Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schwellspannung Schottky-Diode


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin leider ein Anfänger, wenn es um analoge Schaltungen geht.
Ich würde dennoch gern wissen, wo ich genau bei einer Schottky-Diode die 
Schwellspannung im Datenblatt finden kann. Es gibt ja selbst bei 
Schottky-Dioden unterschiedliche Schwellspannungen, wo her weiß ich, 
welche Schwellspannung meine rausgesuchte Diode besitzt.

Danke für eure Hilfe.

beste Grüße
Jens

von rk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss zugeben, dass ich das Wort "Schwellspannung" zum allerersten 
Mal höre.
Ich vermute, dass damit die Durchlassspannung oder Forward Voltage 
gemeint ist.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Es gibt ja selbst bei
> Schottky-Dioden unterschiedliche Schwellspannungen, wo her weiß ich,
> welche Schwellspannung meine rausgesuchte Diode besitzt.

Das ist keine Schwelle, sondern eine stromabhängige Kurve. In einem 
ordentlichen Datenblatt sollte diese Kurve stehen.
Aber Achtung: diese Kurven sind oft "nur" typische Werte bei 25°C. 
Temperaturabhängigkeit und Exemplarstreunung muss man dann noch 
zusätzlich "hineinschätzen".

von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rk schrieb:
> Ich muss zugeben, dass ich das Wort "Schwellspannung" zum
> allerersten
> Mal höre.
> Ich vermute, dass damit die Durchlassspannung oder Forward Voltage
> gemeint ist.

Ich meine mit Schwellspannung die threshold voltage oder auch 
Diffusionsspannung (diffusion voltage)

von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Jens schrieb:
>> Es gibt ja selbst bei
>> Schottky-Dioden unterschiedliche Schwellspannungen, wo her weiß ich,
>> welche Schwellspannung meine rausgesuchte Diode besitzt.
>
> Das ist keine Schwelle, sondern eine stromabhängige Kurve. In einem
> ordentlichen Datenblatt sollte diese Kurve stehen.
> Aber Achtung: diese Kurven sind oft "nur" typische Werte bei 25°C.
> Temperaturabhängigkeit und Exemplarstreunung muss man dann noch
> zusätzlich "hineinschätzen".

Okay, d.h. ich schaue mir im Datenblatt das Diagramm von IF 
(Durchlassstrom) zu UF (Durchlassspannung), also die Diodenkennlinie in 
Durchlassrichtung, bei meiner gegebenen Temperatur an und kann dann 
ungefähr die Spannung ablesen bei der ein Strom (IF) fließt. Diese 
Spannung müsste dann "ungefähr" meiner Schwellspannung entsprechen, 
richtig?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Dietrich L. schrieb:

>> Das ist keine Schwelle, sondern eine stromabhängige Kurve. In einem
>> ordentlichen Datenblatt sollte diese Kurve stehen.
>> Aber Achtung: diese Kurven sind oft "nur" typische Werte bei 25°C.
>> Temperaturabhängigkeit und Exemplarstreunung muss man dann noch
>> zusätzlich "hineinschätzen".
>
> Okay, d.h. ich schaue mir im Datenblatt das Diagramm von IF
> (Durchlassstrom) zu UF (Durchlassspannung), also die Diodenkennlinie in
> Durchlassrichtung, bei meiner gegebenen Temperatur an und kann dann
> ungefähr die Spannung ablesen bei der ein Strom (IF) fließt.

So weit, so unstreitig.

> Diese Spannung müsste dann "ungefähr" meiner Schwellspannung
> entsprechen, richtig?

Noch einmal: es gibt keine Schwelle. Ergo auch keine Schwellenspannung. 
Was es gibt, ist die Durchlaßspannung. Und die ist u.a. abhängig vom 
fließenden Strom. Wenn dein Strom konstant ist und wir alle anderen 
Abhängigkeiten (z.B. von der Temperatur) mal ignorieren, dann ist die 
Flußspannung auch konstant und vermutlich der Wert, den du suchst.

Die Bezeichnung "Schwellspannung" ist mindestens irreführend, weil sie 
die Existenz einer Schwelle impliziert.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rk schrieb:
> Ich muss zugeben, dass ich das Wort "Schwellspannung" zum allerersten
> Mal höre.
Die Schwell(en)spannung ist ein theoretischer Wert, der sich ergibt, 
wenn die Kennlinie der Diode linear zur Nullinie verlängert wird:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwellenspannung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.