmen ist das was voellig anderes, denn da gibt es (wenn es 
ordentlich aufgestellt ist) sowas wie eine Domaene (mit Update-Server) 
und Software (z.B. Matrix42) die sowas verwaltet, da muss der User gar 
nichts machen, ausser den Rechner einschalten. Der User muss sich nicht 
mal anmelden. Und selbst das Einschalten koennen die Admins uebers 
Netzwerk machen. Der User muss eigentlich gar nichts machen, ausser 
Kaffee trinken.

Ausserdem ist das nicht die Schuld von Mozilla. Such den Schuldigen mal 
lieber bei der Windows Rechteverwaltung und dem, der TB installiert hat.

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, installiert habe ich den wahrscheinlich gleich zu Anfang, noch bevor 
ich die anderen Accounts angelegt habe. Alles war auf der 
Standardeinstellung, es war eine saubere Windows-Neuinstallation. Wenn 
TB beim Installieren Admin-Rechte braucht, wird der Installer 
wahrscheinlich per Manifest welche angefordert haben... nehme ich an... 
ich erinnere mich nicht mehr. Ich gehe aber davon aus, dass der Vorgang 
von Mozilla ordentlich durchdacht wurde und alles genau so ist, wie 
designt.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Hm, installiert habe ich den wahrscheinlich gleich zu Anfang, noch bevor
> ich die anderen Accounts angelegt habe. Alles war auf der
> Standardeinstellung, es war eine saubere Windows-Neuinstallation.

Dann kann ich mir vorstellen, daß der TB wie du sagst, als Admin 
installiert wurde und nichts von den (erst später eingerichteten) Usern 
weiß. Wenn zum Installationszeitpunkt schon User angelegt wurden, fragt 
die Installation nach, ob das Programm nur für den momentan eingeloggten 
User installiert werden soll oder für alle User. Weil zu diesem 
Zeitpunkt aber nur der Admin existierte, kannte er den späteren User 
nicht. Ich denke, da liegt der Hund begraben...

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann doch aber nicht jedesmal, wenn ich später einen neuen Nutzer 
hinzufüge, TB neu installieren?! Das musste ich bisher noch bei keiner 
Software.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich kann doch aber nicht jedesmal, wenn ich später einen neuen
> Nutzer
> hinzufüge, TB neu installieren?! Das musste ich bisher noch bei keiner
> Software.

Ich weiß doch gar nicht, ob es wirklich daran liegt. War nur eine 
Vermutung. Stochern im Nebel sozusagen, weil ja auch kein anderer dieses 
Problem hat. Ich kenne das seit Jahrzehnten nur so, daß ein User 
problemlos Updates machen kann...
Mal schauen, wer sich noch so meldet. Vielleicht hat noch jemand eine 
Idee.

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem. Danke für den Denkanstoß auf jeden Fall! Ich werde das am 
Wochenende auch natürlich mal ausprobieren.
Ich fand nur komisch, dass Google nichts Brauchbares fand.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Wenn zum Installationszeitpunkt schon User angelegt wurden, fragt
> die Installation nach, ob das Programm nur für den momentan eingeloggten
> User installiert werden soll oder für alle User.

Das wird es sein.
Tim sollte mal in sich gehen und nachdenken.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich fand nur komisch, dass Google nichts Brauchbares fand.

Das ist nicht komisch, das liegt ganz einfach daran dass niemand anders 
das Problem hat. Ich übrigens auch nicht, und das definiv mit W10 auf 
dem aktuellen Stand.

Aber wenn du noch ein bisschen wartest, findest du dich selber...

Georg

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Version von TB hast du denn? Vielleicht ist die ja so alt dass 
der Update Dienst noch nicht drin ist?
Ich hab auch Win 10 (Upgrade von 7) und Thunderbird ESR, und da 
funktioniert das Update ganz wunderbar ohne Admin Rechte. Ebenso wie 
beim FireFox.

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das letzte Update ist erst ein paar Tage her. Die oben erwähnte Option 
mit dem Dienst fehlt völlig.

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die habe ich übrigens auch nicht an meinem eigenen Rechner (Windows 7).

von Erwin D. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Die oben erwähnte Option mit dem Dienst fehlt völlig.

Hier siehst du, wie das aussieht. Links unten ist das Häkchen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde vielleicht nicht irgendein allgemeines Forum in dem vorwiegend 
fachfremde Leute nur blind herumrätseln sondern speziell ein/das 
Support-Forum für Thunderbird befragen, dort sind wahrscheinlich Leute 
aus den inneren Kreisen anwesend die das Verhalten und den Grund dafür 
und die notwendige Vorgehensweise in- und auswendig kennen.

von Tim (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, so sieht es bei mir aus (Windows 7).

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte hier gefragt, weil sich hier sehr kompetente Leute 
herumtreiben und es ein "PC Hard- & Software"-Forum ist. Im TB-Forum 
müsste ich mich erst registrieren, etc. Ich habe ständig irgendein 
Problem mit einer Software, möchte mich aber nicht ständig irgendwo neu 
anmelden. Daher erstmal ein Schuss ins Blaue. Hätte ja sein können, dass 
jemand sofort die Lösung weiß (das passiert hier ja sonst sehr oft).

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Nunja, so sieht es bei mir aus (Windows 7).

Da ist der Tipp von Bernd K. schon goldrichtig. Frag mal im Forum von 
Thunderbird nach.
https://www.thunderbird-mail.de/board-list/

Da ist die Chance auf Hilfe auf jeden Fall höher.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der "Mozilla Maintenance Service" installiert? Der taucht in der 
Liste installierter Programme und in den Diensten auf.

Man kann Thunderbird wahlweise in den Benutzerkontext oder für alle 
Benutzer installieren. Möglicherweise wird aber nur in der globalen 
Version der Service installiert.

Man kann den Service auch nachinstallieren:
https://support.mozilla.org/de/questions/940095

Tim schrieb:
> Ne, das Problem ist, dass TB nicht als Admin läuft.

Der Maintenance-Service läuft als Systemdienst.

: Bearbeitet durch User
von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt TB nochmal neu installiert (Setup explizit als Admin 
gestartet) und jetzt geht es. Auch bei meinem Vater. Merkwürdig.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich habe jetzt TB nochmal neu installiert (Setup explizit als Admin
> gestartet) und jetzt geht es. Auch bei meinem Vater. Merkwürdig.

Kann es sein, dass du diesmal als Admin "für alle" installiert hast, 
davor aber aus dem Benutzerkontext heraus nur für diesen Benutzer?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich stelle mir eine Firma vor, wo die IT den ganzen Tag nichts
> anderes macht, als TB zu updaten.

Läuft anders, besonders bei grösseren Firmen. Allerdings gibts dort dann 
ITler, deren massgebliche Aufgabe die Aktualisierung der zentralen 
Installations- und Updateverwaltung ist. Weshalb es dann nicht jeder 
Update von Mozilla (Firefox) auch in die Firma schafft, da werden schon 
mal ein paar Versionen übersprungen.

Auto-Updates sind in solchen Umgebungen nicht nur gerne gesehen. Es gab 
schon Fälle, in denen Updates fatal waren, in Anwendungen wie auch in 
Windows. Wär blöd, wenn deshalb die ganze Firma schlagartig still steht. 
Also zuerst in Testgruppe, dann für den Rest. Abwägung von Aufwand vs 
Risiko.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.