Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2,4 GHz Monitor Hintergrundbeleuchtung defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Knoop (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

diese Woche ist eine Katastrophe. Laptop, Handy und der 2,4GHz Empfänger 
von jetzt auf gleich defekt.

Das ist ein 4 Kanal 2,4GHz Empfänger mit der Bezeichnung GP-711.

Habe das Teil seit ca 5 Jahren, insgesamt nur benutzt, wenn es in den 
Urlaub ging (ca 5x).

Heute wollte ich das Gerät einschalten. Es ging an und nach 2 Sekunden 
war das Bild dunkel. Leuchtet man rein, erkennt man ein Bild.

Der Akku ist voll und hat auch genügend Spannung. Auch mit Netzstrom 
kein Bild.

Kennt sich jemand damit aus? Das LCD-Display hat sicherlich die 
Hintergrundbeleuchtung integriert. Würde testweise einfach das Panel 
tauschen, aber wo bekommt man solche?
Bezeichnung: vtd025theb2
http://goo.gl /LZl68E (Link bitte zusammenfügen, ging nicht anders)

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

: Verschoben durch Moderator
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht was von +15V auf der Platine am Flexverbinder, was sehr nach 
der Versorgung für Licht klingt. Miss doch mal, ob die 15V noch da sind. 
Das das Panel defekt ist, kann zwar sein, ist aber unwahscheinlicher als 
eine defekte Versorgung vom Board.
Fotos könnten etwas schärfer sein :-)

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das Geraet laenger aus war (wirklich keine spannung dran) geht es 
dann beim einschalten wieder die 2 Sekunden an ?

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S.: Danke! Wenn ich von Plus an den 15V gehe, zeigt mein 
Multimeter 3,96V an. Schärfer geht es aktuell leider nicht, sorry.

Charly B: Erst ja, jetzt aber nicht mehr.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> Wenn ich von Plus an den 15V gehe, zeigt mein
> Multimeter 3,96V an.

Hupps? Du solltest gegen Masse messen, nicht gegen Plus. Das wäre also 
vermutlich der schwarze Draht, der da rechts aus dem Bild verschwindet. 
Zum Vergleich kannst du ja mal die 5V oder die -10V checken.

: Bearbeitet durch User
von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt leider nichts, daher hatte ich an + gemessen :-)
Also +15V mit Minus 3,96V, -10V nichts und +5V mit Minus 5V.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+15V mit Plus = 3,96V, nicht mit Minus, sorry.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> +15V mit Plus = 3,96V, nicht mit Minus, sorry.

Ich habe den Eindruck, das du im Moment etwa verwirrt bist :-)
Also, schwarze Klemme des Messgerätes geht an Minus der Stromversorgung. 
Ob das der schwarze Draht ist, kann ich auf den Fotos nicht erkennen. 
Meistens liegt zumindest auf dem Hohlstecker für die normale Versorgung 
Plus und Masse an. Masse legt vermutlich auch an den dicken Lötstellen, 
mit denen der Flexverbinder auf dem Board festgelötet ist.
Mit der roten Prüfspitze misst du dann an den Punkten auf der Platine, 
neben denen die Spannungen stehen.

: Bearbeitet durch User
von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, nicht verwirrt, aber danke für den Hinweis :-)
Das schwarze Kabel ist Masse, sieht man auch an der Kennzeichnung am 
Akku.

+15V mit Masse = 0, mit Plus sind es 3,96V.

Rest wie beschrieben.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss mich korrigieren.
Jetzt ohne Fehler (hatte mich verguckt).

Bei 15V liegen 0V an, bei 10V liegen 4V an und bei 5V liegen 5V an.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich vermute mal das grosse abschirmblech liegt auf masse,
daher kannst mal die spannungen 'dagegen' messen

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> Bei 15V liegen 0V an

Dann könnte einer der ockergelben Tantals einen Kurzschluss haben, das 
kommt gelegentlich vor.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Kann ich die rein zufällig im eingebauten Zustand messen? Oder 
verhalten die sich wie normale Kondensatoren?

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal am ausgeschalteten Gerät mit dem Ohmmeter an den Anschlüssen 
dieser gelben Klötze messen, jeweils die rote Strippe an das Ende mit 
dem dunkleren Strich und die schwarze an das gegenüberliegende Ende.

Wenn alles in Ordnung ist muss der angezeigte Wert während der Messung 
langsam größer werden.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Zwei springen direkt in unendlich. Die anderen gehen langsam hoch...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Checke erstmal die Einlötsicherung, die im Bild rot eingekreist ist, die 
sollte nahe null Ohm haben. Als nächstes sind die beiden Schaltregler 
dran, deren Speicherdrosseln ich grün eingekreist habe. Bei denen sollte 
an einem Ende ein Rechtecksignal stehen (schlecht zu messen) und am 
anderen Ende eine geregelte Spannung von z.B. 5V und 15V.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke,

die Sicherung ist in Ordnung.
An allen von dir eingekreisten Enden liegen 3,8V an.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> An allen von dir eingekreisten Enden liegen 3,8V an.

Tja, dann ist wohl zumindest einer der Schaltregler am Faulenzen und tut 
nichts. Du müsstest jetzt mal verfolgen, wo die +15V vom Messpunkt 
hinführen und welcher Baustein den Boost Konverter darstellt.

