Forum: Offtopic iPhone aus Japan - geht in DE?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da iPhones gerade in Japan weltweit am billigsten sind, siehe:

http://www.iphone-worldwide.com

daher eine Frage dazu: Gehen die vom LTE Band in Deutschland?

Hat jemand mal ein iPhone in Japan gekauft? Ich mein Japan, und nicht 
China (Japan != China).

Ich kenne auch die EUR 430 Regel vom Zoll (es gibt ja auch gebrauchte 
Handys die da noch drunter liegen). Um den Trollen vorzubeugen, ich 
kenne auch Android und benutze es sogar. Das Handy ist nicht für mich.

PS: In der Türkei ist es ja krass teuer!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Japan hat kein GSM. Das japanische Modell vom iPhone 7/+ folglich auch 
nicht, wenn man Apples Seite glauben darf. Das könnte im Neandertal (aka 
Deutschland) zum Problem werden. Also vorausgesetzt, du willst mit dem 
Telefon auch telefonieren.

: Bearbeitet durch User
von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der 1. Link ist mir unklar. Und der 2. Link hat nichts mit Japan zu 
tun.

Hab nun mal direkt unter Japan geschaut, und da steht:

http://www.apple.com/jp/iphone-7/specs/

FDD-LTE(バンド1、2、3、4、5、7、8、11、12、13、17、18、19、20、21、25、26、27、28、29、30)
TD-LTE(バンド38、39、40、41)
TD-SCDMA 1,900(F)、2,000(A)
CDMA EV-DO Rev. A(800、1,900、2,100MHz)
UMTS/HSPA+/DC-HSDPA(850、900、1,700/2,100、1,900、2,100MHz)
GSM/EDGE(850、900、1,800、1,900MHz)


A. K. schrieb:
> Japan hat kein GSM. Das japanische Modell vom iPhone 7s folglich auch
> nicht, wenn man Apples Seite glauben darf.

Da steht doch GSM 900, wie in Deutschland.

Frage ist aber, FDD-LTE sollte doch in Deutschland passen, oder nicht?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Und der 2. Link hat nichts mit Japan zu
> tun.

Gelesen? Anscheinend nicht:
>My current iPhone 6 is from Japan

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Hab nun mal direkt unter Japan geschaut, und da steht:

Ich bezog mich auf https://www.apple.com/iphone/LTE. Da gibts für Japan 
ein eigenes 7/7+ Modell und zu dem steht kein GSM drin. Anders bei 
älteren Typen. Aber das muss natürlich nicht wirklich was heissen, denn 
in Japan braucht man auch kein GSM und bei den älteren Typen gibts für 
Japan kein eigenes Modell.

: Bearbeitet durch User
von Eric I. (i716)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Deiner Frage: Ja, Du kannst es in Deutschland benutzen, solange es 
sich nicht um das CDMA Modell handelt (Angeboten durch den Provider 
KDDI, auch besser bekannt als au).

Also die Geraete von NTT Docomo und Softbank funktionieren ohne 
Probleme.

Allerdings wuesste ich nicht, was Dir der Kauf wirklich bringt. Ein 
iPhone ohne Vertrag kostet um die 95,000Yen (775 Euro nach heutigem 
Wechselkurs) und ausserdem erklingt bei jedem Foto UND Screenshot der 
"Shutter-Sound". Aus diesem Grund zahlen sehr viele Japaner auch um die 
100 Eur mehr fuer ein Importgeraet - meist aus HK.

Mein Ratschlag: Sofern Du nicht vorhast, dein Vertragsgeraet weiterhin 
im Ausland zu benutzen, solltest Du Dir ein anderes Herkunftsland 
aussuchen.

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jan B. schrieb:
>> Hab nun mal direkt unter Japan geschaut, und da steht:
>
> Ich bezog mich auf https://www.apple.com/iphone/LTE. Da gibts für Japan
> ein eigenes 7/7+ Modell und zu dem steht kein GSM drin.

Aber bei dem Link steht doch klar das es GSM900 kann.

Ob's das in Japan gibt ist doch egal, Japaner wollen ja vielleicht auch 
mal verreisen :-) Das deutsche iPhone kann auch mehr Baender als es in 
DE gibt.

Oder lese ich da was falsch?

@Matthias
Doch, ich kann lesen. Ist halt nur der eine Satz, und für die USA. Da 
ist es ja wieder anders.

von Operator S. (smkr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Japan hat kein GSM. Das japanische Modell vom iPhone 7/+ folglich auch
> nicht, wenn man Apples Seite glauben darf. Das könnte im Neandertal (aka
> Deutschland) zum Problem werden.

