Forum: Haus & Smart Home Saugroboter, Fragen über Fragen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich trage mich mit dem Gedanken mir einen Saugroboter anzuschaffen. 
Hierzu habe ich auch schon recherchiert, aber wegen des großen Angebots 
leider noch nicht so richtig den Überblick... Vor allem was eine 
sinnvolle/notwendige Ausstattung ist, gerade in Bezug auf die 
Navigation.

Erstmal zu den Rahmenbedingungen: Gesaugt werden sollen ca. 90m². Da es 
eine Maisonettwohnung ist befindet sich ein Raum eine Etage höher.
Nun ist es nach meinen Recherchen so, dass gerade die günstigen Sauger 
einfach kreuz und quer fahren. Gerade bei mehrern Räumen ist hier wohl 
die Wahrscheinlichkeit, dass er alle Zimmer erwischt recht gering. Von 
mir aus kann der ja jeden Tag 5 Stunden durch die Gegen fahren, aber es 
scheint
ja so zu sein, dass der wenn der Akku leer ist zur Ladestation fährt und 
dann nicht mehr weitermacht. Dann wird wohl der Aufstellraum der 
Ladestation jeden Tag gesaugt, andere Zimmer vermutlich weniger.

Bei der Roomba 700er Serie zB. gibt es eine Multiroom Funktion. Hier 
erkennt er wo Türen sind und dass es noch weitere Räume gibt. Allerdings 
ist es relativ unschön, wenn man überall diese Leuchttürme in der Tür 
stehen hat.

Das Topmodel der 900er Serie legt sich eine Karte zur Navigation an. Er 
kann auch zwischendurch Laden und macht dann weiter bis alles fertig 
ist.
Da ich das Teil allerdings abwechselnd auf verschiedenen Stockwerken 
einsetzen will scheint mir diese Funktion eher nachteilig.

Sowas wie Appsteuerung, WLAN usw. Brauche ich nicht. Wichtig wäre nur 
voreinstellbare Zeiten für jeden Wochentag. Nach Möglichkeit sollte er 
auch
nicht übermäßig laut sein. Er fährt zwar nur bei Abwesenheit, aber die 
Nachbarn sollten sich nicht beschweren :)

Auch wenn ich hier als Beispiele die iRobots angeführt habe bin ich da 
nicht festgelegt.
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem ein oder anderen Produkt? Gerade 
was die Navigation angeht bin ich mir da unsicher. Gibts noch andere

wichtige Funktionen auf die man achten sollte?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

von Mac G. (macgyver0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch Vorwerk Kobold VR200 (bzw. Neato XV).
Der erstellt eine Karte per Laserscanner.
Etwas günstiger als Roomba 9xx

Denke drüber nach mir einen zu besorgen, hab ich aber leider noch nicht.

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von denen hab ich auch schon gelesen. Aber ich muss erstmal wissen was 
ich brauch....

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das haben wir mal probiert und hatten einen für eine knappe Woche hier, 
zum testen. Das Ergebnis war ernüchternd und erhöhte eher den 
Putzaufwand als es nütze. Aber er wurde sehr freundlich und problemlos 
zurückgenommen. Auf kleinflächigem fractorierten  Wohnflächen bringt es 
nichts.
Wir hatten einen von hier.:
https://www.myrobotcenter.at/de_at/haushaltsroboter/staubsaugroboter
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Eifriger Leser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt dazu einen Artikel im aktuellen Heft der Stiftung Warentest. Den 
Artikel gibt es (kostenpflichtig) auch online:

https://www.test.de/Saugroboter-im-Test-Was-die-kleinen-Putzhilfen-taugen-4806685-0/

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch verschiedene Tests gelesen und gesehen. Bisher taugen die alle 
nicht.
Dann wäre ein Wischsauger auch die sinnvolle Erweiterung.
So ein Teil würde ich sofort kaufen, wenn der wirklich gut funktionieren 
würde.
Das wäre dann mal eine echte Arbeitserleichterung.

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das Ergebnis war ernüchternd und erhöhte eher den
> Putzaufwand als es nütze.

Welche Probleme hattest Du denn? Wars die Saugleistung oder ist er nicht 
überall hingekommen? Welche Marke wars denn?

