Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MAX9768 "Digitaler" Verstärker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

ich muss einen Lautsprecher 10Watt betreiben. Dazu möchte ich dem 
Verstärker MAX9768 verwenden. 
(https://www.mikrocontroller.net/part/MAX9768) Bei der Typical 
Application ist ein Potentiometer zur Volumenkontrolle eingesetzt 
worden.
Diese möchte ich durch ein DigitalPotentiometer ersetzen, welches ich an 
einen uP hängen werde. Dies ist jedoch Nebensache.

Nun meine Frage, was für einen Wert sollte das DigitalPotentiometer ca. 
haben?
Ich hätte mich für 10k entschieden(so Handgelenk x PI), jedoch würde ich 
sehr gerne noch weiter Meinungen hören.

Vielen Dank schon im Voraus.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Google Bildersuche fand ich einen Schaltplan, bei dem dieses Poti 
tatsächlich 10k hat.
Sollte also stimmen.

von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Sollte also stimmen.

Danke für die Schnelle Antwort :D

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> ist ein Potentiometer zur Volumenkontrolle eingesetzt

Um welches Volumen geht es denn?

von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Um welches Volumen geht es denn?

Lautstärke

von karadur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dumme Frage: Warum willst du da ein dig. Poti einsetzen welches du mit 
einem Controller stellst, wenn der Chip eine dig. Volumecontrol besitzt 
mit IIC?

von ths (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie verhält sich das Zeug im Einschaltmoment, wenn der Controller noch 
schläft?

von Gästchen (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir jetzt einen Schaltplan erstellt wie die Schaltung aussehen 
kann/muss.

Kann diese Schaltung so funktionieren? Oder muss ich irgendetwas ändern 
bzw. muss ich auf etwas besonders Acht geben?

Anmerkung zur Funktionsweise:
Mithilfe von zwei Tastern wird die Lautstärke reguliert. Dazu wird ein 
Mikrocontroller verwendet, welcher die Taster einliest und je nach 
Tastendruck das Digitalpotentiometer um eine Stelle nach oben bzw. nach 
unten schiebt.
Das Digitalpotentiometer ist in der Schaltung des Verstärkers eingebaut.


Datasheets:
Mikrocontroller PIC18F1320: 
http://www.farnell.com/datasheets/130717.pdf?_ga=1.124897546.1043418035.1484639104
Digitalpotentiometer: 
http://www.farnell.com/datasheets/705839.pdf?_ga=1.56159403.1043418035.1484639104
Verstärker: 
http://www.farnell.com/datasheets/715583.pdf?_ga=1.121211144.1043418035.1484639104

Falls noch etwas fehlt  bzw. jemand genauer Infos möchte kann er gerne 
fragen.

von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karadur schrieb:
> Dumme Frage: Warum willst du da ein dig. Poti einsetzen welches du
> mit
> einem Controller stellst, wenn der Chip eine dig. Volumecontrol besitzt
> mit IIC?


Nach laut Aufgabenstellung muss ein Mikrocontroller verwendet werden :(

(Ist für ein Projekt, welches wir im Fachunterricht realisieren)

von Sven D. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Hab mir jetzt einen Schaltplan erstellt wie die Schaltung aussehen
> kann/muss.

Das ist kein Schaltplan. https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltplan

Denk bitte nochmal über die Lautstärkeeinstellung in dieser "Schaltung" 
nach.

von Gästchen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Gästchen schrieb:
>> Hab mir jetzt einen Schaltplan erstellt wie die Schaltung aussehen
>> kann/muss.
>
> Das ist kein Schaltplan. https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltplan
>
> Denk bitte nochmal über die Lautstärkeeinstellung in dieser "Schaltung"
> nach.



Blockschema? Besser für die Fachkräfte unter uns?

Was meinst du mit der Lautstärkeeinstellung?

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Was meinst du mit der Lautstärkeeinstellung?

Wie funktioniert eine Lautstärkeeinstellung, wie ist sie in deiner 
Zeichnung umgesetzt und funktioniert es so wie von dir gezeichnet?

von Gästchen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Wie funktioniert eine Lautstärkeeinstellung, wie ist sie in deiner
> Zeichnung umgesetzt und funktioniert es so wie von dir gezeichnet?

Also der uP liest die Taster ein, je nach Tastendruck wird das 
Digitalpotentiometer um eine Stelle verschoben. Dadurch wird die 
Verstärkung des MAX9768 weniger stark bzw. stärker ausfallen --> Daraus 
folgt ein lauter oder leiser Ton.

von karadur (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast im Datenblatt aber schon gesehen das der Chip direkt vom 
Controller per IIC die Lautstärke in 64 Stufen stellen kann von Mute bis 
max.

Die Spannungssteuerung mit dem Poti ist eine Variante um ohne Controller 
zu arbeiten.

von JB (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Digitales Poti geht nur mit uC da du Rampen fahren musst, ansonsten 
knackts ständig im Lautsprecher bei "Volumen"änderung.

