Forum: Haus & Smart Home Strombegrenzung für elektrische Rollläden - Verhindern von Schäden beim Einfrieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe seit kurzen elektrische Rollläden und mein Smarthome fährt 
diese morgens zur richtigen Zeit hoch. Heute Nacht ist aber einer 
eingefroren und es hat heute Morgen die Lamellen auseinander gerissen.

Gut, dass der Hersteller sagt, ab -3°C darf man die Rollläden nicht mehr 
bewegen. Dann sitzt man eben bei Dauerfrost den wochenlang im Dunkeln. 
Unglaublich, was die Jungs sich denken.

Dabei wäre doch die Lösung ganz einfach: Man misst den Strom, den der 
Motor aufnimmt, und wenn er größer als ein eingestellter Wert ist, 
schaltet eine Elektronik das Relais ab. Das Ganze könnte man mit einem 
Poti noch etwas feinjustierten. Da ich alle Rollläden einzeln im 
Sicherungskasten abgesichert habe, wäre es am einfachsten auf einer 
Hutschiene solch eine Messeinrichtung zu montieren und mit den Automaten 
zu verbinden.

Nun zu meiner Frage:
Gibt es ggf. solche Messrelais schon? Ich hab mir das Eltako Stromrelais 
AR12DX angeschaut, das scheint aber nicht das richtige zu sein. Das 
misst wohl die Stromaufnahme eines Verbrauchers und schaltet einen 
anderen. Oder sehe ich das falsch?

Gibt es ggf was anderes? Oder wäre es sehr aufwendig so etwas selbst zu 
bauen?

Danke
Blaubart

von Christian K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau oder Programmier einen Timer der nach typischer Hochlaufzeit + etwas 
Sicherheit abschaltet. Der durchgefrostete Motor hält den 
Blockierbetrieb durchaus 1-2 Minuten aus. Bei mir macht das eine Siemens 
Logo.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Du bereits selber erkannt hast ist die Lösung recht einfach. Noch 
einfacher wäre ein Thermometer/Thermoschalter.

Dumm ist nur, das gibt es nicht umsonst, ist kaum als Qualitätsaspekt zu 
verkaufen und würde somit die Gewinnmarge drücken.

Fazit: Geiz ist geil.

von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Smarthome hat schon einen Timer. Aber das bringt nix. Der Rollladen 
ist in den seitlichen Leisten festgefroren, der Motor zieht mit Gewalt 
und reist den Rollladen auseinander. Wenn ich den dann jedesmal 
reparieren muss nervt das und auf Dauer ist er dann irgendwann auch 
kaputt.

von Eismann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> Gut, dass der Hersteller sagt, ab -3°C darf man die Rollläden nicht mehr
> bewegen. Dann sitzt man eben bei Dauerfrost den wochenlang im Dunkeln.

Gerd T. schrieb:
> Dabei wäre doch die Lösung ganz einfach: Man misst den Strom, den der
> Motor aufnimmt, und wenn er größer als ein eingestellter Wert ist,
> schaltet eine Elektronik das Relais ab.

Bei deiner "Lösung" sitzt du aber trotzdem im Dunkeln. Wie wäre es mit 
beheizten Laufschienen? Oder für den Anfang die Dinger schmieren/mit 
einem Mittel gegen Festfrieren behandeln? Aka Hirschtalg für die 
Autotür..

von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sitze dann aber nur im Dunkeln, wenn der Rollladen tatsächlich 
eingefroren ist und nicht prophylaktisch ab -3°C. Das ist ein großer 
Unterschied. Und ich hab dann auch Zeit den Rollladen in Ruhe zu 
enteisen. Mir geht es nur um eine Art Notfall-Elektronik zum Schutz 
meiner Rollläden

: Bearbeitet durch User
von Volker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um das Festfrieren unten an dem Fensterbrett geht ? Am 
Sommerabend einen guten Wein  trinken, den Korken vierteln und links 
rechts drunter ein Stück setzen.
Hat mir ein Markisenbauer geraten, nach dem einer festgefroren war und 
der Motor und ein paar Lamellen ersetzt werden mussten

von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nutzt auch nix, ist seitlich in den schienen eingefroren.

von Matthias S. (mat-sche)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
oder den richtigen Motor zur Jalusette mit bestellen/anfragen. Es gibt 
heutzutage genau solche rollademotoren, die eine Zugüberwachung haben 
und selbstständig abschalten, sollte ein Rolladen eingefrohren sein.

von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, aber Warema hab ich heute angerufen. Zitat Mitarbeiter: Es ist 
nicht angedacht so etwas einzubauen. Das braucht man nicht.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> Das Smarthome hat schon einen Timer. Aber das bringt nix.

