Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transformator 2x6V -> 1x6V und 1x12V geht das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige für eine Schaltung eine 12V Spannung und 5V und 3,3V für 
die Logik.

Meine Frage ist nun ob ich die Windungen in Reihe schalten kann um die 
12V zu bekommen und gleichzeitig noch die eine Windung nehmen kann um 6V 
abzugreifen.

Der Trafo hat 2x6V mit insgesamt 12VA

Gibt es da irgendwelche Probleme mit unsymmetrischer Belastung?
Die 12V Schiene soll 8 Relais schalten.
Die 6V Schiene mit Längsreglern einen STM32 ein paar LED und mal sehen 
was sonst noch dazu kommt.

Danke
Alex

: Verschoben durch Moderator
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du Dir sicher, daß Du das mit einem klassischen Trafo und 
Linearreglern machen willst? Heutzutage sind Schaltnetzteile erheblich 
effizienter, kleiner und leichter.

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm Schaltnetzteile kosten aber einiges mehr und ich habe gehört, dass
Messungen mit ADC mit Schaltnetzteilen wohl nicht so genau sind.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Messungen mit ADC mit Schaltnetzteilen wohl nicht so genau sind.

Bei dem von dir avisierten STM32 ist das wohl nicht das primäre Problem 
.-)

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Meine Frage ist nun ob ich die Windungen in Reihe schalten kann um die
> 12V zu bekommen und gleichzeitig noch die eine Windung nehmen kann um 6V
> abzugreifen.

Ist nicht empfehlenswert.
Besser verordnest du beiden Wicklungen eigene Gleichrichter und eigene 
Siebelkos und schaltest dann die Gleichspannungen in Reihe.
Das geht aber nur, wenn die 6V Wicklungen wirklich vomneinander getrennt 
sind, nicht etwa eine 12V Wicklung mit Mittelanzapfung.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Bist Du Dir sicher, daß Du das mit einem klassischen Trafo und
> Linearreglern machen willst? Heutzutage sind Schaltnetzteile erheblich
> effizienter, kleiner und leichter.

Das ist keine Antwort auf seine Frage!

@Alex: Dein Problem ist kein Problem.
Du kannst ohne Schwierigkeiten deine zwei Spannungen aus solch einem 
Trafo generieren.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> ich habe gehört
Das ist ohne Quellenangabe recht nutzlos.

Alex schrieb:
> Meine Frage ist nun ob ich die Windungen in Reihe schalten kann um die
> 12V zu bekommen und gleichzeitig noch die eine Windung nehmen kann um 6V
> abzugreifen.
Das kommt auf die Gleichrichterbeschaltung hinter dem Trafo an. Wenn du 
einfach nur jeweils einen Brückengleichrichter hinterher schaltest, dann 
darfst du die beiden "Massen" nicht miteinander verbinden, denn die 
beiden Minusanschlüsse der beiden Brückengleichrichter führen 
unterschiedliches Potential...

von Route_66 H. (route_66)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Das kommt auf die Gleichrichterbeschaltung hinter dem Trafo an.

Danach fragt er ja. Er sagt er hat zwei Wicklungen. Die kann er in Reihe 
schalten. Eine (!) Graezbrücke dran, zwei Elkos, ein Spannungsregler für 
die 3,3 V, zwei Ausgangskondensatoren, fertig. Der Ausgangskondensator 
bei den 3,3 V je nach Regler, bei den 12 V gern auch größer und als 
Elko.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route 6. schrieb:

> Danach fragt er ja. Er sagt er hat zwei Wicklungen. Die kann er in Reihe
> schalten. Eine (!) Graezbrücke dran, zwei Elkos, ein Spannungsregler für
> die 3,3 V, zwei Ausgangskondensatoren, fertig. Der Ausgangskondensator
> bei den 3,3 V je nach Regler, bei den 12 V gern auch größer und als
> Elko.

Ja, bei der typischen Schaltung mit Graetzbrücke und Mittelanzapfung
bleibt es sich egal, wo man die Masse hinlegt. Auch der untere 6V-
Zweig belastet beide Wicklungen gleich stark.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.