Grüße Jonas

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Also der uP liest die Taster ein, je nach Tastendruck wird das
> Digitalpotentiometer um eine Stelle verschoben. Dadurch wird die
> Verstärkung des MAX9768 weniger stark bzw. stärker ausfallen --> Daraus
> folgt ein lauter oder leiser Ton.

Das entspricht aber nicht dem was Du gezeichnet hast. Wo im 
Audiosignalweg muss das Poti denn liegen?

von Gästchen (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte noch eine Frage bezüglich des digitalen Potentiometers.

Wie genau muss man die PINs U/D & CS ansteuern, damit sich das 
Potentiometer um eins nach oben bzw. nach unten verschiebt.

Habe zwar die Funktion der Pins gelesen, jedoch verstehe ich den Ablauf 
nicht genau.

Falls jemand Zeit hätte dies kurz zu überprüfen wäre ich sehr dankbar.

CS -->Chip Select Input. A high-to-low CS transition
      determines the mode: increment if U/D is high, or
      decrement if U/D is low.

U/D-->Up/Down Control Input. With CS low, a low-to-high
      transition increments or decrements the wiper position.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal, liest du überhaupt was andere dir Antworten?

karadur schrieb:
> Warum willst du da ein dig. Poti einsetzen welches du mit
> einem Controller stellst, wenn der Chip eine dig. Volumecontrol besitzt
> mit IIC?

Im MAX ist das Poti schon enthalten!

von Pete K. (pete77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Dazu möchte ich dem
> Verstärker MAX9768 verwenden.

Kannst Du denn auch ein 4x4mm QFN Package mit exposed Pad (EP) löten?

Falls nicht, hilft vielleicht ein fertiges Board:
https://www.aliexpress.com/item/Digital-Amplifier-Board-10W-10W-Amp-Function-9V-14V/32596611011.html

von Gästchen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Sag mal, liest du überhaupt was andere dir Antworten?
>
> karadur schrieb:
>> Warum willst du da ein dig. Poti einsetzen welches du mit
>> einem Controller stellst, wenn der Chip eine dig. Volumecontrol besitzt
>> mit IIC?


Ja habe ich gesehen. Jedoch möchte ich die Software möglichst klein 
halten. Deswegen wurde ein externes Poti gewählt. Da dies einfacher 
ist(für mich)

Pete K. schrieb:
> Kannst Du denn auch ein 4x4mm QFN Package mit exposed Pad (EP) löten?


Ja denk schon, habe schon recht viel mit SMD gearbeitet und das richtige 
Material habe ich ebenfalls.

von Anja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Deswegen wurde ein externes Poti gewählt.

Und warum nimmst Du für Lautstärke ein lineares Poti und nicht wie sonst 
üblich ein logarithmisches?

Gruß Anja

von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja schrieb:
> Und warum nimmst Du für Lautstärke ein lineares Poti und nicht wie sonst
> üblich ein logarithmisches?
>
> Gruß Anja

Warum ist ein logarithmisches Poti besser?

Bin recht neu in diesem Thema. Woran liegt der Unterschied bei der 
Lautstärkeregelung?

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Warum ist ein logarithmisches Poti besser?
>
> Bin recht neu in diesem Thema. Woran liegt der Unterschied bei der
> Lautstärkeregelung?

Daß die Empfindlichkeit des Gehörs ganz gehörig von linear abweicht, 
hast Du also nicht gehört?

Such Dir was aus:

https://www.google.de/search?sourceid=chrome-psyapi2&ion=1&espv=2&ie=UTF-8&q=Geh%C3%B6r%20Empfindlichkeit%20logarithmisch&oq=Geh%C3%B6r%20Empfindlichkeit%20logarithmisch&aqs=chrome..69i57.15895j0j7

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also noch nicht... (sorry)

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man das aber trotzdem auch mit linearen Potis lösen kann, sogar 
mit Vorteilen (mit etwas Umdenken evtl. auch bei Dir, mit Deinen evtl. 
schon vorhandenen digitalen Potis, möglich):

http://sound.whsites.net/project01.htm

von Gästchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Daß die Empfindlichkeit des Gehörs ganz gehörig von linear abweicht,
> hast Du also nicht gehört?

Höre ich gerade zum ersten mal :| Vielen Dank für die Infos :)


Also werde dies mal mit einem linearem Poti aufbauen und testen. 
Gegebenfalls kann ich das Poti ja immmer noch im nachhinein umtauschen.

Vielen Dank für eurer Hilfe.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> möchte ich die Software möglichst klein
> halten. Deswegen wurde ein externes Poti gewählt. Da dies einfacher
> ist(für mich)

Schon mal dran gedacht welche Lautstärke der MAX beim einschalten hat? 
Wird bestimmt Null sein auf jeden Fall nicht "full Power". Da müsstest 
du also dem "Maxen" mittels I2C dazu überreden Krach zu machen. Kannst 
daher auch gleich das interne Poti verwenden, schon aus dem Grund die 
Software klein zu halten, egal weshalb.
Bin echt mal gespannt was jetzt noch kommt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.