Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik V_BAT-Eingang von RTC schützen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Helge (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Möglichkeiten habe ich, den V_BAT-Eingang einer RTC gegen zu 
hohe Spannungen / ESD usw. zu schützen? Bauliche Maßnahmen außen vor 
gelassen. Mir geht es um den Fall von nackten Platinen. Es gibt wohl 
auch Halterungen, die vor Berührungen schützen, aber was kann ich 
schaltungstechnisch tun?
V_BAT ist die Pufferspannung, also in aller Regel eine Knopfzelle. Ein 
Kerko ist schon am entsprechenden Eingang, der bei ESD also schonmal 
einen Teil der Ladung abfedern bzw. auch durchschlagen könnte. Aber das 
hilft ja nicht, wenn jemand mit einem losen Draht versehentlich 24 Volt 
anlegt. Eine Z-Diode scheidet wahrscheinlich(?) leider aus, da zu hoher 
Leckstrom.

von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn jemand mit einem losen Draht versehentlich 24 Volt
>anlegt.

Und was wenn er 230V anlegt?
Oder 1000V? Willst du davor auch schützen?

Dann knallt es halt und er tut es nie wieder.

von Helge (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das ist ein Argument. Was in dem Fall, dass man es nicht absichern 
kann, aber wichtig wäre: Wie kann ich erkennen, dass jemand z.B. 24 Volt 
angelegt hat und es nicht heißt "Produkt war bei Lieferung bereits 
defekt/Bauteile schadhaft" o.ä.?

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helge schrieb:
> Eine Z-Diode scheidet wahrscheinlich(?) leider aus, da zu hoher
> Leckstrom.

Vielleicht gingen TVS-Dioden.

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/125000-149999/140814-da-01-en-SUPPRESSOR_DIODE_P6KE33A_DO_15.pdf

oder mehrere 1N3595 in Reihe. (IR 1nA)
Wie hoch darf der Leckstrom denn sein?

von W.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Vielleicht gingen TVS-Dioden.
>
> 
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/125000-149999/140814-da-01-en-SUPPRESSOR_DIODE_P6KE33A_DO_15.pdf

Was meinst du, was das "T" in "TVS" bedeutet?
Die macht auch nicht jeden Unfug beliebig lange mit.

Helge schrieb:
> Aber das hilft ja nicht, wenn jemand mit einem losen Draht
> versehentlich 24 Volt anlegt.
Mach einen anständigen Ausgangstest, schreib in die Bedienungsanleitung 
rein, dass er das nicht darf und bring ihm bei, dass es sein Lehrgeld 
ist, wenn er es trotzdem tut.

Mit einem Auto kannst du auch nicht mit beliebiger Geschwinddigkeit 
gegen einen Baum fahren.

von Hmmhmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor man Maßnahmen setzt, sollte man mal definieren, was genau der 
maximale Schadensfall ist.

ESD?
Dann sollte man zunächst prüfen, was die RTCC selber kann - das steht im 
Datenblatt - und dann Maßnahmen entscheiden.

Überspannung, z.B. 10V?
Dann wird man eine Crowbar brauchen, oder einen sparsamen LDO 
dazwischen.

Überspannung, 230VAC? Aber auch das ist nicht unmöglich - bedenke, dass 
der VBATT- Eingang nur 1µA oder so führt. Da kann man 100k in Serie 
reintun.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.