mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schalter/Regler für Netzteil - Wie heißt das Bauteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,

ich suche einen Drehknopf-Regler, wie er in den alten 
Fischertechnik-Netzteilen verbaut war:

http://fi-tec-shop.de/WebRoot/Store2/Shops/9bf29bfa-ee56-46c3-8208-7d5703eef2e0/53A6/00B7/7FC3/8DDF/846A/0A48/3508/1CCB/DSCI0316_ml.JPG

Der Drehknopf regelt einerseits die Spannung, wechselt aber auch auf der 
Nullposition in der Mitte die Polung.

Leider weiß ich nicht mal, nach was ich da suchen soll, geschweige denn, 
wo man sowas bekommt, von daher bin ich dankbar für jeden Tipp

Sven

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein einfaches Bauteil, das ist eine Spannungsregelung an einem 
Trafo mit Mittelanzapfung.
Sowas ist nicht sehr verbreitet und außer bei Modelbahnen und 
Fischertechnik hab ich das noch nicht gesehen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde da echt was geregelt? Bei den Lego-Trafos war das einfach ein 
Trafo mit mehreren Anzapfungen und der "Drehregler" hat die nur 
umgeschaltet.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Leider weiß ich nicht mal, nach was ich da suchen soll, geschweige denn,
> wo man sowas bekommt, von daher bin ich dankbar für jeden Tipp

Stelltrafo.

Der Knopf bewegte einen Schleifer der auf einem Trafo an blanken Drähten 
von Windung zu Windung sprang, wobei die mittlere Windung an dem anderen 
Anschluss rausgeführt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stelltransformator

Irgendwie fällt mir spontan nicht ein, wie dann der Gleichrichter 
verschaltet wurde.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist wahrscheinlich so was wie ein Fahrregler für die Modelbahn.

http://muth-stelle.jimdo.com/modellbau/modellbahn/

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, vielen Dank.

Das mit dem Schleifer klingt plausibel, fühlt sich beim Drehen auch 
etwas rauhgängig an.

Ich wollte naiverweise die Funktionalität des ft-Reglers mit einer 
einfachen LM317-Schaltung verknüpfen, aber so einfach wird das dann wohl 
nicht.

Sven

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Das mit dem Schleifer klingt plausibel, fühlt sich beim Drehen auch
> etwas rauhgängig an.

Aber wenn es ein (isolierter) Stelltrafo ist/wäre, müßte der doch 
sekundär ne Mittenanzapfung haben, und das mit doppeltem 
Mittelpunktgleichrichter verschaltet.

Dazu müßte der Drehknopf gleichzeitig zur Verstellung am Trafo (also 
"daneben") auch noch die Umschaltung von positiver zu negativer Rail 
übernehmen.

Und dazu wiederum mittig dann auch noch in einem kleinen Bereich 
getrennt sein, also in Mittelstellung weder mit  + noch - verbunden... 
sonst wären + und - ja auch dauerhaft verbunden. (Obwohl - in der 
Mittelstellung ja "easy". So ohne Spannung. ^^)

Durchaus aufwändig, wenn zutreffend. Oder sehe ich das falsch? Was haben 
die Dinger denn mal gekostet (bzw. wie hoch heutzutage gehandelt)?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> ich suche einen Drehknopf-Regler, wie er in den alten
> Fischertechnik-Netzteilen verbaut war:

Also, wie sich nach öffnen eines alten Fischertechnik-Trafos ergibt, ist 
dort bloss ein Stufenschalter mit 3 Stellungen (und 0) drin kombiniert 
mit einem Polwender, weil man das sonst wohl mit dem Gleichrichter nicht 
anders hinbekommt, aber weil der Schalter keine rastungen hat glaubt man 
er wäre stufenlos. Der Trafo hat 3 Leitungen.
Als Überlastsicherung noch ein 500mA Bimetall-Überstrom-Schalter.

Ein Nachbau gelingt mit einem 4 x 7 (12) pol Stufenschalter.
Ebay-Artikel Nr. 302157253203

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Also, wie sich nach öffnen eines alten Fischertechnik-Trafos ergibt, ist
> dort bloss ein Stufenschalter mit ...

Ah, dankeschön. Aufschlußreich. Ich hatte eh an meiner Idee stark 
gezweifelt, da einfach recht teuer (und evtl. auch zu groß).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.