Forum: Platinen KiCad: Linie/Polygon bearbeiten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Info (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich eine Linie/Polygon grafisch bearbeiten, also beispielsweise 
ein verklickter Endpunkt verschieben? Das Kontextmenü "Edit Drawing" 
gibt zwar einen Dialog mit den Segmentparametern. Aber mit Maus 
verschieben kann man offenbar nur ganze Liniensegmente?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Info.

Info schrieb:
> Lässt sich eine Linie/Polygon grafisch bearbeiten, also beispielsweise
> ein verklickter Endpunkt verschieben?

Ja.

Im OpenGL Modus:

Dazu im Auswahlmodus (Der Pfeil oben in der rechten Buttonleiste) auf 
einen Polygonrand links klicken (Dicht genug herangehen!) Eventuell eine 
Auswahlspezifikation näher bestätigen ("Zone outline...."). Das Polygon 
wird gehighlighted, wobei die Ecken mit Quadraten und die Linienmitten 
mit runden Punkten gekennzeichnet sind.

Diese Ecken und Linienmitten kannst Du nun mit der linken Maustaste 
fassen (Maustaste gedrückt halten) und verschieben. Die Eckpunkte 
verschieben halt die Eckpunkte, und die Linienmitten komplette Linien.

Wenn Du die gehighlightete Polygonlinie rechts anklickst, erhälst Du ein 
Menue, und wenn Du dort "Create Corner" wählst, wird an der angeklickten 
Stelle eine Ecke eingefügt. Wenn Du eine Ecke (weisses Quadraht) rechts 
anklickst, hast Du im Menue auch §remove Corner" was diese Ecke löscht.

> Das Kontextmenü "Edit Drawing"
> gibt zwar einen Dialog mit den Segmentparametern. Aber mit Maus
> verschieben kann man offenbar nur ganze Liniensegmente?

Könnte sein, dass das nicht in jedem Modus geht. Möglicherweise auch 
Versionsabhängig.

Mit "Application: kicad Version: (2016-11-22 revision ccdfabc)-master, 
release build" funktioniert es wie beschrieben.

Nachtrag: Bei gleicher Version unter "legacy" ist das Verhalten etwas 
anders:
Im Auswahlmodus (Der Pfeil oben in der rechten Buttonleiste), dann 
rechts anklicken einer Ecke, und eine eventuelle verfeinerte Auswahl 
führt zu einem Kontextmenue. Dort "zones" wählen. Wenn Du eine Ecke 
gewählt hast, hast Du jetzt die Auswahl "Remove Corner" und "Move 
Corner". Wenn Du eine Linie des Polygons rechts anklickst, kommst Du in 
beschriebener Weise zu einer Auswahl "drag outline Segment" und "Create 
Corner", was entweder die Linie verschiebt, oder am klickpunkt eine neue 
Ecke erzeugt.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Info (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Ja.
>
> Im OpenGL Modus

Ah, super. Den hatte ich noch nicht entdeckt. Danke Dir!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage am Rande: Gibts eigentlich eine Funktion ein geschlossenes 
Rechteck zu erzeugen das aus genau 4 Eckpunkten besteht (und nicht aus 4 
Linien a 2 Punkten) und dessen Segmente erstmal senkrecht und waagerecht 
stehen ohne daß man jedesmal erst noch auf 1 mil reinzoomen und manuell 
alle 8 Punkte der vier Linien geraderücken und deckungsgleich bringen 
muss?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Wenn Du eine Ecke (weisses Quadraht) rechts
> anklickst, hast Du im Menue auch §remove Corner" was diese Ecke löscht.

Wenn ich eine Ecke rechts anklicke kommt "Auswahl klarstellen" und ich 
kann eins der beiden Segmente auswählen. Wenn ich danach die Ecke 
nochmal rechts anklicke kommt nur "Entfernen" (kein "Ecke entfernen") 
und wenn ich "Entfernen" wähle verschwindet das ganze Segment.

Wenn ich "Create corner" mache wird nicht etwa eine Ecke eingefügt 
sondern die Linie wird in zwei unabhängige Linien zerteilt mit jeweils 2 
Endpunkten. Diese "Ecke" lässt sich nicht als ganzes verschieben, nur 
die beiden separaten Endpunkte der beiden Linien einzeln nacheinander. 
Sie lassen sich auch nicht mehr verbinden, höchstens übereinander legen.

(nightly build von gestern: 201612030822+7387~55~ubuntu16.04.1)

War aber schon immer so, kann mich nicht erinnern daß man in Pcbnew 
jemals Polygone bearbeiten konnte, immer nur einzelne Linien.

