Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP / Machine Learning Digitale Übertragungstechnik / Abtastung --> Abtasttheorem, Abtastfrequenz, Filter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin M. (schoschmongo)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wir haben in der Schule den Auftrag, uns über digitale 
Übertragungstechnik zu informieren. Unter dem Thema "Abtastung" müssen 
wir folgendes wissen:
Abtasttheorem, Abtastfrequenz, Filter, technische Realisierung, Funktion 
und Schnittstelle.

Wir haben hier auf mikrocontroller.net zwar was zu Abtasttheorem, 
Abtastfrequenz und Filter gefunden, können aber als normale EGSler im 3. 
LJ nichts davon verstehen.
Bitten um Hilfe in Form von einfacher Erklärung.


Vielen Dank! :)

von Nop (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin M. schrieb:

> Wir haben hier auf mikrocontroller.net zwar was zu Abtasttheorem,
> Abtastfrequenz und Filter gefunden

Das IST bereits stark vereinfacht, vergleich das mal mit Wikipedia. Von 
gängigen Lehrbüchern zu Systemtheorie mal ganz zu schweigen.

> können aber als normale EGSler im 3. LJ nichts davon verstehen.

Dann war entweder die Aufgabenstellung unangemessen, oder Ihr habt in 
der Schule schlichtweg gepennt.

von Jan K. (jan_k)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts denn konkrete Fragen?

Würde mal anfangen mit der Einteilung in kontinuierliche/diskrete 
Signale und wie man das eine aus dem anderen bekommt (Abtastung). Denke 
Fouriertransformation, Spektrum usw is vielleicht zu kompliziert?

Würde da visuell dran gehen, mal dir einen Sinus mit konkreter Frequenz 
auf "taste ihn ab" mit einer anderen (zunächst deutlich höheren [z.B. 
Faktor 10]) Frequenz. Dann verringerst du die Abtastfrequenz, also die 
Anzahl deiner Abtastpunkte und guckst was passiert.. z.B. wie hier 
http://agis-www.informatik.uni-hamburg.de/WissPro/auditives/archive/M-Medium-Audio/kapitel3/samplfreq.html

von Andreas F. (chefdesigner)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Man fragt sich was das soll. Schüler sollen irgendwoher Infos 
zusammensuchen und präsentieren. Was soll das bringen? Das führt nur zu 
falschem Verständnis.

Da darf man sich nicht wundern, wenn der Nachwuchs immer weniger kann.

von Felix A. (davinciclaude)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Systeme und Signale für Berufsschule finde ich ziemlich übertrieben. 
V.a. ist es fraglich, ob da die mathematischen Grundlagen schon 
vorhanden sind. Ich tu mir den Spass auch gerade an, aber im 4. Semester 
Elektrotechnik. Könnt ihr mit komplexen Zahlen rechnen? Integrale?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...
z-Transformation?

von DH1AKF W. (wolfgang_kiefer) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin M. schrieb:
> Unter dem Thema "Abtastung" müssen
> wir folgendes wissen:
> Abtasttheorem, Abtastfrequenz, Filter, technische Realisierung, Funktion
> und Schnittstelle.

Auch wenn die Aufgabe vermutlich bereits Geschichte ist:
Für das Selbststudium und die Einarbeitung in das Thema habe ich dieses 
Script gefunden, das (zunächst) ohne viel Mathematik (*) sehr 
anschaulich die Vorgehensweise darstellt:
https://www.mb.uni-siegen.de/mrt/lehre/sv/signalverarbeitung-skript.pdf

Auch für die "alten Hasen" ist es sicher ein Gewinn, dieser Vorlesung zu 
folgen.


(*) bis ca. Seite 40

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.