Forum: HF, Funk und Felder Software zur Darstellung elektrischer Feldlinien


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Software (möglichst frei) um Feldlinienverläufe 
darzustellen. Es geht dabei weniger um exakte Simulationen als um die 
Erzeugung von Grafiken zur Veranschaulichung.
Früher wurde so etwas zB mit COMSOL gemacht, aber darauf habe ich leider 
keinen Zugriff mehr.

Kennt jemand eine solche Software?

Vielen Dank

von торфкопф (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldlinien ... reden wir von statischen Feldlinien ? Das waeren dann 
relativ einfache Gleichungen.

Dynamische Feldlinien .. das wird schwierig. Ich verwende CST, das 
kostet um die 20kE pro Jahr und Arbeitsplatz. Guenstigere Programme sind 
etwas ineffizienter, etwas muehsamer.
Ansoft Designer zB ist ein planarer Ansatz und daher guenstiger.

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, einfache Elektrostatik für ein paar Bilder die man auf Papier druckt 
:)

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finite Element Method Magnetics kennst du?

Lass dich vom Namen nicht täuschen, FEMM kann auch Elektrostatik
http://www.femm.info/wiki/HomePage

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Finite Element Method Magnetics kennst du?

Das sieht exakt nach dem aus, was ich gesucht habe. Vielen Dank!

Mal schauen wie das funktioniert

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxwell 2D gabs mal vor Jahren als kostenlose Studentenversion, bei 
Bedarf kann ich es hier reinstellen.

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Maxwell 2D gabs mal vor Jahren als kostenlose Studentenversion,
> bei
> Bedarf kann ich es hier reinstellen.

Vielen Dank für das Angebot! Da ist dann natürlich fraglich ob man damit 
erzeugte Ergebnisse auch frei benutzen darf oder?


FEMM scheint sehr einfach zu bedienen zu sein, nur leider habe ich es 
bisher nur geschafft Äquipotentiallininen zu plotten, aber leider keine 
elektrischen Feldlinien. Hat zufällig jemand eine Idee wie man das 
hinbekommt?

von EMU (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp C. schrieb:
> FEMM scheint sehr einfach zu bedienen zu sein, nur leider habe ich es
> bisher nur geschafft Äquipotentiallininen zu plotten, aber leider keine
> elektrischen Feldlinien. Hat zufällig jemand eine Idee wie man das
> hinbekommt?

gib mal FEMM in die Suchmaske dieses Formums ein, doirt findest Du einen 
thread "Arbeiten mit FEMM"
EMU

von торфкопф (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  .... nur leider habe ich es bisher nur geschafft Äquipotentiallininen zu 
plotten, aber leider keine elektrischen Feldlinien.


Feldlinien sind senkrecht zu den Äquipotentiallininen. Das Feld ist der 
Gradient des Potentials

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
торфкопф schrieb:
>>  .... nur leider habe ich es bisher nur geschafft Äquipotentiallininen zu
> plotten, aber leider keine elektrischen Feldlinien.
>
>
> Feldlinien sind senkrecht zu den Äquipotentiallininen. Das Feld ist der
> Gradient des Potentials

Wie gesagt, es geht nicht um irgendein Verständnis für mich sondern um 
Grafiken die dann zB in Präsentationen genutzt werden sollen. Und dafür 
möchte ich Feldlinien darstellen. Es ist ansonsten einfach nicht 
anschaulich genug.
In COMSOL konnte man diese als "streamlines" darstellen. Bei FEMM habe 
ich bisher nur Vektoren für die Feldstärke gefunden, aber das ist nur 
fast das was ich möchte.

von R. M. (n_a_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Lehrzwecke:
http://www.didaktikonline.physik.uni-muenchen.de/programme/e_feld/E_Feld.html#

Ladungen platzieren

Feldlinien darstellen  oder

Potential (3D) darstellen .... fertig

von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe in meiner Diplomarbeit vor >15 Jahren einen Vorgänger dieses super 
einfachen und kostenlosen Programmes verwendet:

http://www.crazybytes.at/didact/didact_simul_D.htm#Elfeld

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch OpenFOAM, das hat allerdings eine heftige Lernkurve.
Zur Visualisierung von Daten eignet sich Paraview; Eventuell kannst du 
damit etwas anfangen, wenn du errechnete Daten hast, die gebotene 
Darstellung aber unpassend ist.

von Rabi Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Gibt es ein Codequellen dafür?

Ich meinte aber die Software:
http://www.didaktikonline.physik.uni-muenchen.de/programme/e_feld/E_Feld.html#

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rabi Peter schrieb:
> Hey Gibt es ein Codequellen dafür?
>
> Ich meinte aber die Software:
> http://www.didaktikonline.physik.uni-muenchen.de/programme/e_feld/E_Feld.html#
Wow, das gefällt mir! Danke für diesen Link!  :)

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gefällt mir auch :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.