Eifriger Leser schrieb:
> Es gibt dazu einen Artikel im aktuellen Heft der Stiftung Warentest. Den
> Artikel gibt es (kostenpflichtig) auch online:

Danke. Werd ich mir mal anschauen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinzelmann schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Das Ergebnis war ernüchternd und erhöhte eher den
>> Putzaufwand als es nütze.
>
> Welche Probleme hattest Du denn? Wars die Saugleistung oder ist er nicht
> überall hingekommen? Welche Marke wars denn?
>

irobot? vor ca. drei jahren

Es war ein runder mit Bürsten, Saug und Wischfunktion,

Probleme: allgemeine Navigation, Reingungsleistung, keine 
Schmutzerkennung, Türschwellen, Orientierung an Hindernissen. Testweis 
ausgestreuten Schmutz umfuhr er und erfasste ihn eher zufällig.

Namaste

von Klapperstorch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den iRobot 780 seit rund 6 Jahren in Betrieb und bin immer noch 
begeistert. Ich sauge 1 mal in der Woche die komplette Wohnung.
Die Leuchttürme benutze ich nicht. Ich stelle den Roboter in einen Raum, 
schalte in ein und lass ihn dann alleine und mache die Tür zu.
Mir ist auch völlig Wurscht, ob der für einen Raum 10 Minuten oder 1 
Stunde braucht, weil ich währenddessen zum Beispiel auf der Couch oder 
in der Badewanne liege.
Wenn er mit dem Raum fertig ist, leere ich kurz den Staubbehälter und 
puste die Luftfilter frei und weiter geht's im nächsten Raum.
Der Roboter fährt problemlos unterm Bett durch. Da komme ich mit einem 
"normalen" Sauger nur hin, wenn ich mich auf allen Vieren auf dem Boden 
halb verrenke.

von Ulli N. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer Putzfrau 1x pro Woche 2h bist du besser bedient. Die hält dir 
auch noch das Bad und die Küche in Schuss.

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Probleme: allgemeine Navigation, Reingungsleistung, keine
> Schmutzerkennung, Türschwellen, Orientierung an Hindernissen. Testweis
> ausgestreuten Schmutz umfuhr er und erfasste ihn eher zufällig.

Wobei die Roombas von der Reinigungsleistung wohl gut sein sollen. Auch 
weil sie Stellen meist mehrfach überfahren. Die neueren haben auch ne 
"Dreckerkennung". Das mit der Orientierung ist auch so meine größte 
Sorge. Hierzu habe ich allerdings noch wenig gefunden. Aber es schafft 
sich ja auch keiner sowas an und lässt dann nicht die ganze Wohnung 
saugen...

Klapperstorch schrieb:
> Ich sauge 1 mal in der Woche die komplette Wohnung

Reicht das? Ich hätte gedacht, dass das öfter notwendig ist.

Ulli N. schrieb:
> Mit einer Putzfrau 1x pro Woche 2h bist du besser bedient. Die hält dir
> auch noch das Bad und die Küche in Schuss.

Das ist dann die Luxusvariante :) Aber ohne Spieltrieb ;)

von Klapperstorch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinzelmann schrieb:
> Klapperstorch schrieb:
>> Ich sauge 1 mal in der Woche die komplette Wohnung
>
> Reicht das? Ich hätte gedacht, dass das öfter notwendig ist.

Ja, reicht bei mir. Habe aber keine Haustiere, die Haare verlieren usw. 
Und ich betrete die Wohnung nicht mit Straßenschuhen. So ein 
Staubsaugerroboter saugt natürlich auch gründlicher als die 
herkömmlichen Sauger.

Arbeitskollege hat 2 Hunde. Der lässt den Roomba jeden Tag um 9 Uhr 
loslaufen (dank Zeitsteuerung kein Problem). Der ist total happy, wenn 
er abends nach Hause kommt und die Bude ist sauber.

