Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED mit 230V speisen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von jasmine (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte eine LED an 230V Netzspannung betreiben. Nun habe ich die 
Schaltung nach folgendem Schema aufgebaut:

https://www.google.ch/search?q=led+an+230v&tbm=isch&imgil=aPpQP9-UdCeSdM%253A%253B1e4unfonlS2VeM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fbwir.de%25252Fled-an-230v-netzspannung-betreiben%25252F&source=iu&pf=m&fir=aPpQP9-UdCeSdM%253A%252C1e4unfonlS2VeM%252C_&usg=__gaQEhsKW1FEZNj4gNdEOmzu_MXg%3D&biw=1429&bih=1031&ved=0ahUKEwjTl92-korRAhVqD8AKHRa9A98QyjcIJg&ei=ewFdWJNu6p6ABpb6jvgN#imgrc=aPpQP9-UdCeSdM%3A

Der Strom wurde auf 20mA dimensioniert, da die LED mit ca. 20mA hell 
leuchtet.
Da ich hier leider keinen passenden Kondensator rumliegen habe, habe ich 
einen Elko 10uF 400V verwendet. Dazu habe ich für R1 10kOhm berechnet 
sowie für R2 1kOhm.

Nun meine Frage, kann ich dies so anschliessen? Oder habe ich etwas 
falsch dimensioniert & riskiere einen Brand?

Mit freundlichen Grüssen

PS: Möchte mir nur sicher sein, dass ich alles korrekt berechnet habe 
und es nicht direkt "explodiert" wenn ich die Schaltung anschliessen 
werde.

Gegebenfalls kann ich die Berechnungen noch hochschalten, falls dies 
jemand wünscht?

: Verschoben durch Moderator
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jasmine schrieb:

> Nun meine Frage, kann ich dies so anschliessen?
ich würde es nicht machen

> riskiere einen Brand?
ja


> Da ich hier leider keinen passenden Kondensator rumliegen habe, habe ich
> einen Elko 10uF 400V verwendet. Dazu habe ich für R1 10kOhm berechnet
> sowie für R2 1kOhm.

> Dazu habe ich für R1 10kOhm berechnet
dann macht die Schaltung wendig sinn, dann am Widerstand fällt viel zu 
viel Leistung ab.

> Gegebenfalls kann ich die Berechnungen noch hochschalten, falls dies
> jemand wünscht?
ja gerne

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10µF ist für 20mA viel zu groß, da kannst du den Kondensator gleich 
weglassen und die LED nur mit Vorwiderstand betreiben. Und einen 
gepolten Kondensator (Elko) kannst du natürlich nicht als kapazitiven 
Vorwiderstand an Wechselspannung benutzen.

von Elkoplosion (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

einen Elko in Reihe im Wechselstromnetz zu betreiben ist keine gute 
Idee.

>>riskiere einen Brand?

Ja!

MfG

P.S. Es ist Freitag :o/

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jasmine schrieb:
> Nun habe ich die
> Schaltung nach folgendem Schema aufgebaut:
>
> 
https://www.google.ch/search?q=led+an+230v&tbm=isch&imgil=aPpQP9-UdCeSdM%253A%253B1e4unfonlS2VeM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fbwir.de%25252Fled-an-230v-netzspannung-betreiben%25252F&source=iu&pf=m&fir=aPpQP9-UdCeSdM%253A%252C1e4unfonlS2VeM%252C_&usg=__gaQEhsKW1FEZNj4gNdEOmzu_MXg%3D&biw=1429&bih=1031&ved=0ahUKEwjTl92-korRAhVqD8AKHRa9A98QyjcIJg&ei=ewFdWJNu6p6ABpb6jvgN#imgrc=aPpQP9-UdCeSdM%3A

Hups, welcher dieser Schaltungen? Bei mir öffnen sich da einige dutzend.
Die hier ist ganz ok:
http://www.ne555.at/2014/index.php/schaltungstechnik/209-led-an-230v-netzspannung.html
der 0,22µF Kondensator muss ein X2 Typ für min. 400V~ sein, kann aber 
auch nur 0,1µF haben.
Die LED flackert hier mit 100Hz, was man normalerweise nur schwer sieht. 
Wenn das stört, kann man noch einen 100µF-220µF/16V an + und - des 
Gleichrichters pappen.

: Bearbeitet durch User
von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch ein Trollthread!

von R. R. (elec-lisper)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
jasmine schrieb:
> PS: Möchte mir nur sicher sein, dass ich alles korrekt berechnet habe
> und es nicht direkt "explodiert" wenn ich die Schaltung anschliessen
> werde.

Da du mit den Risiken vertraut bist die 230V mit sich bringen,
würde ich raten es einfach mal auszuprobieren. Bau die Schaltung auf,
mach ne Glasschüssel oder Ikea Samla-Box drüber und schalt einfach mal 
ein.

Wenn du nicht weisst was du tust, dann ist rumfingern an tödlicher
Spannung immer eine ganz spannende Angelegenheit. Geh nur sicher,
dass du deine Familie und ggf. Freunde über den neuen
Risiko-Sport zu informieren und schließ ne LV ab.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jasmine schrieb:
> kann ich dies so anschliessen?

Nur zu Silvester, das knallt ordentlich.

Elkos sind nicht für Wechselspannung, und 10uF sind nicht 220nF.

Der Andere schrieb:
> Das ist doch ein Trollthread!

