mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder (EMV)-Abschirmumg für Flachbandleitung


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen,
ich möchte mehrere Flachbandleitung (32pol bzw 64pol) mit einer 
Folienhülle abschirmen, so wie bei einer Twisted-Shielded-Pair Leitung. 
Ich finde aber "nur" Abschirmgeflechte. Wie nennt man den soetwas oder 
weiß einer wo man die bestellen kann?

Danke für eure Infos

Max

PS
die Flachbandleitung mit der Schirmung hab ich schon gefunden, da ich 
die Leitung aber aufgeteilt wird kann ich die nicht gebrauchen.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dampf T. (ouuneii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist nicht gut an Geflecht ?

Weitere Details ?
zB Flexibilitaet ?
Frequenzbereich ?
Daempfung ?
Was soll denn geschirmt werden ? E-Felder ? H-Felder ?
Normalerweise wird GND-Signal-GND- .. angeschlossen. Oder man kann auch 
Twisted Pair Flachband verwenden.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um "kleine" analoge Messignale (bis ca.100mV), das 
Geflecht läßt zuviele Störungen durch, darum dachte ich an Folie. 
GND-Signal-GND wird verwendet, einen wirkliche Frquenzbereich hab ich in 
dem Sinn nicht.
Die Leitngen liegen schon, und ich muß nachbessern. Ich hab 
versuchsweise an ein paar Sensoren Shielded-Twisted-Pair Leitung 
verbunden, das hat zum besten Ergebnis geführt, fast keine Störungen 
mehr. Ich bekomme die STP-Leitung aber nicht untergebracht.

Max

Autor: Zorg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Wie nennt man den soetwas oder
> weiß einer wo man die bestellen kann?

Alufolie ;-)
(ist im Prinzip wirklich sehr ähnlich, nur etwas dicker/reissfester als 
die aus dem Supermarkt sollte es sein)

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du gerade im EMV-Labor und brauchst eine "schnelle" Lösung?

Was spricht gegen die Verwendung von geschirmten Flachleitern (ja, das 
gibt es). Da gibt es umlaufende aufgeklebte Shields, TP-Shielded 
Flachkabel und Koax-Shielded Flachkabel nach meinem Wissen.

Die Frage wäre ja, wo du den Schirm anschliessen willst. Alu ist nicht 
so gut/dauerhaft per Löten oder Kleben kontaktierbar. Normalerweise 
gehört zu so einem Kabel auch ein passender Stecker. Was ist bei dir 
vorhanden?

Alternativ gibt es alle möglichen Formen von Tape (Alu/Kupfer) bei 
verschiedenen Herstellern/Lieferanten. Dadurch wird das Flex-Kabel 
jedoch recht steif und Kontaktieren ist auch nicht so leicht.

Erlauben deine Signale überhaupt die zusätzliche Kapazität der Leitung, 
oder wurde das Ergebnis nur besser, weil es nun stark Tiefpassgefiltert 
wurde (Kapazitätsbelag des Schirms).
Was ist die Impedanz der Signal-Quelle/Senke?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:

> mehrere Flachbandleitung (32pol bzw 64pol)
> Es handelt sich um "kleine" analoge Messignale (bis ca.100mV), das
> Geflecht läßt zuviele Störungen durch, darum dachte ich an Folie.

Der schnelle Test wäre eine Rolle Alu-Haushaltfolie. Er wird Dich aber 
kaum glücklich machen wenn x Signale parallel verlaufen und die 
Leitungen keinen definierten Abschluss haben. Man könnte z.B. mal die 
Masse verbessern und ein paar Oszillogramme machen ob sich durch 
geeignete Abschlusswiderstände was verbessert?

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Es handelt sich um "kleine" analoge Messignale (bis ca.100mV), ...
> einen wirkliche Frquenzbereich hab ich in dem Sinn nicht.
Das glaube ich so erstmal nicht, jedes Signal ist mehr oder weniger 
Bandbegrenzt. Bei einem digitalen Signal ergibt sich das z.B. aus der 
Grundfrequenz und der Flankensteilheit.

Bitte beschreibe die Signale doch etwas besser (inkl. grober Quellen und 
Lastimpedanz), dann kann man dir vielleicht auch richtig helfen.