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war auch so meine Idee. Einfach laufen lassen wenn man außer Haus 
ist, für eine gewisse Grundreinigung. Und dass er an Stellen kommt, an 
die man sonst schwer kommt und das dann auch nicht so oft macht.

von Klapperstorch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinzelmann schrieb:
> Das war auch so meine Idee. Einfach laufen lassen wenn man außer Haus
> ist, für eine gewisse Grundreinigung. Und dass er an Stellen kommt, an
> die man sonst schwer kommt und das dann auch nicht so oft macht.

Du wirst es nicht bereuen. Viel Spaß mit dem neuen Mitbewohner!

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch schon gespannt. Aber ich denke ich muss da noch ein wenig 
stöbern. Ist ja auch nicht brandeilig.

von Kay (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe seit ca. einem halben Jahr den Xiaomi Mi Saugroboter und bin 
mehr als zufrieden.

Gruß Kay

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klapperstorch schrieb:
> Wenn er mit dem Raum fertig ist, leere ich kurz den Staubbehälter und
> puste die Luftfilter frei

Das heisst du bist den groben Schmutz los, hast aber eine 
Feinstaubbelastung in deiner Wohnung, gegenüber der Stuttgart einen 
blauen Engel kriegt?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klapperstorch schrieb:
> Ich habe den iRobot 780 seit rund 6 Jahren in Betrieb und bin immer noch
> begeistert.

mir kommen Zweifel, Akkus die so lange halten?
Im PKW hat kaum einer über 6 Jahre gelebt Pb, bei meinem Hobbyschrauber 
20 Jahre NiCd, beim Smartphone ist der Akku schon nach 3 Jahren runter 
und platt.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze auch so ein Teil, aber...

@Klapperstorch
>Wenn er mit dem Raum fertig ist, leere ich kurz den Staubbehälter und
>puste die Luftfilter frei und weiter geht's im nächsten Raum.
Meiner ist dann hungrig und will was zu futtern (Ladegerät) haben.

>So ein Staubsaugerroboter saugt natürlich auch gründlicher als die
>herkömmlichen Sauger.
Das würde ich so nicht unterschreiben!

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
>>So ein Staubsaugerroboter saugt natürlich auch gründlicher als die
>>herkömmlichen Sauger.
> Das würde ich so nicht unterschreiben!

genau, die Saugleistung ist nämlich beim Akku begrenzt und was früher 
(tm) schon 1977 von Philips mit 850W möglich war erreichen heute kaum 
1300-2000W Geräte und nehmen wir mal 850W das wäre in Akku kaum 
fortzubewegen.

: Bearbeitet durch User
von c.m. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab seit ~5 monaten einen Neato Botvac D85 (soll zum kobold 
baugleich sein), und bin sehr zufrieden.
bin halt auch eine drecksau die erst saugt wenns unter den füßen 
knirscht - jetzt lass ich das ding 3 mal die woche per timer durch die 
wohnung fahren, und gut is.

nach waschmaschine und spülmaschine das dritte "must have" :)

von Klapperstorch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Klapperstorch schrieb:
>> Wenn er mit dem Raum fertig ist, leere ich kurz den Staubbehälter und
>> puste die Luftfilter frei
>
> Das heisst du bist den groben Schmutz los, hast aber eine
> Feinstaubbelastung in deiner Wohnung, gegenüber der Stuttgart einen
> blauen Engel kriegt?

LOL. Zum Durchpusten der Filter gehe ich natürlich auf den Balkon.

Joachim B. schrieb:
> Klapperstorch schrieb:
>> Ich habe den iRobot 780 seit rund 6 Jahren in Betrieb und bin immer noch
>> begeistert.
>
> mir kommen Zweifel, Akkus die so lange halten?
> Im PKW hat kaum einer über 6 Jahre gelebt Pb, bei meinem Hobbyschrauber
> 20 Jahre NiCd, beim Smartphone ist der Akku schon nach 3 Jahren runter
> und platt.

Tja, dann hatte ich wohl einfach nur Glück mit meinem Gerät?

Amateur schrieb:
> @Klapperstorch
>>Wenn er mit dem Raum fertig ist, leere ich kurz den Staubbehälter und
>>puste die Luftfilter frei und weiter geht's im nächsten Raum.
> Meiner ist dann hungrig und will was zu futtern (Ladegerät) haben.

