Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kunstprojekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter R. (peter_77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Leute,

ich bin gerade an einem Projekt für das ich einen Akkuaktivlautsprecher 
so umbauen muss, dass der Lautstärkeregler (Drehpotentiometer) auf der 
Rückseite, die Box lauter macht. Und zwar egal, ob man nach rechts oder 
nach links dreht.

Habt ihr Ideen wie so etwas umsetzbar ist? Möglichst einfach, da ich 
keine ahnung habe... :)

Danke schon mal. Viele Grüße aus Wien.
Peter

von Dennis H. (c-logic) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie macht man Leiser? oder gehts um Links-Rechtshänder-Kompatibilität? 
oder Troll?

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poti durch Drehencoder, kleinen Prozessor und I2C-Poti ersetzen.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> die Box lauter macht. Und zwar egal, ob man nach rechts oder
> nach links dreht.

Dennis H. schrieb:
> Wie macht man Leiser?

Das ist ja gerade die "Kunst" an diesem Projekt! :-)))))

von Sacklpicker (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch mal den Friedensreich Hundertwasser. Der ist auch Künstler.
Sehe gerade, der lebt ja gar nicht mehr. Pech!

von Peter R. (peter_77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@erwin: genau richtig.. :)

@horst: du musst dir mich als absoluten no-brainer vorstellen.. ist so 
etwas machbar für mich? was bedeuten die begriffe? wer kann so einen 
umbau für mich bewerkstelligen?

von Dennis H. (c-logic) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als Erstes muß immer der Künstler meinen es ist Kunst.
Der Rest der Welt kann sagen "Das kann weg".

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll in der Mittelstellung des Reglers die Box am leisesten sein und von 
da aus in jede Richtung lauter werden oder wie?

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Soll in der Mittelstellung des Reglers die Box am leisesten sein und von
> da aus in jede Richtung lauter werden oder wie?

Ich würde auf jeden Fall dick Fett auf das Poti auftragen.

von Peter R. (peter_77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nein, der regler soll, egal in welche richtung bewegt, die box lauter 
machen. one-way. bis zur maximalen lautstärke.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Poti durch Drehencoder, kleinen Prozessor und I2C-Poti ersetzen.

Dazu müsste der Noob aber die Verstärkerschaltung analysieren können,
damit er das I²C-Poti korrekt einbauen und ansteuern kann.


Einfacher wäre es, den echten Drehknopf per Servomotor zu bewegen, und 
dessen Position mit einem kleinen µC zu steuern. Den Drehencoder macht 
man dann auf eine gefakte Bedieneinheit drauf und schließt ihn ebenfalls 
an den µC an.

Drehencoder und Servo PWM Software gibts IMHO fast fertich für Arduino. 
Das dürfte für den Künstler selbst umsetzbar sein.

von Beidlpracker (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> nein, der regler soll, egal in welche richtung bewegt, die box lauter
> machen. one-way. bis zur maximalen lautstärke.

Und wie macht man die Box wieder leiser? Entschuldigung für die dumme 
Frage. Bin halt kein Künstler.

von Peter D. (peda)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm einfach das Poti auf maximale Lautstärke und behaupte, da hat 
schon jemand dran gedreht.

von Logik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass euch nicht verarschen.
Wie soll ich was lautermachen können, was vorher nicht leider war?


Kunst kommt übrigens von Können!

Was ist der künstlerische Aspekt?
Vielleicht verstehe ich das dann als Ingenieur?

von Leonardo Da Vinci (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poti an AD-Wandler vom µC. Dann einfach jedes |DeltaU| in eine Erhöhung 
der Lautstärke umwandeln. Zum Resetten versteckten Taster einbauen oder 
Magnetschalter.

von S. R. (svenska)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu musst du feststellen, ob der Regler bewegt wurde. Bei einem 
Drehencoder ist das relativ einfach, bei einem Potentiometer schon etwas 
aufwändiger.

Dann musst du der Box mitteilen, dass der Regler in eine bestimmte 
Richtung bewegt wurde. Bei einem Drehencoder ist das relativ einfach, 
bei einem Potentiometer schon etwas aufwändiger.

Du wirst in jedem Fall eine Zwischenplatine brauchen.

von blip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finds Genial. Wie lange es wohl dauern wird bis das Teil mit 
maximaler Lautstärke läuft, wenn ein "unwissender" versucht es leiser zu 
drehen ;) .

