Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltfolge blinken - schnell blinken - an -aus LED


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Felix (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin zusammen.

Ich such mir seit Tagen einen Wolf und versuche rauszufinden, wie diese 
Schaltung funktioniert, bzw. wie ich sie in ein Board integrieren kann. 
Irgendetwas scheint unter, oder in dem weißen Hügel zu sein. Was kann 
das sein?

Dieses Board habe ich von einem LED leucht Schnürsenkel Modul ausgebaut.

Es reagiert mittels Taster.
1 x drücken - blinkt schnell, erneutes drücken - blinkt langsam, 
erneutes drücken Dauerlicht, erneutes drücken aus und wieder von vorne.

Ich will 2 tragbare LED Stripes in einen Rucksack integrieren und die 
sollen eben diese Funktion haben.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hat und diese mit mir 
teilt.
1x an 2 x blinken 3 x aus würde auch reichen.


Angetrieben wird das Ganze bei den Schnürrsenkeln mit 2 xcr2032

Vielen Dank
Felix

von Peter II (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hat und diese mit mir
> teilt.

Wenn du es selber machen willst, musst du einen µC verwenden und ihn 
passend Programmieren.

Du kannst von deiner Schaltung nicht "lernen" dort ist ein IC verbaut 
den du nirgends zu kaufen bekommst und auch nicht selber auflöten 
könntest.

von Felix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
danke für die schnelle Antwort.
Könnte ich das mit einem programmierbaren IC nachbauen?
Mit einem TLC555 zum Beispiel?

Gruß
Felix

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein 555 ist NICHT programmierbar

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Könnte ich das mit einem programmierbaren IC nachbauen?
ja, sagte ich ja einen µC

> Mit einem TLC555 zum Beispiel?
nein

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Ich will 2 tragbare LED Stripes in einen Rucksack integrieren und die
> sollen eben diese Funktion haben.

Und dazu willst du eine Knopfzelle verwenden? O_o

Wie viele LEDs willst du treiben?
Wie lange soll es leuchten können?

Nutze doch einfach einen LiIon-Akku, den kannst du wieder aufladen, er 
hält lange und die richtige Spannung steht auch schon zur Verfügung.

Bei deinen "Leucht-Schürsenkeln" sind alle LEDs parallel geschaltet 
worden, daher musst du noch eine Strombegrenzung für die LEDs einbauen.

Pro LED solltest du 1mA berechnen.
Also bei 60 LEDs müssen dann 60mA über dein LED-Lichterkette fließen.
Solch eine Knopfzelle hält da nur eine Stunde durch.

Du kannst die Steuerung welche du hast als Signalgeber nutzen, dieser 
steuert einen MosFET an der die 3.6V bis 4.1V des LiIon-Akkus 
durchschaltet, dazu brauchst du nur den positiven Kontakt der 
Steuereinheit an das Gate des MosFET zu löten und den negativen Kontakt 
an Source vom MosFET.

Nimm einen MosFET der bei 2.5V schon voll durchschaltet.

Jetzt brauchst du nur noch einen Widerstand um den Strom zu begrenzen.
R=U/I
R=(4.1V-2.8V)/0,06A = 21,6 Ohm

20 Ohm sollten in dem Fall (bei 60 LEDs) ausreichen.


Edit: Du kannst aber auch alles selbst machen und einen kleinen 
Controller nutzen um ein Signal zu erzeugen. Das geht auch mit einem 
Arduino für 2€.

: Bearbeitet durch User
von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Ich will 2 tragbare LED Stripes in einen Rucksack integrieren und die
> sollen eben diese Funktion haben.

und warum baust du dine Schnürsenkel (und ein paar weiter Dioden) nicht 
einfach in deinen Rucksack ein?

von Felix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,
vielen dank für die ausführliche Erläuterung.
Ich werde das gleich mal probieren.

Ich verwende einen Panas. NCR18650 mit 3400mAh dafür.
Antreiben will ich damit 36 Stück SMD 5050 12V.

Ich habe mit jetzt Attiny13 geholt und werde das mal probieren.


Ich wills eben gern selbst machen und nicht mit den Dingern aus den 
Schnürsenkeln. Und ich will verstehen wie es geht

Danke

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Antreiben will ich damit 36 Stück SMD 5050 12V.

12V ?
Wurden dort drein Chips hintereinander geschaltet?

Dann würdest du einen StepUp-Spannungswandler benötigen um die 3.6V bis 
4.1V des Akkus auf 12V erhöhen zu können.

Ich dachte du hast dir einfach ein paar der günstigen Lichterketten 
besorgt, die laufen alle mit ca. 2.8V so dass man nur einen Widerstand 
benötigt um den Strom zu begrenzen.

Diese "5050" sind ja 5x5mm groß und müssen irgendwo hoch gelötet werden.

Hast du das Datenblatt deiner LEDs ? Verlinke es doch mal.

von jjflash (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Ich habe mit jetzt Attiny13 geholt und werde das mal probieren.

Wenn du noch nie programmiert hast, ist der ATtiny13 schon "sportlich" 
weil mager ausgestattet.

Ein Tiny85 wäre besser gewesen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.