Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Zähler Aus? Defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wallhalla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Vorhin wollte ich eine Lampe wechseln und öffnete dazu meinen 
Sicherungskasten/Zählerschrank und da fiel mir auf das mein Zähler
Aus zu sein scheint.
Es handelt sich um einen erst zwei oder drei Monate alten Elektronischen 
wie im Link.
http://www.hutschienenzähler-online.de/DTS541-Drehstromzaehler-560A-geeicht-fuer-Zaehlerkreuz

Normal stand auf dem Lcd der verbrauch und eine Sehr helle Rote Red 
leutete bzw blinkte als Verbrauchsanzeige. Am Zähler steht 
"Stillstand=Dauerlicht"
Nun aber ist es dunkel.

Kann das einfach mal passieren? Wie wollen die jetzt wissen wievielt ich 
verbrauche? Muss ich das Melden?

von Peter II (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wallhalla schrieb:
> Wie wollen die jetzt wissen wievielt ich
> verbrauche?
gar nicht, dann wird geschätzt.

> Muss ich das Melden?
nein, ich würde es aber machen.

von JJ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte doch mal einen großen Verbraucher wie E-herd und Co. ein und 
schau was passiert.
wenn der Zähler aus bleibt würde ich es dem Anbieter melden. Du kannst 
dich darauf verlassen, dass du mit einem kaputten Zähler nicht mit einer 
Null-Stromrechnung davonkommst.

von Wallhalla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
21Kw Durchlaufzither läuft aber am Zähler passiert nix.
geschätzt anhand des früheren Verbrauchs?
Im grunde bin ich ein Ehrlicher Mensch aber andersrum wird man
von denen ja wohl auch ziemlich betrogen... Jetzt is eh erstmal 
Wochenende.
Ich weiß ja nichtmal seit wann das teil aus ist.

von K. J. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es melden, wenn geschätzt wird wird das für dich Teurer werden 
als es solte.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wallhalla schrieb:
> Ich weiß ja nichtmal seit wann das teil aus ist.

Das NVM im Zähler weiß das.

von Wallhalla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist ein nvm?

von Milan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wallhalla schrieb:
> geschätzt anhand des früheren Verbrauchs?
> Im grunde bin ich ein Ehrlicher Mensch aber andersrum wird man
> von denen ja wohl auch ziemlich betrogen... Jetzt is eh erstmal
> Wochenende.

Nicht zwangsläufig wirst du mit deinem letzten Verbrauch geschätzt. 
Unter Umständen kann die Schätzung ziemlich hoch ausfallen.

> andersrum wird man von denen ja wohl auch ziemlich betrogen

Den einzigen den du jetzt betrügst, ist die Allgemeinheit. Denn die kWh 
die dir nicht in Rechnung gestellt werden, bezahlen andere über die 
Netzverluste. Das EVU "bestrafst" du damit nicht ;)

Ich würde es melden, denn alles andere bringt dir nur Ärger.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von energieberater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Milan schrieb:
> Nicht zwangsläufig wirst du mit deinem letzten Verbrauch geschätzt.
> Unter Umständen kann die Schätzung ziemlich hoch ausfallen.

Für so eine Schätzung ist ja nun eine rechtliche Grundlage erforderlich.
Und das kann nur der Durchschnittsverbrauch aus der jüngeren 
Vergangenheit sein. Mehr ist keinesfalls zu zahlen.

Milan schrieb:
> Den einzigen den du jetzt betrügst, ist die Allgemeinheit.

Das ist nun wirklich albern.
Die Strompreise in Deutschland sind ohnehin das Maximum dessen was aus 
dem Kunden heraus gepresst werden kann.
Noch höhere Preise sind überhaupt nicht mehr durchsetzbar, führen zu 
mehr Zahlungsausfällen, Betrügereien, Abwanderung auf andere 
Energieträger...
und damit letztendlich geringerem Profit.

von posti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wo kommst Du her?
Bei uns hier wäre mir nicht bekannt, daß Hutschienen-Zähler vom 
Versorger verbaut werden.
Einzig für PV-Anlagen oder BHKWs hatte ich den Fall schon, allerdings 
sollten diese Zähler trotzdem den aktuellen Stand anzeigen.

Sollte der Zähler ein Einspeise-Zähler sein (aka PV oder BHKW) - ist die 
Sicherung zu diesem Gerät ok?

MfG

von Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das ein Zaehler von E-Werk oder nur fuer eine geeichte(?) 
Unterverteilung?

