Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motorschutzschalter?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

benötige ich zum Betrieb eines Asynchronmotors (o,55kW) unbedingt einen 
Motorschutzschalter, oder reicht dieser Motorstarter aus:

http://www.klibo.de/kb_04.html

von Werner F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal, dass das nur ein einfacher Schütz ist mit 5 Schließer, 
ähnlich einem Relais.
Denn wenn das ein Motorschutzschalter wäre, würde da eine 
Einstellmöglichkeit für den Strom dran sein.

Also nicht kaufen.

MfG. Zeinerling

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank T. schrieb:
> benötige ich zum Betrieb eines Asynchronmotors (o,55kW) unbedingt einen
> Motorschutzschalter, oder reicht dieser Motorstarter aus:

Es komt drauf an, wie wichtig dir der Motor ist. Er wird bei Ausfall 
einer oder 2 Phasen der Drehstromversorung relativ schnell beschädigt, 
wenn du ihn nicht davor schützt.Die Bezeichnung 'Unterspannungsauslöser' 
könnte aber bedeuten, das so etwas in dem o.a. Schütz doch vorhanden 
ist. Da allerdings 'Motorschutzschalter' die richtige Bezeichnung für 
sowas wäre und die in der Produktbeschreibung nicht vorkommt, solltest 
du evtl. beim Händler mal rückfragen.

Werner F. schrieb:
> Denn wenn das ein Motorschutzschalter wäre, würde da eine
> Einstellmöglichkeit für den Strom dran sein.

Nicht unbedingt, es gibt auch einfache thermische MSS, die keine 
Einstellmöglichkeit haben.

von Frank T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Es komt drauf an, wie wichtig dir der Motor ist. Er wird bei Ausfall
> einer oder 2 Phasen der Drehstromversorung relativ schnell beschädigt,
> wenn du ihn nicht davor schützt.

Da der Motor in einem Prüfstand immer nur sehr kurz und unter 
Beobachtung eingeschaltet wird, ist das wohl kein Problem. Zudem können 
keinerlei mechanisch bewegten Teile berührt werden.

Es geht vielmehr darum, ob nach irgendwelchen Vorschriften ein 
Motorschutzschalter zwingend vorgeschrieben ist?

von B. B. (Firma: 3B LED) (waflija)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da der Motor in einem Prüfstand immer nur sehr kurz und unter
> Beobachtung eingeschaltet wird, ist das wohl kein Problem. Zudem können
> keinerlei mechanisch bewegten Teile berührt werden.
>
> Es geht vielmehr darum, ob nach irgendwelchen Vorschriften ein
> Motorschutzschalter zwingend vorgeschrieben ist?

Nope. In dem Fall würde ich aber eventuell sogar einen 0,03mA FI davor 
packen. Wenn das Ganze "vom Laien steckbar" ist, ist der FI sogar 
Pflicht.

Je nach Drehzahl und Last sollte man aber schon einen Temperatursensor 
direkt am Motor mit Abschaltung einbauen. Falls sich doch mal was 
verklemmt oder unerwartet schwer läuft.

von Frank T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B. B. schrieb:
> In dem Fall würde ich aber eventuell sogar einen 0,03mA FI davor
> packen. Wenn das Ganze "vom Laien steckbar" ist, ist der FI sogar
> Pflicht.

Der FI ist vorhanden :)

von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach meinen Kenntnisstand musst du für den Motor den Kurzschluss und 
Überlastschutz sicherstellen. Beides kann man mit einem 
Motorschutzschalter erledigen.
Was zusätzlich hinzukommt ist der Schutz gegen unerwartetem Anlauf (z.B. 
nach Spannungsausfall) und das Ein- und Ausschalten. Je nach Umstand 
eventuell noch Einbindung in einen Notaus Kreis.

Es gibt hier von Siemens oder Moeller auch Aufputz Varianten, die einen 
gelb roten Einschaltknopf besitzen. Somit hättest du auch deinen Notaus 
und abschließbaren Hauptschalter :)

von transformer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Er wird bei Ausfall
> einer oder 2 Phasen der Drehstromversorung relativ schnell beschädigt

Ja klar, genau, insbesondere beim Ausfall von 2 Phasen brennt der sofort 
ab... Gibts dafür auch eine sinnvolle Erklärung?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
transformer schrieb:

> Ja klar, genau, insbesondere beim Ausfall von 2 Phasen brennt der sofort
> ab...

Das gilt zumindest dann, wenn die Last so gross ist, das der Motor
stehen bleibt.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
transformer schrieb:
> Ja klar, genau, insbesondere beim Ausfall von 2 Phasen brennt der sofort
> ab... Gibts dafür auch eine sinnvolle Erklärung?

Natürlich eine Phase.

von transformer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Das gilt zumindest dann, wenn die Last so gross ist, das der Motor
> stehen bleibt.

Aber Hallo!

von transformer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Natürlich eine Phase.

Danke! Ich hatte schon gefürchtet daß als Beweis jetzt irgendwo eine 
Schaltung aus den Tiefen des Netzes gefischt wird, bei der jemand 
tatsächlich den Sternpunkt mit N verbunden hat... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.