Da gabs erst gerade einen interessanten Kommentar dazu ;-)

https://www.computerbase.de/2016-12/lte-wlan-japan-mobilfunk-deutschland/

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric I. schrieb:
> Allerdings wuesste ich nicht, was Dir der Kauf wirklich bringt. Ein
> iPhone ohne Vertrag kostet um die 95,000Yen (775 Euro nach heutigem
> Wechselkurs) und ausserdem erklingt bei jedem Foto UND Screenshot der
> "Shutter-Sound". Aus diesem Grund zahlen sehr viele Japaner auch um die
> 100 Eur mehr fuer ein Importgeraet - meist aus HK.

Das 7 mit 32Gb kostet 72800 laut hier:

http://www.iphone-worldwide.com/

Also rund EUR 160 billiger. MwSt. in Japan kann man ja ausblenden wenn 
man auf Touri Visa dort ist.

Der "Shutter-Sound", ok, das ist ein recht starker anti-Punkt.

Und danke für die technische Erläuterung!

PS: stimmt, die Importe aus 香港 werden bei Yahoo JP deutlich teurer 
angeboten.

von Eric I. (i716)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das 32GB Modell- wem das denn reicht- kostet in der Tat "nur" 78,000 Yen 
laut 価格.com. Und zwar beim Obsthaendler direkt.
Steuern liegen bei 8%, ob und wie man die als Auslaender zurueckekommt, 
weiss ich nicht. Aber ich habe vor einigen Jahren mal ein Macbook in 
Sydney gekauft und vor meiner Rueckreise nach Japan wurde mir der Betrag 
der Steuer auf meine Kreditkarte gebucht. Die Formalitaeten wurden 
damals am Flughafen erledigt.

PS: Yahoo!ショッピング kann ich nicht empfehlen, die meisten Haendler dort 
verkaufen Artikel anderer Onlineshops zu leicht teureren Preisen. 
Manchmal lassen sie auch direkt von Amazon liefern. Mehr Glueck hast Du 
bei Yahoo!オークション oder メルカリ. Da gibt es naemlich nich nur Gebrauchtware, 
sondern auch oft Neuware und neuwertige Ware.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric I. schrieb:
> Steuern liegen bei 8%, ob und wie man die als Auslaender zurueckekommt,

Ob es sich lohnt, da laut "hier" zu rufen? Die 8% in Japan sind etwas 
weniger als die 19% hier. ;-)

von Jürgen D. (poster)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt es sich denn wegen den paar gesparten Euro extra ein Japanisch 
Kurs zu besuchen um sich mit Siri unterhalten zu können? :)

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Lohnt es sich denn wegen den paar gesparten Euro extra ein Japanisch
> Kurs zu besuchen um sich mit Siri unterhalten zu können? :)

Mancher Besteller von Android-Handys kam so schon zu rudimentären 
Kenntnissen in Chinesisch (lies: Webseite suchen, wo das schon mal 
jemand geschafft hat, und sich durch die abstrakte Kunst hangeln), 
besonders wenn darin irgendwelche Laucher und Erweiterungen stecken, die 
nicht oder nicht vollständig übersetzt werden.

: Bearbeitet durch User
von N. N. (clancy688)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eric I. schrieb:
> Steuern liegen bei 8%, ob und wie man die als Auslaender zurueckekommt,
> weiss ich nicht.

Ausländer können in Japan (also direkt in Japan, ka wie das bei 
Online-Shops aussieht) "Tax Free" einkaufen.

Der Warenwert muss über 5000 Yen liegen und du brauchst deinen 
Reisepass. Du kaufst das Gerät steuerfrei, der Verkaufer tackert und 
stempelt dir den Beleg in den Reisepass, und bei der Ausreise gibst du 
den Beleg beim Zoll ab. Bei der Einreise musst dann u.U. wieder 
versteuern.

Zumindest in den großen Städten in Japan gibt's an allen Ecken und Enden 
große Schilder für diesen Tax Free Einkauf. :)

Ich hatte im September das Problem, dass ich in Japan war und mein Handy 
die S-Bahn nicht überlebt hat, also wollte ich mir ein neues kaufen 
(wenn man schon mal in Akihabara ist...). Ich hab's dann gelassen. Zum 
einen war mir die Gefahr zu groß, dass das GSM-Band und einige LTE-Band 
(800/900 Mhz bspw) fehlen. Und andererseits wars quasi unmöglich, ein 
Smartphone ohne Vertrag zu finden. Das gibt's da so gut wie gar nicht.

: Bearbeitet durch User
von Bernd T. (bastelmensch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lu R. schrieb:
> Und andererseits wars quasi unmöglich, ein
> Smartphone ohne Vertrag zu finden. Das gibt's da so gut wie gar nicht.

Warum hast Du Dir kein Gebrauchtes gekauft? Die bekommst Du auch ohne 
Vertrag.

Gebrauchtware sieht in Japan in der Regel ziemlich neu aus.
Habe z.B. einen Nintendo DS (erste Baureihe) dieses Jahr für 1200 Yen 
gekauft, das Ding ist fast neuwertig und der Akku hält auch ewig und das 
obwohl das Teil schon ewig alt ist.