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus der Gebrauchsanleitung:

4.2.2.3 Anzeigeintervall

1) Anzeigeintervall ist konfigurierbar, 1-99s jedes Einzelteils.
2) Ausgeschalteter Anzeigemodus: das LCD startet die automatische 
Anzeige und schaltet in 2 min ab. Das
Kann durch Drücken der Taste für 3 s geweckt werden

Wo da eine Taste sein soll, konnte ich nicht heraus bekommen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
posti schrieb:
> Wo kommst Du her?
> Bei uns hier wäre mir nicht bekannt, daß Hutschienen-Zähler vom
> Versorger verbaut werden.

Da gibts bestimmt auch noch Mittelwellensender...

von Dominik J. (d-r-j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
posti schrieb:
> Hi
>
> Wo kommst Du her?
> Bei uns hier wäre mir nicht bekannt, daß Hutschienen-Zähler vom
> Versorger verbaut werden.
> Einzig für PV-Anlagen oder BHKWs hatte ich den Fall schon, allerdings
> sollten diese Zähler trotzdem den aktuellen Stand anzeigen.



Das ist kein Hutschienenzähler.
Man sollte die Adresse komplett lesen.

www.hutschienenzähler-online.de/DTS541-Drehstromzaehler-560A-geeicht-fue 
r-Zaehlerkreuz

Also ein 'Normaler' Zähler.


posti schrieb:
> Sollte der Zähler ein Einspeise-Zähler sein (aka PV oder BHKW) - ist die
> Sicherung zu diesem Gerät ok?

Wenn die Sicherung nicht OK wäre, würde er im Dunklen sitzen.

von posti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ok, Link nicht komplett gelesen.
Warum sollte Er im Dunkeln sitzen, wenn die PV-Anlage als 
Voll-Einspeisung ausgelegt ist (vor Jahren so üblich, da es wesentlich 
mehr Geld für die kWh gab, als man selber bezahlen musste) und nun die 
PV, durch kA was, die Sicherung(en) ausgelöst hat oder Diese 
(irrtümlich?) ausgeschaltet sind?

Der Fragesteller hatte sich hier drauf noch nicht gemeldet, weshalb hier 
so nur Kaffeesatzlesen drin ist.

MfG

von Toralf W. (toralf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In so einem Falle sollte man sich mit dem zuständigen Netzbetreiber in 
Verbindung setzen. Diesem gehört der Zähler und der wird ggf. für einen 
Austausch sorgen. In der Regel werden die Verbräuche danach anhand des 
neu verbauten Zählers in einem entspechenden Zeitraum nachberechnet.
Somit ist eine bereits erfolgte Schätzung korrigierbar.

Mit besten Grüßen

von Stromzähler (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wallhalla schrieb:

> Vorhin wollte ich eine Lampe wechseln und öffnete dazu meinen
> Sicherungskasten/Zählerschrank und da fiel mir auf das mein Zähler
> Aus zu sein scheint.

> Kann das einfach mal passieren? Wie wollen die jetzt wissen wievielt ich
> verbrauche? Muss ich das Melden?

Falls Du den "kleinen Gustav" oder die "Kreuzberger Bremse" im Einsatz 
hast, würde ich von einer Meldung absehen.

SCNR.

von Der T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromzähler schrieb:
> Falls Du den "kleinen Gustav" oder die "Kreuzberger Bremse" im Einsatz
> hast, würde ich von einer Meldung absehen.

Bei einem elektronischen Modell..?

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der T. schrieb:
> Stromzähler schrieb:
>> Falls Du den "kleinen Gustav" oder die "Kreuzberger Bremse" im Einsatz
>> hast, würde ich von einer Meldung absehen.
>
> Bei einem elektronischen Modell..?

Ein kleiner Nagel in das Segment oben rechts, und der Zähler bleibt 
spätestens bei der nächsten Sieben hängen! ;)

von posti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe

Die Kreuzberger Bremse war mir noch nicht bekannt - der kleine Gustav 
schon, wenn auch nicht mit Namen.

Könnte mir durchaus vorstellen, daß heutige elektronische Zähler 
durchaus auf das magnetische Gleichgewicht in der näheren Umgebung 
achten und solche Vorfälle in den Tiefen des eigenen Flash für die 
Nachwelt aufheben.

Zähler aufbohren ... wer kommt denn auf so was ... ich bin halt einfach 
zu ehrlich (oder zu blöd, passt wohl auch)

MfG

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der T. schrieb:
> Stromzähler schrieb:
>> Falls Du den "kleinen Gustav" oder die "Kreuzberger Bremse" im Einsatz
>> hast, würde ich von einer Meldung absehen.
>
> Bei einem elektronischen Modell..?

Reibachschaltung!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.