Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verbindung der Stromversorgung mit dem Verbraucher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marvin Z. (egal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe gerade ein kleines Projekt am laufen und brauche eure Hilfe.

Die Stromversorgung wird mittels einer Autobatterie realisiert und die 
Leitungen von der Batterie werden fest daran montiert. Nun sollen die 
Leitungen am Verbraucher absteckbar sein, daher habe ich mich für 
Mess/Labor-Strippen entschieden.

Die Steckverbindung an der Box:
http://at.rs-online.com/web/p/4-mm-laborsteckverbinder/2358575/

Die Leitungen:
http://at.rs-online.com/web/p/4-mm-messleitungen/5070745/

Trotz umfangreicher Recherche ist mir keine bessere Lösung eingefallen. 
Die Kabel sollen absteckbar und gegen Berührung geschützt sein. Hat 
jemand von euch eine bessere Idee?

Danke für durchlesen und ich hoffe, dass ich den Thread in den richtigen 
Forumteil gepostet habe.

von Kai A. (kaiand1) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Nun eine Autobatterie kann man auch Anfassen ohne das man einen Schlag 
bekommt :)
Aber je nach Stromstärke gibt es viele Möglichkeiten.
Eine Variante ist zb vom Stapler die Batteriestecker zu verwenden.
Die sind schön Hochstromfähig und gibt es auch mit Pilot/Steuerkontakt 
falls du unter Last Verbinden/Trennen möchtest.
Aber genauere Infos warum wie ect dein Steckerproblem ist wäre 
Hilfreich...
Vergiss nur die Sicherung an der Batterie nicht ;)

von Praktikus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Im Modellbaubereich gibt es recht viele Hochstromfähige Systeme die eine 
relativ geringe Baugröße haben und selbst wenn man sie bei der 
Modellbauapotheke vor Ort kauft noch bezahlbar sind.
Allerdings ist relativ viel Kraft zum Trennen der Verbindung 
erforderlich- während das zusammenstecken fast immer leicht mit wenig 
Kraft funktioniert.

Robuster und allen möglichen Vorschriften (wichtig bei kommerziellen 
Einsatz) sind natürlich die verschiedenen Hochstromsteckersysteme wie 
sie in der Industrie und bei Ladesystemen für Elektrofahrzeuge (jetzt 
nicht unbedingt das E-Bike) verwendet werden.

Aber diese Stecker sind leider immer mechanisch unangenehm Groß und 
zumindest wenn sie von Europäischen Edelanbieter stammen auch oft 
"richtig" teuer.

Praktikus

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel Strom zieht der Verbraucher denn?

von Marvin Z. (egal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verbraucher ist in einer "Box" mit dem Sicherungshalter und der 
ganzen Elektronik.
Das Anfassen ist nicht das Problem, sondern eher der Gebrauch für 
Festivals und die daraus resultierenden "Probleme". Der Dreck, 
Feuchtigkeit, Alkohol und die Bedienung von Laien. Deshalb möchte ich 
die Kabel an den verschiedenen Batterien fest anschließen und einfach 
nur die Stromversorgung anstecken. Da kann fast nichts schief gehen. ^^

Zu dem Stromstärken: <5A

Danke für den Tipp mit den Batteriesteckern. Werde vermutlich darauf 
zurückgreifen :)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin Z. schrieb:

> Trotz umfangreicher Recherche ist mir keine bessere Lösung eingefallen.

Nunja, die meisten verwenden da Flachstecker,wie man sie
aus dem KFZ-Bereich kennt. Die sind allerdings nicht für
hunderte von Steckungen gedacht.

von Marvin Z. (egal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nunja, die meisten verwenden da Flachstecker,wie man sie
> aus dem KFZ-Bereich kennt. Die sind allerdings nicht für
> hunderte von Steckungen gedacht.

Deswegen habe ich an Laborstrippen gedacht: leicht ein/aussteckbar und 
nützen sich eigentlich nicht ab.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst du keine KFZ Steckdosen mit dazugehörigem Stecker?

von Kurt A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin Z. schrieb:
> leicht ein/aussteckbar und
> nützen sich eigentlich nicht ab.

Oder diese:
http://www.eventtechnik3000.de/Neutrik-NAC3FCA-PowerCon-Stecker-blau

von Kai A. (kaiand1) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neutrik könnte Problematisch geben bei Veranstaltungen da auch andere 
Geräte diese Stecker verwenden und er ja sagte auch "Laien" könnte des 
schon beim Kabelsalat vertauscht werden und wenn der andere dann 
Netzspannung führt oO

von Günter Lenz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin Z. schrieb:

>Trotz umfangreicher Recherche ist mir keine bessere Lösung eingefallen.
>Die Kabel sollen absteckbar und gegen Berührung geschützt sein. Hat
>jemand von euch eine bessere Idee?

Ich benutze für alle meine 12V-Verbraucher, KFZ-Normsteckverbinder.
Da hast du auch gleich einen Schutz gegen Falschpolung.
Diese Technik habe ich in meinem Wohnwagen, all meine Funkgeräte
haben diesen Stecker. Meine 12V Batteriekästen für Portabeleinsatz
haben auch diese Steckdosen.


https://www.reichelt.de/KFZ-Stecker/BST-3/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=30676&GROUPID=6015&artnr=BST+3&SEARCH=kfz%2Bnormstecker

https://www.reichelt.de/KFZ-Stecker/BST-21/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=30683&GROUPID=6015&artnr=BST+21&SEARCH=%252A

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:
> Neutrik könnte Problematisch geben bei Veranstaltungen

Die PowerCon schon - es gibt aber auch welche für Lautsprecher 
(speakON), da besteht zumindest keine Verwechslungsgefahr mit 
Netzspannung.
Wobei man beide für ein privates Projekt einsetzen könnte, wenn man 
sicher nichts mit Veranstaltungstechnik, Bühnen usw. zu tun hat.

Die Neutrik-Steckverbindungen sind auf jeden Fall gut handhabbar, 
stabil, einrastend, verpolungssicher und können große Ströme - sind aber 
verhältnismäßig teuer.

Günter Lenz schrieb:
> Ich benutze für alle meine 12V-Verbraucher, KFZ-Normsteckverbinder.

Mir kommen deren Verbindungen immer ein wenig wackelig vor.

von MaxMaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, die Neutrik PowerCon sind nicht zugelassen zum Stecken unter 
Last

(Macht aber trotzdem jeder...)

Es gibt aber eine Outdoor-Variante, bei der ist es zugelassen

von Marvin Z. (egal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten :)
Werde es mit Kfz-Buchsen realisieren.

von Jacko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, auf den Steckverbinder haben "wir uns" geeinigt.

Die nächste, nicht unwichtige Frage ist die Brandsicherheit!
Deine Kfz-Buchsen mit Anschlusskabel sind dafür ausgelegt,
dass - auf der Batterieseite!!! - eine Sicherung den Strom
begrenzt, bzw. abtrennt, wenn ein Kurzschluss durch "dumm
gelaufene" Umstände im Festivalberieb fabriziert wird.

Hast du Sicherungen (mechanisch stabil an jeder Batterie)
eingeplant UND eingebaut?

Sicherungen auf der Verbraucherseite helfen da nicht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.