Kommt immer drauf an, was man draus macht.
> Der Rollladen ist in den seitlichen Leisten festgefroren

Der friert nicht von jetzt auf plötzlich fest.
Ziehe ihn nie ganz hoch und lass in bei Frost regelmäßig ein paar 
Zentimeter fahren.

Wieso ist die Schiene überhaupt nass?
Schon ein bisschen Silikonfett würde einen (gefrierfähigen) Wasserfilm 
verhindern.

von Tommi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt sehe ich das als Produktmangel. Selbst wenn man die 
Rolllaeden per Handschalter betaetigt, wird man das Abreissen vermutlich 
nicht mehr rechtzeitig verhindern koennen.

Dass der Hersteller/Haendler das aber anders sieht, ist klar...

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht wintertauglich.
-faszinierende Technologie

von Gerd T. (blaubart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will halt ne idiotensichere Lösung.

Keiner eine Idee dazu?

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> Ich will halt ne idiotensichere Lösung.
>
> Keiner eine Idee dazu?

Kauf Dir eine Jalousie.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> Keiner eine Idee dazu?

Textverständnis?

Wolfgang schrieb:
> Schon ein bisschen Silikonfett würde einen (gefrierfähigen) Wasserfilm
> verhindern.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> idiotensichere Lösung.

nimm Rolläden mit manuellem Gurtzug.

von Lutz H. (luhe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Führungen elektrisch beheizen oder einen beheizten Wintergarten vor 
das Fenster bauen.

: Bearbeitet durch User
von Walta S. (walta)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Den Motor austauschen genen einen, der so eine Sicherung bereits 
eingebaut hat.

Walta

von Sebastian D. (sebastian_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs ganz naheliegend mit nem Motorschutzschalter, wie sie bei 
Drehstrommotoren gang und Gebe sind? Im Grunde genau was du suchst. 
Überstromschutzschalter mit poti einstellbar, fertig für 
Hutschienenmontage.
Mit einem MSS könnte man dann 3 Rolladen absichern. Ok, wenn der auslöst 
sind dann alle 3 stromlos. Was man gegenüber einem gerissenen 
Rolladenpanzer abern mMn gut verschmerzen kann.

Btw, besteht die Möglichteit die Stromkennlinie im Regel- und 
Blockierbetrieb zu messen und hier zu Posten? Oder zumindest mit DMM den 
Peak-Wert? Ich denke dann kann dir sehr präzise geholfen werden

: Bearbeitet durch User
von mat-sche (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Den Motor austauschen genen einen, der so eine Sicherung bereits
> eingebaut hat.

Das hatte ich auch schon geschrieben :D

von Paddy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das messen wie schwer der Motor mechanisch belastet wird ist oft sehr 
schwierig. Die strom aendert sich nicht viel bei mehr belastung. 
Wahrscheinlich kommt das durch das interne Getriebe.

Thermo-fuehler ist deswegen denke ich ein bessere loesung.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in meinem Bekanntenkreis einige mit Rolläden, mich 
eingeschlossen. Wenn irgendwas festgefrohren ist, dann war das 
eigentlich immer unten am Fensterbrett. Aber auch das nur bei längerer 
Nichtbenutzung. Das der Panzer in den Schienen festgefrohren ist, hab 
ich noch nicht gehabt. Normalerweise ist da auch einige Luft, sodaß sich 
die Lamellen auch bewegen können. Die sind ja zu allem Überfluss auch 
noch gebogen, liegen also im schlimmsten Fall an jeder Seite nur an 3 
Punkten an. Ich würde an deiner Stelle versuchen zu ergründen, weshalb 
der Panzer bei dir überhaupt festfriert und dieses Problem lösen.

ps.s: Motoren mit Abschaltautomatik gibt es z.B. von Rademacher.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Gerd T. schrieb:
>> idiotensichere Lösung.
>
> nimm Rolläden mit manuellem Gurtzug.
Prima, dann reisst man die Zugfäden halt mit Handkraft.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich merke jedenfalls sofort, wenn was klemmt
und dann kann ich handeln ohne dass was kaputtgeht.

von Waldo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Fenster nicht dicht sind, dann kann warme Luft nach aussen
strömen und dort Kondenswasser bilden. Das friert dann womöglich den 
Rolladen fest.

Waldo

von Amateur (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>Den Motor austauschen genen einen, der so eine Sicherung bereits
>eingebaut hat.

Grau ist alle Theorie!

Ein solcher, scheinbar perfekter Motor ist für viele Rollläden geeignet. 
Damit muss er auch für viele Gewichte und Reibungskräfte einstellbar 
sein.

Also: Viel Spaß bei der Suche nach der idealen Einstellung (oder heißt 
das Verstellung?).

