Forum: Offtopic Kühlschrank Regelverhalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Be M. (bemi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen neuen Kühlschrank und frage mich, was ich von ihm halten 
soll.

Auf vielen Webseiten zum Thema gibt es Angaben, daß auf der untersten 
Ebene ca 2° empfohlen werden und auf der obersten Ebene dann 7° 
herrschen sollen. Und das ganze bei ca. 2° Schwankung.

Bei mittlerer Einstellung (Stufe 3) liege ich ungefähr 3° darüber, aber 
die Temperatur schwankt so um ca 2° (unterste Ablage ca. 4-6°C)

Stelle ich den Kühlschrank höher (kälter) ein, passiert aber nun 
folgendes.
Die Untergrenze sinkt entsprechend ab. Bei Stufe 4 geht's runter bis 
-2°C und bei Stufe 5 will er gar nicht mehr abschalten (habe bei -6°C 
den Regler wieder zurückgedreht). Wenn bei Stufe 4 allerdings die Untere 
Temperatur bis -2°C sinkt, erwärmt er sich danach aber wieder bis +5°C.

Ist so ein Regelverhalten normal? Ich hätte eigentlich angenommen, daß 
die Innentemperatur auch bei tieferen Temperaturen nur um 2°C schwankt. 
Hier sieht es aber nun so aus, daß sich ausschließlich die Untergrenze 
verschiebt, während die Temperaturobergrenze sich kaum verschiebt.

: Verschoben durch Moderator
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Be M. schrieb:
> Auf vielen Webseiten zum Thema gibt es Angaben, daß auf der untersten
> Ebene ca 2° empfohlen werden und auf der obersten Ebene dann 7°
> herrschen sollen. Und das ganze bei ca. 2° Schwankung.

Aha.

Das ist Wunschdenken.

Ansonsten: Womit misst Du?

von Be M. (bemi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mehrere Raumthermometer mit Min/Max Funktion verwendet.

Es geht ja auch nicht darum, daß bei einer gewissen Reglereinstellung 
eine gewisse Temperatur vorhanden sein soll. Auch sind die Thermometer 
mit Sicherheit nicht die genausten.  Es geht darum, daß bei höherer 
Kühlstufe nur die Unterschwelle abgesenkt wird, während die Oberschwelle 
sich fast nicht bewegt. Dadurch eben entstehen Temperaturschwankungen 
von 8°C und mehr. Natürlich sinkt die durchschnittliche Temperatur, aber 
wenn ein Kühlzyklus ca. 3h dauert, dann heißt das, daß 1,5h die 
gewünschte Temperatur überschritten wird, während sie für 1,5h deutlich 
unterschritten wird.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Das ist Wunschdenken.

Damit is eher die Oberflächentemperatur der Lebensmittel gemeint und 
nicht die Lufttemperatur eines, womöglich noch leeren, Kühlschranks.

Be M. schrieb:
> bei Stufe 5 will er gar nicht mehr abschalten

Hat der einen Gefrierfach?
Da kann auch schon mal die Heizung kaputtgehen.

von Be M. (bemi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Hat der einen Gefrierfach?
> Da kann auch schon mal die Heizung kaputtgehen.
Nein, das ist ein reiner Kühlschrank ohne Gefrierfach.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis -2° auf der untersten Ablage (~0-5cm), während der Kühlphase 
(solange der Verdampfer noch kalt ist) ist OK.
Gar nicht mehr abschalten (Zeit?) is mMn nich normal?

Wenn die Lebensmittel zB. auf stufe 3 gekühlt wurden (warm sind), dann 
auf 5 gestellt wird, kann der Kompressor schon einige Zeit laufen. Je 
nach Qualität, kann es bei einigen Modellen dabei durchaus zu 
Frostschäden kommen....

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.