Forum: Platinen EAGLE Brücke


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von R. S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie mache ich eine Drahtbrücke im BRD, ohne dass ich im SCH herummachen 
muss? Geht das überhaupt? Man kann zwar in SCH eine Brücke einfügen, nur 
ist die nie dort im BRD, wo man sie braucht.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Route Deine Leiterbahn in der brd-Ansicht bis dahin, wo es nicht mehr 
ohne Kreuzung weitergeht. Wechsele dann auf den anderen Layer. Es wird 
automatisch ein sog. Via erzeugt (Durchkontaktierung). Route jetzt auf 
diesem Layer weiter, bis Du wieder "runter" auf den alten Layer 
kannst.

Die Leiterbahnen auf der Oberseite stellen nun Deine Drahtbrücken dar. 
Damit Du sie auch anständig verlöten kannst, mußt Du den Durchmesser und 
die Form sowie die Bohrungen der Vias so groß machen, wie Du es für 
Deine Drähte bzw. Bohrer haben mußt.

MfG Paul

von R. S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt eine gute Idee! Danke!

von JB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll es sonst gehen? Man wird ja wohl kaum ein echtes Bauteil / 
Brücke im Schaltplan setzen...

von Joe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Brücken als Bauteile.
Das Einfügen von VIAs entfällt dann.

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@  JB (Gast)

>Wie soll es sonst gehen? Man wird ja wohl kaum ein echtes Bauteil /
>Brücke im Schaltplan setzen...

Doch, denn diese Bauteile gibt es bereits. Und sie tauchen dann auch in 
der Stückliste, aka BOM auf.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Eagle_im_Hobbybereich#Lochrasterlayout

Gilt auch für einlagige Platinen.

von R. S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, die Brücken aus den LIBs sind mir bekannt, nur nervt das 
unheimlich, wenn ich diese im SCH ständig zwischen den Bauteilen 
herumschieben muss, damit sie im BRD dort sind, wo ich sie brauche.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf S. schrieb:
> Wie gesagt, die Brücken aus den LIBs sind mir bekannt, nur nervt
> das
> unheimlich, wenn ich diese im SCH ständig zwischen den Bauteilen
> herumschieben muss, damit sie im BRD dort sind, wo ich sie brauche.

...so, wie du es mit jedem anderen Bauteil auch machen musst.
Jedes Bauteil schiebst du dort hin auf der Platine, wo du es brauchst. 
Und ausgerechnet bei einer Brücke ist dir dieses Verschieben ein Dorn im 
Auge?
Ich versteh dein Problem nicht.

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Ich versteh dein Problem nicht.

Vielleicht weil man erst beim Routen weiss, WO man eine Brücke 
braucht...?
[] Du arbeitest mit EAGLE

Chregu

von Gerald B. (gerald_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Null Ohm Widerstand?
Wenn's nicht mehr weiter geht, dann in den Schaltplan wechseln und dort 
den Pfad auftrennen und einen 0 Ohm Widerstand einsetzen und den dann im 
Board platzieren.
Ansonsten sind die 2 Via's, wie oben vorgeschlagen, eine gute Idee. Wenn 
man nur einseitig fertigen lässt, dann halt die Drahtbrücke zwischen den 
Via's bestücken.

von R. S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Erwin D. schrieb:
>> Ich versteh dein Problem nicht.
>
> Vielleicht weil man erst beim Routen weiss, WO man eine Brücke
> braucht...?
> [] Du arbeitest mit EAGLE
>
> Chregu

Bingo!

