Forum: Offtopic kleisolaranlage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Langner (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
ich bezahle auf einem Campingplatz 45 cent pro KW/h lohnt sich eine 
kleinanlage da auch nicht?Wo muß ich solche Anlage anmelden? Danke

von TransistorenBrenner (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit Kleinanlage? Es gibt doch auch einige Busse / 
Wohnmobile mit auf dem Dach fest verbauten Photovoltaikmodulen, da 
könntest du ein paar hundert Watt Nennleistung verbauen...

von Korn & Bier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt ganz drauf an was du machen möchtest.
Du kannst aufjedenfall eine Solarplatte Laderegler und Akku im 
Inselbetrieb nutzen. Dazu musst du nix anmelden weil du ja nicht mit der 
Netzspannung verbunden bist.

von Volker L. (langnervolker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Wir bezahlen auf einen Campingplatz 45cent KW/h lohnt sich da eine 
Kleinanlage und wem muss ich sie melden!?(Meine eine über 
Steckdoseneinspeisung!Volker

: Verschoben durch Admin
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keinerlei Angaben über den Verbrauch, Nutzungsdauer, Ganzjahresbetrieb, 
Standort usw. usw. helfen enorm weiter?

von Cyborg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Langner schrieb:
> lohnt sich eine
> kleinanlage da auch nicht?

Wenn du eine Wirtschaftlichkeitsberechnung willst, musst du
dafür auch ein paar Zahlen auf den Tisch legen.
Problem wird dann auch sein, dass der Gewinn durch Sonneneinstrahlung
kaum ermittelbar wäre. Evtl. sollte man sich da Alternativen überlegen.
Höre dich doch mal auf dem Campingplatz um. Vielleicht hat da ja schon
einer eine Lösung.

von Jobst Q. (joquis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Solaranlage ist erstmal eine Investition. Du musst sie wohl 
Jahrzehnte auf dem Campingplatz intensiv einsetzen, bis du das wieder 
rausgeholt hast.

von Stephan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Laut VDE-Verordnung müssen Anlagen zur Einspeisung eine eigene Leitung 
mit eigener Absicherung zum Verteilerkasten aufweisen.
Der Berieb von Kleinanlagen, die in eine Steckdose einspeisen, sind m.W. 
in D nicht erlaubt, weil eine lokale Überlastung der Leitung von der 
Sicherung im Sicherungskasten als auch ein Fehlerstrom vom FI u.U. nicht 
detektiert werden.

Ich würde das Problem anders lösen:
Es gibt keinen Bedarf die Anglage dem Platzbetreiber zu melden, wenn sie 
nur zum Aufladen des 12 V Akkus in deinem Fahrzeug verwendet wird. Wenn 
du an den wiederum einen Wechselrichter angeschlossen hast, mit dem du 
z.B. den Fernseher oder die Beleuchtung betreibst ist das auch deine 
Sache.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Volker L. (langnervolker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung! Volker

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem? Einen der Beiden Threads würde ich von einem Mod löschen 
lassen.

Was ich nicht verstehe das Du auch in diesem Thread kein Details 
lieferst.

: Bearbeitet durch User
von Volker L. (langnervolker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg R.! leider ist es so das ich mich nicht so besonders auskenne 
mit den Dingen! Wollte auch niemanden belästigen! Habe jetzt was ich 
Brauche und möchte noch mal danken

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langner schrieb:
> ich bezahle auf einem Campingplatz 45 cent pro KW/h lohnt sich
> eine
> kleinanlage da auch nicht?Wo muß ich solche Anlage anmelden? Danke

Ja, das ist wie mit den Anlagen für das eigene Heim. Den größten 
Energiegewinn erzielst Du Mittags. Aber Mittags bist Du nicht im 
Wohnwagen sondern am Strand oder eben in der freien Natur unterwegs. 
Also müsste man Energie speichern. Und das lohnt sich selbst für das 
Eigenheim auf absehbare Zeit nicht. In der Werbung wird da zwar anders 
argumentiert, aber rechne mal selber durch.
mfg klaus

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine PV-Anlage, die in irgend einer Form Srom in ein Netz zurückspeißen 
kann, muss in Deutschland der VDE-AR-N 4104 genügen.

Dabei geht es u.a. um Netzschutz und Netzstabilität.

Anlagen müssen der Bundesnetzagentur gemeldet werden und natürlich dem 
Netzbetreiber. Um die Anlage beim Netzbetreiber melden zu können sind 
umfangreiche Formulare auszufüllen, ggf. Nachweise zu bringen etc.

Weiteres wurde oben schon geschrieben.

Ich würde dir auch zu einer Lösung am 12V Netz raten.

von Bernd K. (bmk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Langner schrieb:
> ich bezahle auf einem Campingplatz 45 cent pro KW/h

https://de.wikipedia.org/wiki/KW/h

von S. B. (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ich nicht verstehe das Du auch in diesem Thread kein Details
> lieferst.
Er will nur Antwort sonst nichts.
Was ich absolut ätzend finde ist, daß selbst in der Threadüberschrift 
sich nicht mal mehr die Mühe gemacht wird zu schreiben worum es geht und 
dann auch noch falsch "Kleisolaranlage" nicht wegen Unwissenheit, 
sondern wegen Schlampigkeit weil er ja hier wieder richtig schreibt  ... 
Liebe Mods kann man den Threadopener nicht mal auffordern einen Thread 
korrekt zu eröffnen bzw. den Thread am besten gleich wieder schließen, 
damit auch solche Zeitgenossen vielleicht noch etwas lernen.
Wie soll denn das weitergehen?
Als nächstes dann vielleicht: "Halts Frese gib Antwort" in der 
Threadüberschrift?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.