Natürlich kann man auch mit halboffenen Rollläden leben. Die 
Einstellpunkte sind bestimmt sehr komfortabel zu erreichen.

von Achim H. (anymouse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch kommerziell werden Steuerung mit etwas mehr als Zeitgestuertem 
Hoch/Runter angeboten. Damit kann man einen beliebigen Motor nachrüsten.

Irgendwann ist auch eine "Blockiererkennung: Schutz durch Abschaltung 
bei angefrorenem Rollladen" eingebaut. Kostet dann aber 40,- statt 15,-.

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Natürlich kann man auch mit halboffenen Rollläden leben.

dann könnte man zusätzliche erhabene Auflagepunkte anbringen,
sodass unten z.B. ein Schlitz von 5mm frei bleibt. Dann friert das
jedenfalls nicht auf ganzer Breite fest, wenns denn mal will

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mat-sche schrieb:
> Walta S. schrieb:
>> Den Motor austauschen genen einen, der so eine Sicherung bereits
>> eingebaut hat.
>
> Das hatte ich auch schon geschrieben :D

Hab ich gesehen. Sind halt leider sehr viele Nichtleser unterwegs, da 
hilft nur wiederholen.

Walta

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd T. schrieb:
> Hallo,
>
> ich habe seit kurzen elektrische Rollläden und mein Smarthome fährt
> diese morgens zur richtigen Zeit hoch. Heute Nacht ist aber einer
> eingefroren und es hat heute Morgen die Lamellen auseinander gerissen.
Wie alt? - evt. Grantie? Gekauft als Ware oder als Bauleistung?

> Gut, dass der Hersteller sagt, ab -3°C darf man die Rollläden nicht mehr
> bewegen. Dann sitzt man eben bei Dauerfrost den wochenlang im Dunkeln.
> Unglaublich, was die Jungs sich denken.
Cover my Ass. Macht jeder.

> Dabei wäre doch die Lösung ganz einfach: Man misst den Strom, den der
> Motor aufnimmt, und wenn er größer als ein eingestellter Wert ist,
> schaltet eine Elektronik das Relais ab.
Eben. mach das.
Hat der Motor sonst gar keine Überlastsicherung?

> Das Ganze könnte man mit einem
> Poti noch etwas feinjustierten. Da ich alle Rollläden einzeln im
> Sicherungskasten abgesichert habe, wäre es am einfachsten auf einer
> Hutschiene solch eine Messeinrichtung zu montieren und mit den Automaten
> zu verbinden.
In der Summe aller Motoren kannst du den Blockiertstrom eines einzelnen 
Motors aber nicht sicher bestimmen.
Abhilfe: Programmiere die Rolläden so, dass sie nacheinander hochfahren. 
Dann ist das Delta-I deutlicher.
Als hübschen Nebeneffekt freut sich der Netzbetreiber über weniger Last.

Miss doch mal Blockiertstrom und Laufmomentstrom eines Motors. Dann bist 
du klüger.

> Nun zu meiner Frage:
> Gibt es ggf. solche Messrelais schon?
Ja, nennt sich Maximalunterbrecher/Leistungsschalter. Danfoss CTI; ABB, 
Schneider-Elektrik ...
Bei einem Danfoss CTI15 047B3051 lässt sich die Schwelle auf min 0,25 A 
einstellen. Das reicht aber wohl nicht. Ausserdem ist die Schwelle wohl 
nicht steil genug.
siehe selbst im Datenblatt: 
http://files.danfoss.com/technicalinfo/dila/04/ICPDC00C202.pdf
und vgl. mit deinen Messdaten.


> Ich hab mir das Eltako Stromrelais
> AR12DX angeschaut, das scheint aber nicht das richtige zu sein. Das
> misst wohl die Stromaufnahme eines Verbrauchers und schaltet einen
> anderen. Oder sehe ich das falsch?
Von hinten durch die Brust ins Auge gehts:
V1 und V2 in Reihe. Wenn I über V1 zu gross wird V2 abgeworfen.
Nach max 120 sek startet der nächste Versuch.
Aber das ruckelt und geht auch kaputt


> Gibt es ggf was anderes?
Putzen. Silikonfett. Abtropfspalt halten. Bessere Zugfäden.
und hoffen das der Motor einen Überlastschutz hat.

> Oder wäre es sehr aufwendig so etwas selbst zu
> bauen?
Eine genau abstimmte Feinsicherung?
Die brennt im Blockierfall weg, das Rollo bleibt unten und die Sicherung 
muss getauscht werden.

Selber einen Ringkernstromwandler

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
>> Gibt es ggf was anderes?
> Putzen. Silikonfett. Abtropfspalt halten. Bessere Zugfäden.
> und hoffen das der Motor einen Überlastschutz hat.

