Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug HILFE Automatische drehzahlregler/Softstart


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Lieben!
Ich habe ein Problem:
Ich brauche für mein Scooter (unterwasserfahrzeug) ein Softstart 
elektronik, bzw Drehzahlregler, was automatisch innerhalb von 3 sekunden 
von 0-auf 100% fährt. Sonst wird Motor und Batterie zu stark belastet
Könnte nirgendwo ein fertiges Produkt finden :(

Motor Daten:
24V DC ca 25 Amper, (mit Bürsten)
Akkupack - Li-Ion 7S16P ca. 52 A

Elektronik sollte am besten so klein wie möglich sein, ohne Heissdrähte 
weil Scooter wird immer wieder unterwegs an und ausgeschaltet

Danke sehr und hoffe auf Ihre Hilfe

LG

Max

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim V. schrieb:
> Motor Daten:

Es gibt auch nur einen Motortyp mit 24V 25A ...

von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr habe ich leider nicht. Motor wurde auch neu gewickelt. :(
Jetzige Werte habe ich genannt .....

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim V. schrieb:
> Mehr habe ich leider nicht. Motor wurde auch neu gewickelt. :(

Dann frage die Entwickler, was sie da gebaut haben.

von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firma existiert schon lange nicht mehr... Das könnte man direkt 
vergessen.
Einziges was ich machen kann ist selber was messen.
Und ich kenne noch RPM - ca. 1250 .
Kann noch Fotos machen... das war es aber schon :(

von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Permanent Magnet, mit Bürsten ist der Motor

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim V. schrieb:
> Sonst wird Motor und Batterie zu stark belastet

Na ja, ob das mit dem langsam hochfahren besser wird ?

Wenn eine Belastung zu stark wäre, versucht man es doch schlauerweise 
mit einer Belastungsbegrenzung, hier also Strombegrenzung, und nicht mit 
einer Zeitverlängerung.

Aber Motoren, die begrenzt sind, bleiben auch früher stehen, wenn eben 
die Belastung höher wird als man es erlaubt, bzw. laufen nicht mehr an.

Man kann eine Belastungsbegrenzung sehr einfach mit einem IR2121 (oder 
MIC5020, der akzeptiert sogar die 24V direkt ist aber schwerer 
beschaffbar) aufbauen wenn man einen ausreichend starken MOSFET hat
https://www.mikrocontroller.net/attachment/266341/PWM_2.png

Es lassen sich sogar kelvin sense MOSFETs wie BUK7905 verwenden, so daß 
der leistungsstarke shunt Widerstand entfallen kann (siehe Datenblatt).

Will man wirklich bloss langsames hochfahren, geht der bekannte KFZ 
Innenlichtdimmer
1
 +---------------+----+----+-----+-470R-+-------+-- +24V
2
 |               |    |    |     |      |       |
3
10k +--10k---+   |    |    |     |    Motor     |
4
 |  |        | 1MOhm  |    |   100uF    |       |
5
 +--+--|+\   |   |   ZD12  |     |      +--|>|--+
6
 |     |  >--+   |    |    |     |      |MBR4050
7
 |  +--|-/  10k  +----(---|-\    |      |
8
 |  | TS912  |   |    |   |  >---(-----|I IRF3205
9
 |  +--------+---(----(---|+/    |      |S
10
10k |            |    |    |     |      |
11
 | 1uF          10uF  |    |     |      |
12
 |  |            |    |    |     |      |
13
 +--+------------+----+----+-----+------+-- GND

: Bearbeitet durch User
von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Danke!!!
Das ist schon mal was :)
Motor soll einfach langsamer hochfahren (3sek), wenn angeschaltet wird.
Sonst (wegen Wasserwiederstand) wird Motor zu stark belastet. Mehr muss 
nicht sein. Einfach beim jedem Anschalten - langsamer hoch auf 100% 
fahren

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim V. schrieb:

> Permanent Magnet, mit Bürsten ist der Motor

Normalerweise könnte man das mit Hilfe eines sog. Fahrtreglers
aus dem Modellbaubereich machen. Allerdings sind solche Geräte
nicht unbedingt auf Langlebigkeit konstuiert. Ausserdem müsste
man wohl eine Wasserkühlung für den Regler bauen.

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Maxim V. (deepmaxim)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip brauche ich nur ein kompakter Einschaltstrombegrenzer....
Unterwasser fahren mit  Scooter passiert folgendes:

Ich drücke ein Trigger, somit wird ein Reedkontakt betätigt, Reedkontakt 
ist an ein Relais angeschlossen, was damit Strom an Motor schaltet.
Batterie ist auch an Relais angeschlossen (klar) und von Relais geht es 
direkt zum Motor. Alles ist natürlich wasserdicht abgekapselt

Ausser den Trigger zu betätigen, könnte ich ich Unterwasser nix mehr 
machen. D.h. ich brauche ein automatische Softstart -elktronik, was nach 
einigen Sekunden volle Power an Motor weiter gibt.
Motor an sich ein super einfaches Teil. Permanent Magnete an Gehäuse und 
Wickelung am Anker. Innerwiederstand ist 00.8 (ca 30A)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.