Forum: Markt [V] 100 MHz Oszilloskop HP54645D + Zubehör


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel V. (daniel_v419)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Biete ein Mixed Signal Oszilloskop HP54645D inkl. 2 Tastköpfe HP10074A 
und Logic Probe Analyzer HP54620 (16CH). Das Osilloskop hat außerdem 
eine RS232 Schnittstelle.

Das Gerät befindet sich in sehr gutem Zustand und ist voll 
funktionstüchtig.

Der Griff eines der Tastköpfe hat Bekanntschaft mit einem Lötkolben 
gemacht und ist leider leicht angeschmolzen.

Preis: 410€ (VB) inkl. Versand.

Ich höre mir auch gerne ernst gemeinte Angebote an.

Viele Grüße

Daniel

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tipp: bei dataTec läuft gerade eine Aktion von Keysight.
Da kannst du dir ein neues Gerät mit der doppelten Bandbreite (oder 
mehr) heraussuchen und dieses Gerät hier mit bis zu 30% des Kaufpreises 
in Zahlung geben.
Es wäre schade, das Gerät hier für lau zu verramschen.
Mein 22 Jahre altes HP 54616 B wurde für 2.900 EUR in Zahlung genommen. 
Hier im Forum war das höchste Gebot irgendwo bei 300 EUR.

Hat natürlich nur Sinn, wenn du was neues haben möchtest und auch gerade 
solvent bist.

: Bearbeitet durch User
von Daniel V. (daniel_v419)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis! Aber ich verkaufe das Oszilloskop weil ich nicht 
mehr zum Basteln komme und es zum rumstehen einfach zu schade ist. Was 
Neues kaufen ist da nicht zielführend ;)
Evtl. Kann es ja jemand aus dem Forums für diesen Zweck verwenden ;)

von Old P. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. schrieb:
> Mein Tipp: bei dataTec läuft gerade eine Aktion von Keysight.
> Da kannst du dir ein neues Gerät mit der doppelten Bandbreite (oder
> mehr) heraussuchen und dieses Gerät hier mit bis zu 30% des Kaufpreises
> in Zahlung geben.
> Es wäre schade, das Gerät hier für lau zu verramschen.
> Mein 22 Jahre altes HP 54616 B wurde für 2.900 EUR in Zahlung genommen.
> Hier im Forum war das höchste Gebot irgendwo bei 300 EUR.
>
> Hat natürlich nur Sinn, wenn du was neues haben möchtest und auch gerade
> solvent bist.

Hast Du mal einen Link? Ich finde dort nichts.

Old-Papa

von Stephan S. (outsider)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei solchen Händlern gibt es oft hohe Nachlässe. Aber bei genauerem 
Hinsehen ist es immer die gleiche Augenwischerei: Man bezahlt eh nie den 
Listenpreis und wenn es wirklich mal hohe Nachlässe sind, dann sind das 
Geräte bei denen sämtliche Optionen per Software freigeschaltet sind. 
Das kostet dem Hersteller überhaupt kein Geld und treibt den Preis 
gleich mal noch massiv über den Listenpreis. Profitieren würde man bei 
dem Kauf nur dann, wenn man wirklich all diese Optionen gerade braucht, 
oder das Gerät später deshalb teurer weiter verkaufen kann.

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. schrieb:
> Preis: 410€ (VB) inkl. Versand.

Ich hatte das gleiche Gerät vor 2 Jahren mit dem gleichen Zubehör für 
250€ erworben. Da war noch eine Matheschnittstellenmodul mit RS232 
Schnittstelle dabei.

Ein Schwachpunkt sind die Gummitasten unter dem Bildschirm, Die 
reagieren oft sehr schwerfällig bis zufällig. Leider bekommt man keine 
Ersatzteile mehr für dieses Gerät. Glücklicherweise hatte ich mir vor 10 
Jahren 2 Stück bestellt,weil mein HP54602 das gleiche Problem bekam, so 
das ich den Fehler auch bei dem später erworbenen HP54645D beheben 
konnte.

