Forum: Offtopic Ethernetstecker - gibt es da einen Trick?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei bei allen Ethernetkabeln wo der Rasthaken 
abgebrochen ist den Stecker zu wechseln, also alten Stecker abschneiden, 
Kabelmantel zurücksetzen, 8 Drähte in den Stecker fummeln.

Gibt es bei der nervigen Fummelei einen Trick?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Gibt es bei der nervigen Fummelei einen Trick?

Ja: Patchkabel verwenden, deren Haken von einer Art Noppe geschützt ist 
und sich folglich nicht so leicht als Widerhaken in andere Kabel klemmt. 
Das Kabel lässt sich dann leichter rückwärts aus dem Bündel ziehen, ohne 
den Haken abzubrechen.

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt Stecker, wo die Adern vorne nicht anstossen müssen,
sondern wo man die dort durch schieben kann.

kannst also länger abisolieren und viel einfacher die Reihenfolge
der Adern ordnen.
Nach'm Crimpen vorne bündig abschneiden.

: Bearbeitet durch User
von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufpassen, die inneren beiden Paare sind verdreht!

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
AK
Solche Kabel hab ich auch. Hab mir halt nie ein gekauft, die waren so 
ziemlich alle irgendwo mit dabei, oder lagen rum. Möchte halt recyclen 
statt immer neu kaufen.

J.A.
Da werde ich mal schauen wenn ich die jetzigen 20 aufgebraucht hab.

C
Hab schon gelernt das man nicht streng nach Farbe gehen muss sondern 
streng auf den abgeschnittenen Stecker schauen sollte (kostete mich 
einen Stecker)

Das mit den durchschieben würde es sehr vereinfachen.

von Stefan T. (stefan_t741)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise hab ich dein Problem falsch verstanden, aber es gibt 
Reparaturclips auf die Stecker.
Goggle " Reparatursatz Ethernetstecker".

Gruß
Stefan

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Das mit den durchschieben würde es sehr vereinfachen.

Auf meiner Crimpzange ist extra dafür ein Messer angebracht, mit dem 
man, wenn man die Adern auf die richtige Belegung gelegt hat, bündig 
schneiden kann. Dann klappt das, zumindest hier, immer.

von A. D. (egsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan T. schrieb:
> Möglicherweise hab ich dein Problem falsch verstanden, aber es gibt
> Reparaturclips auf die Stecker.
> Goggle " Reparatursatz Ethernetstecker".
Das ist ja klasse, halten die? Hast du das mal ausprobiert?

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan T. schrieb:
> Möglicherweise hab ich dein Problem falsch verstanden, aber es gibt
> Reparaturclips auf die Stecker.
> Goggle " Reparatursatz Ethernetstecker".

Das würde genau mein Problem lösen.

Danke³

PS: der ist aber auch nicht schlecht ;-)

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Vier-Hardware-Tricks-rund-um-Kabel-und-Netzwerk-Linux-9625429.html

: Bearbeitet durch User
von Stefan T. (stefan_t741)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nicht probiert. Ich hab davon vor einiger Zeit mal in irgendeiner 
Zeitschrift gelesen, kann mich aber nicht mehr erinnern.
Versuch macht kluch ;-)

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan T. schrieb:
> Möglicherweise hab ich dein Problem falsch verstanden, aber es gibt
> Reparaturclips auf die Stecker.
> Goggle " Reparatursatz Ethernetstecker".

Das ist ja klasse. Danke für den Tipp! Gibt's sogar bei Reichelt, 40 
Stück für gut 12 EUR.

Ich hab' bisher auch immer abgeschnitten und neu verpresst...

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Gibt es bei der nervigen Fummelei einen Trick?

Lohnt es sich?

Aber wenn es schon sein soll, bei den Steckern die ich verarbeitet habe 
ist so ein kleiner Kamm dabei, da tüddelt man die Kabel rein, schneidet 
sie vorne bündig ab und versenkt es dann im Stecker.

von Dirk J. (dirk-cebu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jan B. schrieb:
> Ich bin gerade dabei bei allen Ethernetkabeln wo der Rasthaken
> abgebrochen ist den Stecker zu wechseln

Warum? Das hält auch ohne Rasthaken, wenn man nicht dran zieht.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
oder man hält sich an den o.g. Link mit dem Kabelbinder.
den Trick kannte ich übrigens noch nicht.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt RJ45-Stecker, zu denen wird ein sog. "Kamm" mitgeliefert. Das 
ist ein kleines Kunststoffteil, da kann man die Adern ausserhalb des 
Steckers in der richtigen Reihenfolge reinfädeln und das Ganze dann erst 
in den Stecker schieben - ist so ein wenig einfacher.

von Frank B. (frank501)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Patchkabel verwenden, deren Haken von einer Art Noppe geschützt ist

Diese Noppen fallen bei mir immer dann dem Cuttermesser zum Opfer wenn 
ich sie das erste mal aus irgend einer Wanddose oder dem Switch heraus 
ziehe. Die lassen sich dermaßen schwer drücken, daß man spätestens nach 
dem zehnten Kabel bleue Flecken am Finger hat.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.