Gut möglich, jedenfalls verhält sich jasmine dämlicher als die Polizei 
erlaubt. Damit richtige Leute auch noch was davon haben:

Die Schaltung taugt wenig, mit 220nF fliessen zwar ca. 20mA, aber die 
Hälfte geht an der LED vorbei, die bekommt effektiv also nur 10mA ab.

Ausserdem fehlt der Bleeder-Widerstand.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.8.0
1
Sicherungswiderstand
2
 ~ o--1k/0.6W--+--------270nF-------+--|>|--+----+--|<|--+--o ~
3
               |                    |       |A   |       |
4
               |                    |      LED  1k       |
5
               |                    |       |K   |       |
6
               +--470k--470k--470k--+--|<|--+----+--|>|--+    4 x 1N4148

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Die Schaltung taugt wenig, mit 220nF fliessen zwar ca. 20mA, aber die
> Hälfte geht an der LED vorbei, die bekommt effektiv also nur 10mA ab.
220nF gibt nach Daumenfaktor 15mA - was für moderne LEDs schon recht 
viel ist.

> Ausserdem fehlt der Bleeder-Widerstand.
>
> http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.8.0
> Sicherungswiderstand
>  ~ o--1k/0.6W--+--------270nF-------+--|>|--+----+--|<|--+--o ~
>                |                    |       |A   |       |
>                |                    |      LED  1k       |
>                |                    |       |K   |       |
>                +--470k--470k--470k--+--|<|--+----+--|>|--+    4 x 1N4148

Ich fürchte, dass 1N4148 (100V) nicht wirklich der Glücksgriff sind, 
zumindest mir sind sie in einer ähnlichen Anwendung zügig um die Ohren 
gegangen. Da würde ich eher mit 1N4004..7 anrücken.

In einem defekten Nachtlicht habe ich einfach zwei LEDs antiparallel 
gesetzt und den Brückengleichrichter eingespart, mit der matten 
Streuscheibe sehe ich kein Flackern.

von Thomas E. (picalic)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Ich fürchte, dass 1N4148 (100V) nicht wirklich der Glücksgriff sind,

Das sollte aber kein Problem sein, denn am Brückengleichrichter liegt ja 
nie eine höhere Spannung an, als Uf(LED) + 2x Uf(1N4148).

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

>
1
> Sicherungswiderstand
2
>  ~ o--1k/0.6W--+--------270nF-------+--|>|--+----+--|<|--+--o ~
3
>                |                    |       |A   |       |
4
>                |                    |      LED  1k       |
5
>                |                    |       |K   |       |
6
>                +--470k--470k--470k--+--|<|--+----+--|>|--+    4 x 1N4148
7
>

Sind 1kOhm Vorwiderstand wirklich nötig? Da fallen doch
immerhin 20V ab.

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Sind 1kOhm Vorwiderstand wirklich nötig?

Ja, der begrenzt den Pulsstrom durch die LED beim Einstecken im 
Netzspannungsmaximum und bei entladenem bzw. falschrum restgeladenem 
Kondensator.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Sind 1kOhm Vorwiderstand wirklich nötig? Da fallen doch immerhin 20V ab.

Hängt natürlich von deiner LED ab, welchen Spitzenstrom die verkraftet, 
wenn an 320V Spaintznspannung eingeschaltet wird, fliessen 320mA. Das 
ist für kleine 20mA LEDs schon ordentlich. Ausserdem brauchen 
Sicherungswiderstände auch etwas Leistung. Bei 1 minütiger 1.5-facher 
Überlastung brennen 0.6W Sicherungswiderstände durch, also etwa bei 
30mA.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Manfred schrieb:
>> Ich fürchte, dass 1N4148 (100V) nicht wirklich der Glücksgriff sind,
> Das sollte aber kein Problem sein, denn am Brückengleichrichter liegt ja
> nie eine höhere Spannung an, als Uf(LED) + 2x Uf(1N4148).
In dieser Annahme hatte ich das einmal zusammengelötet, da ich deutlich 
mehr Glasdioden als 4007er habe, ist schon auf dem Labortisch abgekackt.

Ein Kollege hat's mal durch Spice geschickt, bei passender Phasenlage 
kracht das.

MaWin schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Sind 1kOhm Vorwiderstand wirklich nötig? Da fallen doch immerhin 20V ab.
> Hängt natürlich von deiner LED ab, welchen Spitzenstrom die verkraftet,
Diese Schaltung mit nur 1k wird bei weißen LEDs nicht sonderlich viele 
Schaltzyklen überstehen. Alte Rote hatten kein Problem mit solch hohen 
Impulsen, bei Weißen habe ich noch keine Datenblattwerte gesehen, aber 
genug defekte LEDs gesehen.

von Achim S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Ein Kollege hat's mal durch Spice geschickt, bei passender Phasenlage
> kracht das.

Weil der Strombegrenzungswiderstand in deiner Simu an der falschen 
Stelle sitzt (hinter den Gleichrichter statt davor). In dieser falschen 
Schaltung kriegen die Dioden bei ungünstiger Phasenlage beim Einschalten 
zu hohe Spannungen ab. In der richtigen Schaltung wäre das nicht der 
Fall (so wie Thomas geschrieben hat).

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Ein Kollege hat's mal durch Spice geschickt, bei passender Phasenlage
> kracht das.

Unsinnige Schaltung, denn da liegen 12k in Reihe zur LED. In MaWins 
Schaltung liegt die LED direkt am Gleichrichter, da kann keine hohe 
Spannung entstehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.