Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal DC auf AC Kopplung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier eine Aufgabe und weiß nicht wie ich die lösen kann.

Die Aufgabe lautet (siehe Anhang): Wie verändert sich das Schirmbild, 
wenn der Signaleingang auf AC Kopplung umgeschaltet wird. Es ändert sich 
die Frequenz des Signals auf 10 Hz und die Zeitablenkung wird auf 
20ms/Div angepasst.
Skizzieren Sie grob das Schirmbild.

Ich weiß das die Signalkurve um den Mittelwert nach unten verschiebt und 
durch den vorgeschalteten Kondensator der Gleichspannungdpegel nicht 
mehr gehalten werden kann. Dh ein Absinken der Spannung nach den Flanken 
ist die Folge.

Aber wie erkenne ich, wie die Entladungskurve genau aussieht 
(Zeichnung)?
Ich weiß zwar war die grob aussieht aufgrund dem vorgeschalteten 
Kondensator, aber eben nicht genau zwecks Zeichnung.
Woher weiß ich wie groß die Amplitudensprünge sind?

: Verschoben durch Moderator
von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Aber wie erkenne ich, wie die Entladungskurve genau aussieh

Für die Entladekurve des AC Koppelkondenstors fehlen Dir dessen 
Kapazität
und die Eingangsimpedanz der nachfolgenden Stufe.

Die Rechtecke werden in der Praxis etwas schief sein.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kapazität vom Kondensator C=1nF und Eingangsimpedanz vom Widerstand 
beträgt 1MOhm.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Skizzieren Sie grob das Schirmbild.

Daniel schrieb:
> Ich weiß zwar war die grob aussieht aufgrund dem vorgeschalteten
> Kondensator, aber eben nicht genau zwecks Zeichnung.

Dann zeichne es grob hin.
Es geht wohl darum, dass du zeigst verstanden zu haben, dass das Signal 
"trapezförmig" dargestellt wird.

: Bearbeitet durch User
von Daniel (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Lösung und verstehe nicht ganz warum das Signal so aussieht.

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Das ist die Lösung und verstehe nicht ganz warum das Signal so aussieht.

Wessen Lösung? Sie ist falsch. Die eingeschlossene Fläche oberhalb und 
unterhalb der Nullinie muss gleich groß sein.

Kopplung: 100n/1M

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.