Forum: Haus & Smart Home Gab es mal Elektroinstallationen in Zink-Ausführung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Schwachstromer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein Bekannter zieht bald in ein Haus, das in den 1920ern gebaut wurde. 
Die Elektrik scheint in großen Teilen noch von damals zu sein und soll 
erneuert werden. Ich habe sie mir mal angeschaut, es sind 
textilummantelte Kabel, aber es sieht nicht wirklich aus wie Aluminium 
oder Kupfer. Ein Elektriker meinte, es ist Zink. Ich habe ein bißchen 
gegoogelt aber nicht wirklich etwas dazu gefunden. Gab es mal 
Elektroinstallationen (Steckdosen-/Lichtzuführung) in voll-Zink oder ist 
das eher nur verzinkt?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"die leiter alter elektrokabel bestanden aus ziemlich bröseligem 
zinkdraht"
http://www.gutefrage.net/frage/habe-ein-altes-kabel-die-draehte-sind-aber-nicht-aus-kuper

Ob's stimmt ? Keine Ahnung, nie so was gesehen, bloss verzinntes Kupfer 
und verkupfertes Aluminium.

von knollo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Also im Links steht ein Müll...
Sowas hab ich auch schon mal gesehen. Ich tippe auf 
Wasserstoffversprödung, in der Lehre wurde sowas mal erwähnt. Kommt nur 
bei sehr alten Kabeln vor.
MfG

von Der öler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube Opel hatte in ihren Autos in den 80ziger Jahren so Murks 
Kabel verbaut.

von ..... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwachstromer schrieb:
> ein Bekannter zieht bald in ein Haus, das in den 1920ern gebaut wurde.

Noch nicht gelesen abermglw. interessant :


www.stephanieedlmann.de/wp-content/uploads/diplom/Des-Kaisers-neue-Kabel 
.pdf


Schlagworte: historische Elektroinstallation, historische 
Starkstromleitungen, Rohrdraht,.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwachstromer schrieb:

> Gab es mal
> Elektroinstallationen (Steckdosen-/Lichtzuführung) in voll-Zink

Ja.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schwachstromer schrieb:
> Gab es mal
> Elektroinstallationen (Steckdosen-/Lichtzuführung) in voll-Zink oder ist
> das eher nur verzinkt?

Ja. Der Elektriker hieß seinerzeit auch noch der Zinker.

MfG Paul

von Schwachstromer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..... schrieb:
> Noch nicht gelesen abermglw. interessant :
>
> www.stephanieedlmann.de/wp-content/uploads/diplom/Des-Kaisers-neue-Kabel
> .pdf

Danke, der Link ist richtig gut. Dort ist ein kurzer Abschnitt zu den 
Zinkleitungen drin.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja auf PDF-Seite 25. Die sollen schon bald nach der Installation 
zerbröselt sein steht da noch, war eine Fehlentwicklung.

Die Abbildungen erinnern mich an die Trafos meiner alten Spur Null 
Märklinbahn. Ohne FI-Schukostecker werde ich die nicht mehr in Betrieb 
nehmen. Die Kunststoffisolationen sind auch großenteils zerbröselt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.