Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DDR Folienkondensator - welche Spannungsfestigkeit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Richard F. (geimel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage zu einem DDR Folienkondensator (Bild im Anhang)

Größe 10000  K (vermutlich 10nF  10%)

Leider ist kein Farbring vorhanden bzw nicht sichtbar.
Ähnliche Typen haben oft einen Roten Ring.
Kennt jemand die Spannungsfestigkeit des Bauteils?
Durchmesser ca.6mm
Länge ca 21mm

von Peter D. (peda)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von ./. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohl eher: Gelb =  63V

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 63V ist er zu groß.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard F. schrieb:
> Leider ist kein Farbring vorhanden bzw nicht sichtbar.

Ein Ring wäre das auch nicht. Eine Stirnseite des Wickels sollte
eingefärbt sein. Auf dem Foto kann man das mangels Licht nicht
beurteilen. Aber gelb (=63V) könnte sein. Und dann paßt das auch
zum schlauen Buch<tm>. Das sagt ein KS Kondensator nach TGL 5155
hat bei 10nF einen Durchmesser von 6.7mm und eine Länge von 22mm.

: Bearbeitet durch User
von Richard F. (geimel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos.
MAn könnte ein gelb hineininterpretieren, wenn man den Kondensator 
seitlich beleuchtet.
Es schimmert etwas gelblich.

von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bedeutet "K" in diesem Zusammenhang?

StromTuner

von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von xx (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Styroflexkondensator
Glaub nich das der aus der DDR kommt.
Pollin könnte hier noch Sortimente haben.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
xx schrieb:
> Styroflexkondensator
> Glaub nich das der aus der DDR kommt.

Warum glaubst du das nicht? Er sieht jedenfalls genau so aus,
wie meine Styroflex, die ich in der DDR gekauft habe.

von Richard F. (geimel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kondensator ist definitiv aus RFT Beständen.
Baujahr irgendwann Anfang Mitte der 80iger

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im RFT-Katalog stehen folgende Angaben zum obigen 10nF-Kondensator:

Unenn: 63V (gelbe Stirn)
Ueff: 15V~
K: +-10%
TK: -150~10^-6/K
Mehrfachkontaktierung der Anschlüsse
Länge 22mm, Durchmesser 6,7mm, Durchmesser Anschlußdrähte 0,5mm
Klimaklasse 10/070/4
TGL 5155

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:
> TK: -150~10^-6/K

Soll "TK: -150*10^-6/K" heißen

von Günter K. (Firma: Lurch Hobby Tec) (murkel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
anbei ein Bild zu der Farbkennzeichnung, Quelle : Finke Bauelemente der 
Unterhaltungselektronik, VEB Verlag Technik, Berlin 1980.
Gruß
MURKEL

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.