Nachtrag: Ich spreche über Edge.Cuts, nicht über Kupferflächen, ich 
nehme an der OP ebenfalls denn im Titel steht "Linie/Polygon" und nicht 
"Flächen".

: Bearbeitet durch User
von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd.

Bernd K. schrieb:
> Frage am Rande: Gibts eigentlich eine Funktion ein *geschlossenes*
> Rechteck zu erzeugen das aus genau 4 Eckpunkten besteht (und nicht aus 4
> Linien a 2 Punkten) und dessen Segmente erstmal senkrecht und waagerecht
> stehen ohne daß man jedesmal erst noch auf 1 mil reinzoomen und manuell
> alle 8 Punkte der vier Linien geraderücken und deckungsgleich bringen
> muss?

Direkt nicht.
Aber wenn Du mit dem Polygon tool ein grobes Viereck oder Trapez 
zeichnest, kannst Du anschliessend mit einem Texteditor die exakten 
Eckpunkte Deines Rechteckes in die Board Datei schreiben.
So hast Du dann ein sehr exaktes Rechteck, und das ist per Definition, 
weil Polygon, immer geschlossen.

Da das recht einfach ist, schreit das geradezu nach einer Umsetzung via 
Python Skripting.


Bernd K. schrieb:

> Wenn ich eine Ecke rechts anklicke kommt "Auswahl klarstellen" und ich
> kann eins der beiden Segmente auswählen. Wenn ich danach die Ecke
> nochmal rechts anklicke kommt nur "Entfernen" (kein "Ecke entfernen")
> und wenn ich "Entfernen" wähle verschwindet das ganze Segment.

Das ist extrem merkwürdig.....aber siehe weiter unten.

>
> Wenn ich "Create corner" mache wird nicht etwa eine Ecke eingefügt
> sondern die Linie wird in zwei unabhängige Linien zerteilt mit jeweils 2
> Endpunkten. Diese "Ecke" lässt sich nicht als ganzes verschieben, nur
> die beiden separaten Endpunkte der beiden Linien einzeln nacheinander.
> Sie lassen sich auch nicht mehr verbinden, höchstens übereinander legen.

Das hört sich irgendwie nicht danach an, als ob Du ein Polygon 
bearbeitest.....aber siehe weiter unten.

>
> (nightly build von gestern: 201612030822+7387~55~ubuntu16.04.1)
>
> War aber schon immer so, kann mich nicht erinnern daß man in Pcbnew
> jemals Polygone bearbeiten konnte, immer nur einzelne Linien.

Nein. Bei Kupferflächen Polygonen geht das problemlos...

>
> Nachtrag: Ich spreche über Edge.Cuts, nicht über Kupferflächen, ich
> nehme an der OP ebenfalls denn im Titel steht "Linie/Polygon" und nicht
> "Flächen".

Aha, das ist der Knackpunkt. ;O)
Mit dem Kunstgriff, das zum Schluss zu erwähnen, hälst Du in guter 
Thriller Manier den Spannungsbogen hoch. ;O)

Wenn Du ein exaktes Rechteck haben möchtest, dann gehe ich mal davon 
aus, dass Du auch exakt die Positionen der Eckpunkte weisst. Dann bietet 
sich eine parametrische Methode an.*)

Dann geht das so:
Du zeichnest vier einzelne grafische Linien im Layer Edge.cuts, deren 
Position und Orientierung eigentlich absolut egal sind.
Im Auswahl Tool (Der weisse Pfeil im oberen Button der rechten 
Buttonleiste) wählst Du einen der Endpunkte einer solchen Linie mit 
einem Rechtsklick an, und erhälst ein Auswahl Menue, Wo Du "Properties" 
wählst.
Du erhältst ein Fenster, indem Du unter anderem die Koordinaten für den 
Start und Endpunkt parametrisch eintragen kannst.
Da Du die nach obiger Voraussetzung kennst, sollte das kein Problem 
sein.
Das machst Du halt für alle vier Linien, und da der Anfangspunkt einer 
Linie der Endpunkt der vorhergehenden ist, liegen die auch gut 
aufeinander**).

Schreit aber auch geradezu nach einer Umsetzung via Python Skripting.

*) Beim erstellen technischer Zeichnungen sind meistens viele Positionen 
entweder durch Abmessungen direkt gegeben oder leicht daraus ableitbar. 
Entgegen aller "intuitiven" künstlerischen Methoden bietet sich darum 
eine direkte parametrische Eingabe der Werte als eher einfachste Methode 
an.
**) Wenn Du die Linien lieber frei Hand zeichnest, kannst Du mit dieser 
Methode immer noch die Anfangs und Endpunkte aneinanderstossender Linien 
direkt übereinanderlegen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.