> die Sicherung ist in Ordnung.
Hab' ich mir zwar gedacht, weil der Rest ja geht, aber checken schadet 
nichts.
Als nächstes sind die Dioden dran, die ich wieder mal rot umzingelt 
habe. Diese müssen in eine Richtung deutlich mehr leiten als in die 
andere, wenn man sie mit dem Ohmmeter misst (am besten im Diodentest 
Bereich).

von Knoop (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Schwer zu messen, aber die Diode direkt neben dem Pluspol hat in beide 
Richtungen Durchlass. Alle anderen scheinen in Ordnung zu sein.
Den +15V kann ich im Moment nur bis zu einem Punkt orten.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> aber die Diode direkt neben dem Pluspol hat in beide
> Richtungen Durchlass.

Ist das nahe null Ohm? Wenn ja, hat es diese Diode hinter sich und ist 
defekt.

> Den +15V kann ich im Moment nur bis zu einem Punkt orten.
Verstehe, auf der Platine ist ja auch einiges los und auch einges nicht 
bestückt.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmals für die Antwort.
Konnte leider nicht früher schreiben.

Die Diode man Pluspol geht langsam auf 0 Ohm. Manchmal auch 0,01. Alle 
anderen haben zwischen 550 und 700 Ohm.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal genauer gemessen.
Die am Pluspol hat in beiden Richtungen 0,05 Ohm. Alle anderen in einmal 
keinen Durchgang und andersherum halt zwischen 550 und 700.

Auf der Diode steht SS14.
Könnte der Austausch das komplette Problem beheben oder eher 
unwahrscheinlich?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> Könnte der Austausch das komplette Problem beheben oder eher
> unwahrscheinlich?

Das weisst du erst, wenn du es gemacht hast. Irgendwo muss man halt 
anfangen.
Die SS14 ist eine 1A/40V Schottky Diode.

: Bearbeitet durch User
von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich besorge mir dann Ersatz und melde mich, sobald ich die 
reingewurschtelt habe. Ziemlich eng dort und SMD Teile habe ich auch 
noch nicht ,gelötet'. Wird schon klappen. Wünsche dir einen guten 
Rutsch!

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KLEINER tipp am rande oftmals geht es mit 2 Lötkolben deutlich besser.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Versand hat länger gedauert. Habe die Diode getauscht. Ausgebaut war 
die alte in Ordnung. Die Diode dadrüber zeigt mir einmal Sperre und 
einmal einen Wert im Minusbereich an.
Das für mich komische ist, dass die neu eingelötete Diode auf einer 
Seite ohne eingesetzten Akku keinen Durchgang zum Pluskabel hat. Sobald 
der Akku eingelegt ist, hat die Durchgang und zeigt dann die selben 
(defekten) Werte wie die alte Diode.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehe ich jetzt nicht? :-)
Sobald der Akku eingelegt ist, hat Plus Durchgang zu Minus. Habe gerade 
mein Labornetzteil mit 3,7V abgeklemmt. Am Akku scheint es nicht zu 
liegen.

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist zwar eine kack Idee aber lasse mal strom fließen und beobachte wo s 
warm/heiz wird mehr wie nicht gehen kanns ja nicht mehr.

von Knoop (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    243 KB, 186 Downloads
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    243 KB, 192 Downloads
  • preview image for 3.JPG
    3.JPG
    243 KB, 233 Downloads
  • preview image for 4.JPG
    4.JPG
    237 KB, 144 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke! Versuche ich später.
Hier noch 1-2 Bilder in etwas besserer Auflösung.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    125 KB, 203 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir noch ein Tantal mit Buckelnase auf, im Bild rot 
eingezingelt.
Und in 4.jpg ist noch eine Speicherdrossel, an der du mal, wie o.a., die 
Spannungen messen solltest - wie immer gegen Masse.

von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Da fällt mir noch ein Tantal mit Buckelnase auf, im Bild rot
> eingezingelt.
> Und in 4.jpg ist noch eine Speicherdrossel, an der du mal, wie o.a., die
> Spannungen messen solltest - wie immer gegen Masse.

Hi!
Auf Bild 4 kommen 5V an - auf beiden Seiten.
Der Tantal hat genau wie die anderen, auf einer Seite ca 5V.

Ab und zu funktioniert die Beleuchtung https://vid.me/d6jd.

Kannst du mir etwas zu dem Akku Plus-Minus Phönomen sagen? Oder ist das 
normal?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoop schrieb:
> Kannst du mir etwas zu dem Akku Plus-Minus Phönomen sagen? Oder ist das
> normal?
Du meinst

Knoop schrieb:
> Sobald der Akku eingelegt ist, hat Plus Durchgang zu Minus.
?
Wenn ich kapieren würde, was du meinst :-O Durchgangsprüfungen und 
Widerstandsmessungen macht man jedenfalls immer ohne Versorgung - 
Spannungsmessungen dagegen immer mit.

Knoop schrieb:
> Ab und zu funktioniert die Beleuchtung https://vid.me/d6jd.

Sorg mal bitte für ein Signal (Kamera anschalten). Ohne Signal kann es 
schon sein, das der TV nicht richtig arbeitet.

: Bearbeitet durch User
von Knoop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Akku ist raus: Kein Durchgang zwischen Plusleitung des Akkus und der 
neuen SS14 Diode.
Der Akku ist drin, das Gerät aber natürlich NICHT eingeschaltet. 
Durchgang vorhanden.

Mit oder ohne Signal macht keinen Unterschied. Er scannt ja ständig den 
eingestellten 2,4Ghz Kanal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.