Wie sehen die Steckverbinder denn aus?
Wie sehen die Flachkabel aus?
Davon gibt es viele.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
nein ich sitze nicht im EMV-Labor, es ist eine festverbauter Messaufbau 
in einer Maschine.
und ich möchte einmal eine etwas "professionellere" Lösung haben als wie 
in Alu- oder Kupferfolie einwickeln.... -.-
Ich suche soetwas
http://www.unitedseal.com/gasket-maker/item/cho-jac-flat-cable-emi-shield/
Mein problem ich kann nur in Europa einkaufen.

Autor: Dampf T. (ouuneii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt verschiedene Hersteller von solchen Produkten. Auch 
europaeische. Ich denk Gurgel wird helfen.
Du kannst nicht den USA bestellen, weil du Militaertechnologie verkaufen 
willst und nicht deren Segen kriegst ? In Asien kannst du nicht 
bestellen wegen ?

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal, es geht um einen industriellen/professionellen Aufbau, 
nicht um ein Bastelprojekt, oder?

Könntest du mir dann bitte sagen, was an "Einkauf nur in Europa" 
professionell sein könnte?

Weiterhin fände ich es kommunikativ erstmal besser, wenn auf meine 
Fragen von deiner Seite Antworten kämen, statt neue Anforderungen.

Autor: Helmut K. (hk_book)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Helmut K
ja darf ich. Danke die hab ich auch gerade gefunden.

@ HF-Werkler & Dampf Tramp
Firmenpolitik - USA wird nicht eingekauft, genauso wie Amazon.

@ HF-Werkler
ich habe die von dir genannten Specks nocht erweitert - aber egal, ich 
habe gesagt warum ich Folie anstatt Geflecht brauche.
es gibt keine Stecker, direkt verlötet.
Flachbandleitung von 3M die 3782-Serie und die 3539-Serie

Max

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich habe keine "Specks" [sic] geliefert (habe auch keine zu liefern, 
da du den Thread gestartest hast), sondern nach den Signal-Details 
nachgefragt und dir Vorschläge gebracht, warum dein Test ev. nur 
scheinbar ein besseres Ergenis erbracht haben könnte.

Könntest du die von mir im Thread gestellten Fragen beantworten?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Wissen wächst der Zweifel. 
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsanpassung

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> @ HF-Werkler & Dampf Tramp
> Firmenpolitik - USA wird nicht eingekauft, genauso wie Amazon.
Im Jahre 2016 ordentliche Analogentwicklung ohne ADI, TI, LT?
Das ist hart für einen Hardwareentwickler.

<sarcasm> Darfst Du wenigstens bei Aliexpress einkaufen? </sarcasm>

> Flachbandleitung von 3M die 3782-Serie und die 3539-Serie

<<< Minnesota Mining and Manufacturing Company? >>>
https://en.wikipedia.org/wiki/3M
Die Jungs die uns "Post-it" gebracht haben?


Ansonsten - ich habe von Anfang an mitgelesen und darauf gewartet, dass 
"HF-Werkler" seine Fragen beantwortet bekommt. Schade, in dem Thema wäre 
viel interessantes drin gewesen.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Marcus,
stell dir einmal vor, die tollen Sache von ADI, TI, LT, ON gibt es sogar 
in Deutschland zu kaufen - wie blöd was .....

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,
ich sehe, dich beschäftigt das Thema irgendwie immer noch, da du ja hier 
mitliest.

Dir ist vermutlich schon der Gedanke gekommen, dass hier einige Personen 
mit gutem Fachwissen in EMV und HF unterwegs sind, oder? Ob man eine 
hilfreiche Antwort erhält, hängt nach meinem Verständnis sicher ein 
klein wenig davon ab, wie man sich denen gegenüber verhält.

Ich würde es diesbezüglich als zielführendes und logisches Vorgehen 
ansehen, wenn du ein paar Fragen beantworten könntest.

Gruss

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls sich in ferner Zukunft noch jemand hierher verirren sollte -
die ADI Appnote AN 347 ist eine schöne Einführung in das Thema 
Schirmung.

http://www.analog.com/media/en/technical-documentation/application-notes/41727248AN_347.pdf

Richtig spannend wird das Ganze, wenn sich die Themen EMV und 
elektrische Sicherheit gegenseitig widersprechen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.