Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenstrom 66mhz / 16 Bit zum PC übertragen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Basti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss 132Mbyte /sec "möglichst einfach" zu einem PC übertragen.
Wie würdet ihr das angehen? USB3 (gibt es fertige Chips??) oder einen 
FPGA nutzen? oder gleich Ethernet implementieren (gibt es evtl cortex 
µCOM die die benötigte Hardware mitbringen)?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SATA II oder III.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> ... 132Mbyte /sec ...
> ... Ethernet ...

Wie soll das gehen? Selbst die Brutto-Datenrate von Gigabit-Ethernet 
würde nicht reichen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB3.0 300MB/s
USB3.1 900MB/s

Zumindest auf Seiten des PC (bzw. aus Anwendersicht) wäre das dann "so 
einfach wie möglich" weil mans einfach von außen an meist immer 
vorhandene Buchsen anstöpseln kann und fertig.

: Bearbeitet durch User
von year (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> ich muss 132Mbyte /sec "möglichst einfach" zu einem PC übertragen.
> Wie würdet ihr das angehen?
Wo kommen denn die Daten her?
Was passiert mit den Daten im PC (evtl. könnte man Teile der 
Verarbeitung schon vorher machen um die Datenrate zu reduzieren)?
Für welchen Zeitraum wird die Datenrate benötigt?

Für mich klingt die Frage recht naiv...

von Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau die mal die FTDI USB3 Bruecken FT600/1 an

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder der Cypress FX3.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> Basti schrieb:
>> ... 132Mbyte /sec ...
>> ... Ethernet ...
>
> Wie soll das gehen? Selbst die Brutto-Datenrate von Gigabit-Ethernet
> würde nicht reichen.

Es gibt schon lange 10 Gbit. Wird z.B. bei Mess-Rechnern grad für sowas 
eingesetzt.

von PittyJ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir benutzen sowohl USB3 als auch 10G Ethernet. Damit ist das machbar. 
Ist allerdings sehr teuer.

Günstiger wird es mit 2 Adaptern GBit Ethernet. Die Daten auf 2 Kanäle 
aufteilen und 2 Netzwerkkarten in den PC einbauen.
Für GBit Ethernet können dann auch günstige FPGAs auf der Sendeseite 
eingesetzt werden.

von H-G S. (haenschen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du am PC programmieren ? Das ist nämlich nicht ohne :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
H-G S. schrieb:
> Kannst du am PC programmieren ? Das ist nämlich nicht ohne :-)

Am PC programmiert sichs immer noch am bequemsten. Da hat man eine 
schöne Tastatur mit einer dreistelligen Zahl an Tasten, große 
Bildschirme auf denen man alles sieht, einen bequemen Sessel vor dem 
Tisch den man sich in die richtige Höhe justieren kann, ausreichend 
Beinfreiheit, etc.

Einfacher (aber nicht unbedingt besser) wird es nur noch wenn man nicht 
selbst programmiert sondern andere für sich programmieren lässt. Aber 
auch die machen das dann vorwiegend am liebsten am PC.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.