Das ist bei Gebrauchthandys nicht anders, ein Freund hat schon öfter 
welche aus Japan mitgebracht. Muss man halt schauen das man die Sprache 
umschalten kann. So weit ich weis hat er sich auch schon Apple Geräte 
mitgebracht.
(zumindest Computer und Pads von Apple)

von Eric I. (i716)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lu R. schrieb:
> Und andererseits wars quasi unmöglich, ein Smartphone ohne Vertrag zu
> finden. Das gibt's da so gut wie gar nicht.

Ein Smartphone ohne Vertrag bekommst Du:
1) In Laeden die sich auf Handys spezialisiert haben. Dafuer muss man 
nicht nach Akihabara fahren.

2) Bei allen 4 grossen Mobilfunkanbietern (in Japan besteht ein 
Mobilfunkvertrag naemlich aus dem Service-Vertrag und einem seperaten 
Vertrag fuer die Ratenzahlung des Geraets, falls gewuenscht), d.h. Du 
kannst das Geraet auch durch eine Einmahlzahlung und ohne 
Service-Vertrag erwerben.

3) Amazon und andere Onlinehaendler (den jeweils guenstigsten findet man 
bei 価格.com) liefern auch an Hotels, Amazon auch noch am selben Tag.
Dazu gibt man die Adresse bei der Bestellung wie folgt an:

【Hier der Name des Hotels】フロント気付 【Hier Dein Name】...und natuerlich die 
Adresse des Hotels :)

: Bearbeitet durch User
von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd T. schrieb:
> Warum hast Du Dir kein Gebrauchtes gekauft?

Das Problem wird sein das man in Japan vermutlich nicht an jeder Ecke 
eine SIM bekommt, also nicht testen kann ob es ein SIM-Lock hat oder 
nicht. Ansonsten hab ich nichts gegen Gebrauchtware aus Japan. Hab 
selber schon Sachen dort gekauft aus dem Bereich Foto.

Aber noch eine Frage zum Auslösegeräusch, kann man die Lautstärke 
einstellen oder ist die unverstellbar?

PS: Die Türken können einen ja leid tun. Sind alle Handys da so irre 
teuer oder nur das iPhone? Hier sind sie nach Brasilien die 
zweitteuersten:

http://www.iphone-worldwide.com

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Lohnt es sich denn wegen den paar gesparten Euro extra ein Japanisch
> Kurs zu besuchen um sich mit Siri unterhalten zu können? :)

Das kostet natürlich Zeit und Geld und kann Monate dauern, besonders die 
Schrift hat es in sich. Ein kostenlose Alternative wäre allerdings die 
Sprache umzustellen ;-)

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
>> Lohnt es sich denn wegen den paar gesparten Euro extra ein Japanisch
>> Kurs zu besuchen um sich mit Siri unterhalten zu können? :)
>
> Das kostet natürlich Zeit und Geld und kann Monate dauern, besonders die
> Schrift hat es in sich.

Ich dachte, Siri kann hören und sprechen?

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jan B. schrieb:
>>> Lohnt es sich denn wegen den paar gesparten Euro extra ein Japanisch
>>> Kurs zu besuchen um sich mit Siri unterhalten zu können? :)
>>
>> Das kostet natürlich Zeit und Geld und kann Monate dauern, besonders die
>> Schrift hat es in sich.
>
> Ich dachte, Siri kann hören und sprechen?

Ich vermute das wenn man die OS Sprache umstellt dass Siri dann auch in 
der neu eingestellten Sprache spricht und hört.

von Eric I. (i716)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Das Problem wird sein das man in Japan vermutlich nicht an jeder Ecke
> eine SIM bekommt, also nicht testen kann ob es ein SIM-Lock hat oder
> nicht.

Also SIMs (heissen in Japan uebrigens UIM) bekommst Du an fast jeder 
Ecke (Handyshops, Elektromaerkte, usw). Allerdings ist Prepaid in Japan 
nicht verbreitet.
Das iPhone hat kein SIM-Lock und fuer Androidgeraete sind die Carrier 
zur Aufhebung verpflichtet wenn Du die Entfernung verlangst.

Jan B. schrieb:
> Aber noch eine Frage zum Auslösegeräusch, kann man die Lautstärke
> einstellen oder ist die unverstellbar?

Ohne Root/Jailbreak geht das nicht. Alle Modelle die fuer den 
japanischen Mark machen dieses Geraeusch. Es ist allerdings kein Gesetz, 
d.h. Du kannst ganz legal, z. Bsp. ueber Amazon Japan, ein Importgeraet 
ordern, welches kein Ausloesegeraeusch macht.
Es gibt aber auch Apps die das verhindern. Einfach mal nach 無音カメラ oder 
微音カメラ suchen. Im Falle des iPhones hast Du dann aber noch immer das 
Problem mit dem Geraeusch beim Screenshot. Zumindest war es beim 5er und 
6er so. Ich selbst nutze ein Androidgeraet und das bleibt beim 
Screenshot stumm.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.