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Erwin D. schrieb:
>> Ich versteh dein Problem nicht.
>
> Vielleicht weil man erst beim Routen weiss, WO man eine Brücke
> braucht...?
> [] Du arbeitest mit EAGLE
>
> Chregu

Ja und? Dann schiebt man sie eben dorthin, wo man sie braucht. Beim 
Routen merkt man auch ab und zu, daß die Anordnung der Bauteile nicht so 
passt, wie man sich das vorgestellt hat. Dann muß man eben nochmal 
schieben. Ist nun mal so, daß nicht immer alles auf Anhieb klappt.
Und [Ja], ich arbeite mit EAGLE. Seit der DOS-Variante schon, vor 
Windows-Zeiten.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir zu diesem Zweck eine kleine Bibliothek mit Brücken 
zusammengestellt. Hier sind echte 0 Ohm Widerstände bis zur 25,4 mm 
Drahtbrücke zu finden.
Eagle haut ja auch nicht das ganze Layout zusammen, wenn nachträglich 
ein neues Bauteil eingefügt wird.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Ich hab mir zu diesem Zweck eine kleine Bibliothek mit Brücken
> zusammengestellt. Hier sind echte 0 Ohm Widerstände bis zur 25,4 mm
> Drahtbrücke zu finden.

wozu denn das?

ich route immer selber und habe das nie gebraucht, ich mache es wie Paul

Paul B. schrieb:
> Route Deine Leiterbahn in der brd-Ansicht bis dahin, wo es nicht mehr
> ohne Kreuzung weitergeht. Wechsele dann auf den anderen Layer.

Dazu braucht es keine extra Bauelemente 'aka' Brücken oder 0 Ohm

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Dazu braucht es keine extra Bauelemente 'aka' Brücken oder 0 Ohm

So ist es. Der Nächste, der den Schaltplan sieht, fragt sonst im 
thüringer Dialekt: "Was hast 'enn da jemacht, Junge? Worumm sin' 'enn da 
die unnützen Widerstände drinne, hä?"

:)

MfG Paul

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Dazu braucht es keine extra Bauelemente 'aka' Brücken oder 0 Ohm

achso, vergessen, dort wo die roten Brücken oben liegen kann man locker 
bei einseitigen Platinen Schaltdraht legen, von mir auch isoliert mit 
rotem Mäntelchen, unten blau wird auf Lochraster blanker Schaltdraht 
gelegt.

von AF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich muss mal um Eure Hilfe bitten. Ein Jumper oder Brücke stellen doch 
"nur" eine "mechanische" Weiterführung der Leiterbahn dar. Theoretisch 
sollten doch die Netze zu beiden Seiten des Jumpers elektrisch verbunden 
sein. Es besteht aber keine elektrische Verbindung zwischen den Netzen. 
Übrig bleibt nach dem Routen immer eine ungeroutete Verbindung. Weil 
Jumper und Bauteile im Schaltplan so lange hin und her schieben, bis das 
passt, schein mir nicht angemessen.
Danke schon mal

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AF schrieb:
> Jumper oder Brücke stellen doch "nur" eine "mechanische" Weiterführung

Das weiss Eagle aber nicht! Für ihn ist das dann ein anderes Netz. Also 
trotz aller Gegenstimmen Brücken auf der Oberseite rot routen! Dann 
klappt's auch mit den Netzen.

Gruss Chregu

von AF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort. Hast Du noch nen Tip, wie ich mit SMD 
Jumpern verfahren soll. An den meisten Stellen versuche ich diese 
einzusetzen. Leiterplatten mit Drahtbrücken sehen einfach nicht schön 
und unprofessionell aus.
Gruss AF

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, das ist jetzt noch ne gute Frage... Nein, das kann ich Dir nicht 
sagen. Mit Eagle habe ich noch nicht viel SMD gemacht. Vielleicht weiß 
ja jemand Rat...

Gruss Chregu

von Erwin E. (kuehlschrankheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine direkte Lösung gibts dafür wohl nicht.
Zumindest der Show Befehl akzeptiert aber Wildcards. In meinem aktuellen 
Projekt habe ich z.B. gnd über einen 0-R im Layout getrennt. Das 
Kommando 'show gnd*' highlighted sowohl das Netz GND (vor dem 0-R) als 
auch GND1 nach dem 0-R.
Das funktioniert natürlich nur, wenn die Netze sinnvoll benannt sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.