Silikonspray ist schon mal ein Anfang, um das Kleben in den 
Führungsschienen möglchst lange zu verhindern. Wo Silikon ist, ist kein 
Wasser. Ob allerdings die restliche Mechanik bei -10 Grad noch leicht 
genug läuft? Leider ist auch Schmutz im Spiel. Statt bei x Grad könnte 
man auch bei überhöhtem Strom abschalten oder sogar das Messergebnis bis 
aufs Handy schicken ...

von Chris K. (kathe)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch schon viel unternommen.

Nimms in kauf geh raus die Totalüberwachung des Rolladens kann nicht 
funktionieren.

Ich habe einen Rolladen und je nach Wetterlage Wind usw. muss ich manch 
mal den geschlossenen oder offenen Rolladen wieder freigängig machen 
denn der Wind drückt den Schnee in die Führungsschienen oder dazwischen.

Bei Offen passiert folgendes der Schnee wird zusammengedrückt Rolladen 
bleibt  hängen beim herunterfahren.

Bei CLOSED festgefroren. -> Wie im Auto Lösen versuchen und mit Talkum 
Puder versuchen zu verhindern.
Vorsichtig versuchen per Hand zu Lösen.

Sei ein Mann und schipp den Schnee weg dabei mal ganz einfach daran 
Denken das kommt immer mal wieder vor und mal nachschauen ob die 
Führungsschiene voller Schnee ist und per Hand vorher reininen.


Die Lösung ist so einfach:
Schalte den Denkaparat vorher ein verrechne das Betriebswirtschaflich 
sehe aus dem Fenster wenn Möglich und wenn der Rolladen nicht sofort 
sich von der Kante nach Oben bewegt halte ihne an.
Dann wirst du erkennen:
Heizen der Führungsleisten ist wie ein dauernd geöffnetes Fenster.
Stromerkennung ist sehr schwierig da evtl. die Abschaltung des Motors 
kurz bevor sich die Abschlusschiene sich vom Boden löst schon 
abgeschalten hat obwohl alles noch im grünen Bereich ist nur der Peak 
hat deine Protection schon ausgelöst....

BWL:
Spare das Fitnessstudio ein, ermuntere die Mitarbeiter dies als Übung zu 
sehen. Weiterhin wird die Gesundheit gefördert da sich der TO auch mal 
zwischen verschieden Temperaturen arbeiten muss.

Das entspricht doch schon einem Saunagang.

von Michael R. (mr-action)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auch, wenn es schon zwei mal gesagt wurde: Du solltest einfach 
Motoren mit Zugüberwachung einbauen und schon is der Drops gelutscht...

Die sind nicht nur praktisch sondern auch noch einfacher einzustellen... 
Die Zugkraft für runter dreht man auf das Minimum und die für Hoch so, 
das er wenn er ganz unten ist anfährt plus etwas Reserve... Die 
Endpunkte erkennt er automatisch durch die Zugüberwachung und wenn was 
festgefrohren ist, bleibt er einfach stehen...
Mega praktisch und läuft bei meinen Eltern so schon seit Jahren!

von Einfach so (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, besitze aber selbst "normale" 
Hand betätigte Rollläden die mir noch nicht eingefroren sind.

Aber es ist eine Riesenfrechheit das manche Hersteller es nicht schaffen 
(teilweise wohl auch nicht wollen "Nicht vorgesehen") einen 
wartungsfreien und sicher funktionierenden motorbetriebsenden Rollladen 
zu bezahlbaren Preisen an zu bieten.

Und wer jemals sich mit einen Rollladenbauer oder auch nur den nackten 
Rollladen (Selbsteinbau) auseinander gesetzt hat weis:
"Geiz ist Geil" ist einfach nur ein frecher Vorwurf ohne jeglichen 
Hintergrund - bei Rollläden gibt es nichts, aber auch gar nichts für 
kleines Geld.
Wenn ich mir vorstelle das ich für einen Rollladen insgesamt viele 
mehrere hundert Euro (Also bis tatsächlich zum eigentlichen Zweck 
nutzbar und alles notwendige drum herum fertig) zahlen muss, erhebe ich 
den Anspruch das dieser mindestens 10 Jahre Wartungsfrei und ohne 
besondere Pflege (gut dreckig dürfen die schon werden - also Reinigen 
aus rein optischen(!) Gründen sei da mal ausgenommen) zuverlässig 
funktioniert - obwohl eine Lotuseffektbeschichtung sollte heute auch bei 
den preiswertesten Rollladen Standard sein.

Der "Geiz ist Geil" Vorwurf ist bei Rollläden (genau wie beim Isolieren, 
Dach, Autoersatzteilen, jegliche Handwerker und Juristendienstleistung) 
einfach nur frech wie jeder bestätigen kann der solche Dienste und Waren 
schon in Anspruch nehmen musste.

Einfach so

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.