Ein weiterer Schwachpunkt sind die Digitalpods. Das Geflochtene 
Flachbandkabel ist sehr anfällig gegen scharfes Knicken und zeigt gerne 
Unterbrechungen. Das Kabel ist leider sehr teuer und schwer zu bekommen. 
Ersetzen durch normales Flachbandkabel kann man es leider nicht.

Die Greifklemmen die regelmäßig nicht mehr richtig greifen bekommt man 
noch, wenn auch für viel Geld.

Ansonsten ist es ein feines Gerät was mir viel geholfen hat.

Ralph Berres

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hast Du mal einen Link? Ich finde dort nichts.
http://www.datatec.de/cgi-bin/shop/lshop.cgi?action=showdetail&wkid=14807725345286&ls=d&nc=1480772591-5434&rubnum=&artnum=kt-trade-in&file=1&gesamt_zeilen=0Tsuche--trade-in

> dann sind das Geräte bei denen sämtliche Optionen per Software
> freigeschaltet sind. Das kostet dem Hersteller überhaupt kein Geld und
> treibt den Preis gleich mal noch massiv über den Listenpreis.

Ich habe das Gerät ohne jegliche Optionen bestellt und den Nachlass auf 
das nackte Grundgerät erhalten. Wenn man, wie ich, bisher etwa 15% 
Nachlass bekommen hat, dann sind 30% recht ordentlich.
Andererseits zeigt es aber, dass Oszilloskope heutzutage in der 
Herstellung (nicht in der Entwicklung) offenbar auch nicht mehr das ganz 
große Geld kosten.

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.mikrocontroller.net/attachment/312741/DSC_0238.JPG

Daniel bitte tue mir ( oder besser dir und denjenigen welche den 
Oszillograf kaufen wollen ) den Gefallen und entferne den Kabelbinder 
welches das flexible geflochtene Kabel zusammenhält.

Gerade die Kanten dieses Kabels sind extrem gegen Knicke empfindlich.

Das Kabel ist schwer zu bekommen, und kostet eine Menge Geld. Neu waren 
es um die 400 Euro.

Ralph

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche impedanzoptimierte Häckelbänder hat IBM auch verwendet. 
Vielleicht hilft das ja als Ersatzteilquelle.

von Daniel V. (daniel_v419)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

versteht mich bitte nicht falsch. Ich finde eure Diskussion zu Angeboten 
bei DataTec, Impedanzoptimierten Leitungen, Höchstgeboten in der 
Vergangenheit, und Schwachstellen des Gerätes wirklich interessant, aber 
ich glaube diese Gespräche sind erstens OT und zweitens für mich doch 
eher schädlich. Bitte führt die doch an anderer Stelle weiter...

Die 410€ sind VB - 350€ möchte ich mimimum dafür haben. Ich denke das 
ist in Anbetracht des Gerätezustands ein mehr als fairer Preis.

Ralph B. schrieb:
> Daniel bitte tue mir ( oder besser dir und denjenigen welche den
> Oszillograf kaufen wollen ) den Gefallen und entferne den Kabelbinder
> welches das flexible geflochtene Kabel zusammenhält.
>
> Gerade die Kanten dieses Kabels sind extrem gegen Knicke empfindlich.
>
> Das Kabel ist schwer zu bekommen, und kostet eine Menge Geld. Neu waren
> es um die 400 Euro.

Das Flachbandkabel ist locker zusammengelegt und der Kabelbinder ist 
nicht festgezurrt, sondern hält das Kabel nur locker in Form. Ich 
entwickle beruflich Hochfrequenz-Verbindungslösungen, du kannst mir 
soweit vertrauen, dass ich weiß wie man mit empfindlichen Kabeln umgehen 
muss. So ist es jedenfalls besser als das lange Kabel unkontrolliert 
irgendwie hinzuschmeißen.

Im Übrigen ist das Kabel neuwertig!

Ich bitte euch freundlichst mein Angebot nicht weiter zu zerreden. Wenn 
ihr kein Interesse habt, oder es euch zu teuer ist, ist das euer gutes 
Recht! Aber diese Kommentare müssen echt nicht sein!

Danke und einen schönen Sonntag noch!

Viele Grüße

Daniel

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.