Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Temperatursicherung wie fixieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd K. (movin)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich müsste eine Temperatursicherung 130°C 
(https://www.conrad.de/de/temperatursicherung-130-c-2-a-250-v-eska-a4-f-1-st-419039.html)möglichst 
schnell (etwa innerhalb 20min) auf einer Spule fixieren. Welchen Kleber 
könnt ihr mir empfehlen, wenn überhaupt möglich?

mfg
bernd

: Bearbeitet durch User
von Günter K. (Firma: Lurch Hobby Tec) (murkel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn es dauerhaft sein soll, Arctik Silver Wärmeleitkleber, gibt es bei 
Rei..., 2 Komponenten härtet nach ca. 10 Minuten aus.
Nehme ich immer für Led-Befestigung auf Kühlkörpern.
Allerdings für die geringe Menge ( 2 x 3,5g ) etwas teuer.
Aber es ist bei sparsamer Verwendung recht ergiebig, außerdem ist das 
auch nach Öffnung nicht länger als einen Monat zu verarbeiten.
Besser ist also, die geplanten Arbeiten zu bündeln und alles in einem 
Rutsch zu erledigen.

Gruß
MURKEL

von Bernd K. (movin)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Danke für deine Tips, aber...
sind die Kleber bis mindestens 130°C stabil... wäre fatal wenn die 
Sicherung von der Spule fällt bevor sie auslösen kann...

von Chris D. (m8nix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für eine Spule?
Selbstgewickelt? oder fertig gekauft?
-->>> Kaltleiter ?
Etwas mehr an Daten wäre nicht verkehrt. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (movin)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich ebenfalls wie in diesem 
Beitrag "Dimmer von Stehlampe defekt" um einen Dimmer einer 
Stehlampe (die Platzierung der Sicherung ist zumindest identisch). 
Ähnliches Netzteil, liegt mir aber gerade nicht vor. Sicherung hat 
ausgelöst, will ich ersetzen.

: Bearbeitet durch User
von Günter K. (Firma: Lurch Hobby Tec) (murkel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ob der Kleber das kann müsste man testen. Was sicher geht, eine Streifen 
Kupferblech, so 0,5 - 0,6 mm zuschneiden, die Auflagefläche ggf. 
isolieren.
Um die Spule legen und beide Enden zusammenfalten, bis das straff sitzt.
Dann mit einem Lötpunkt sichern.
Das sollte auch über 130°C noch funktionieren, ähnlich wie bei 
Kaffeemaschinen.

Gruß
MURKEL

von Marko X. (kohaerenzkorrelator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Holger L. (max5v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. gibt es ja passende Schrumpfschläuche, die sind nicht brennbar, 
selbstlöschend, tropfen nicht bei Überhitzung. Wenn die 
Betriebstemperatur unter der "Schrumpftemperatur" liegt.
Glaube im Normalfall ca. 80°C, die maximale Temperatur sollte bei ca. 
130°C liegen.
Wenn die Sicherung reversibel ist sollte es keine Probleme geben?
Nicht das dir die Bude abfackelt, ist nur ein Bastler Gedanke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.