Ich würde dir zu einem Arduino Uno Raten. Dann mach noch einen Knopf 
dazu, mit dem du zwischen einem normalen Modus und deinem "Scherz" Modus 
umschalten kannst. Und sonnst wie bereits geraten: Drehencoder als 
Input... Eventuell könnstest du mal auf die TU schauen und bei der ET 
Fachschaft fragen, ob dir jemand helfen kann.

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
blip schrieb:
> Ich würde dir zu einem Arduino Uno Raten. Dann mach noch einen Knopf
> dazu, mit dem du zwischen einem normalen Modus und deinem "Scherz" Modus
> umschalten kannst.

Scherzartikel beschreibt das Anliegen des To wirklich besser als 
Kunstprojekt.

von Leonardo Da Vinci (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dazu musst du feststellen, ob der Regler bewegt wurde. Bei einem
> Drehencoder ist das relativ einfach, bei einem Potentiometer schon etwas
> aufwändiger.

Was ist daran aufwändig zwei AD-Wandelwerte voneinander zu subtrahieren?

von Leonardo Da Vinci (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Drehencoder ist viel komplexer. Ein Proti braucht genau einen µC 
Eingang. Das wars.

von Peter R. (peter_77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@leonardo da vinci: danke für die konstruktiven inputs. natürlich sagt 
mir das ganze noch gar nichts, aber ich denke, dass eine versiertere 
person sicher etwas damit anfangen kann.

@blip: TU ist eine super Idee. Gibt in wien ja eine recht gute. hast du 
zufällig kontakte dorthin? hab auch ein kleines budget für umbau..

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leonardo Da Vinci schrieb:
> Ein Drehencoder ist viel komplexer. Ein Proti braucht genau einen µC
> Eingang. Das wars.

Bei einem Encoder braucht man in diesem speziellen Fall auch nur einen 
Eingang. Wackelt oder wackelt nicht. Die Richtung ist ja egal. Man 
könnte auch 197 parallel geschaltete Taster anschliessen. Wenn man einen 
davon drückt, wird es lauter. Ein Poti am Adc wird sogar von selbst 
lauter, wenn der Adc-Wert um einen Wert herum wackelt.

Echt ein trolles Projekt.

von blip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich nicht gerade soviel zu tun hätte, würde ich dir helfen. 
Leider hab ich im Moment etwas Prüfungsstress. Schau mal auf die 
Fachschaftswebseite: http://www.fet.at/home/kontakt . Du kannst entweder 
persönlich vorbeischauen oder eine Email schreiben. Ich bin mir sicher 
du wirst dort jemanden finden der dir gerne helfen wird.

von Peter R. (peter_77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Genial. Danke, blip.

von John (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Das lässt sich doch auch mechanisch lösen (s. Bild):
Das Poti ist am grünen Zahnrad befestig, und der Drehknopf am blauen.
Dreht man den Drehknopf im Uhrzeigersinn, dann wird das (bewegliche) 
gelbe Zahnrad zum grünen geschwenkt und treibt es direkt an. Wenn man 
den Drehknopf entgegen dem Uhrzeigersinn dreht, dann schwenkt das gelbe 
Zahnrad zum schwarzen Zahnrad (wie im Bild) und das grüne Zahnrad wird 
über die drei schwarzen Zahnräder angetrieben.
Die Drehrichtung des grünen Zahnrads (Poti) ist dabei immer gleich.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage, wie es - nachdem die lauteste Stufe erreicht wurde - wieder 
auf "leise" gestellt wird ist unbeantwortet.

: Bearbeitet durch User
von Georg B. (diereinegier)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John schrieb:
> Das lässt sich doch auch mechanisch lösen (s. Bild):
> Das Poti ist am grünen Zahnrad befestig, und der Drehknopf am blauen.
> Dreht man den Drehknopf im Uhrzeigersinn, dann wird das (bewegliche)
> gelbe Zahnrad zum grünen geschwenkt und treibt es direkt an. Wenn man
> den Drehknopf entgegen dem Uhrzeigersinn dreht, dann schwenkt das gelbe
> Zahnrad zum schwarzen Zahnrad (wie im Bild) und das grüne Zahnrad wird
> über die drei schwarzen Zahnräder angetrieben.
> Die Drehrichtung des grünen Zahnrads (Poti) ist dabei immer gleich.

Sehr gut, denn nach dem Überraschungsmoment kann der Bediener verstehen, 
was passiert -  und sogar leiser stellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.