Hm, hängt natürlich von der Raumgröße ab. Aber 3 Räume mit jeweils ca. 
12-15 Quadratmeter packt er schon. Dann muss er auch bei mir nachladen.

Amateur schrieb:
>>So ein Staubsaugerroboter saugt natürlich auch gründlicher als die
>>herkömmlichen Sauger.
> Das würde ich so nicht unterschreiben!

Naja, das kommt wohl auf die Perspektive an. Saugst Du mit dem 
herkömmlichen Sauger täglich durch die Wohnung? Mit dem Roboter kein 
Problem.

von giks (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klapperstorch schrieb:
> Arbeitskollege hat 2 Hunde. Der lässt den Roomba jeden Tag um 9 Uhr
> loslaufen (dank Zeitsteuerung kein Problem). Der ist total happy, wenn
> er abends nach Hause kommt und die Bude ist sauber.

In der Bekanntschaft war es nur einer. Alles prima - bis zu dem Tag, an 
dem der Hund Durchfall hatte.......... &§&$/&%/&$(/.

Teppich entsorgt.
Neu tapeziert.
Neue Scheuerleisten.
Diverse Ersatzteile fuer den Sauger.

giks

von Heinzelmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kay schrieb:
> ich habe seit ca. einem halben Jahr den Xiaomi Mi Saugroboter und bin
> mehr als zufrieden.

Der ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Allerdings wurde der als 
eher für Risikofreudige genannt. Wohl  als Direktimport ohne Garantie 
oder CE. Kann sich da abe auch um alte Beiträge gehandelt haben.

c.m. schrieb:
> ich hab seit ~5 monaten einen Neato Botvac D85 (soll zum kobold
> baugleich sein), und bin sehr zufrieden.

Das ist bisher auch mein Favorit. Ist einer der wenigen bezahlbaren mit 
Navigation. Der Vorwerk ist anscheinend eher ne Parallelentwicklung nach 
Abspaltung. Auch deutlich teurer. Vor Weihnachten solls den D85 mal für 
299€ gegeben haben. Wäre ein super Schnäppchen gewesen.
Ist auch einer der wenigen, der bei leerem Akku auflädt und wieder 
weiter macht. Ist sicher auch ein Vorteil wenn der Akku am Schlappmachen 
ist und er die Bude nicht mehr ganz schafft.

Dass ein Robo einen normalen Staubsauger ersetzt glaube ich auch nicht. 
Er holt wohl auf, weil er normalerweise öfter saugt als man es manuell 
tun würde.

Zu beginn war ich eher bei den Roombas. Die gefallen mit optisch 
eigentlich am besten. Sind aber auch die teuersten. Und haben keine 
Navigation. Ich hab hier zwar recht wenig negatives gelesen, dass Räume 
nicht gefunden werden. Aber ich kann mir bei allem Optimismus nicht 
vorstellen, dass der inm Flur mit 5 Türen rein durch rumfahren alle 
findet. Und wenn, dann muss er erstmal die Ladestation wieder finden. 
Und die Leuchttürme möchte ich jetzt auch nicht in jeder Ecke stehen 
haben.

Ich werde mal noch ein wenig recherchieren und nach Angeboten ausschau 
halten.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Navi scheint mir wichtig zu sein, mein Fensterroboter verfährt sich 
schon ab und an mal, man glaubt ja irgendwann wird er die ausgelassene 
Stelle anfahren, aber er hat mich immer wieder mal von meinem Glauben 
abgebracht.

Da nutzt es auch nichts wenn man den x-mal neu startet.
Aber da ich dem ja immer beim Arbeiten zusehe kann ich dann auch mal in 
den manuellen Fahrmodus umschalten um dem ein Ende zu machen!

Mit einem Saugroboter der das während meiner Abwesenheit machen soll 
muss ich mich auf vollständige gesaugte Flächen verlassen sonst ist das 
nix.

von c.m. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinzelmann schrieb:
> Dass ein Robo einen normalen Staubsauger ersetzt glaube ich auch nicht.
> Er holt wohl auf, weil er normalerweise öfter saugt als man es manuell
> tun würde.

das stimmt. in die ecken wo er nicht hin kommt… kommt er halt nicht hin.
andererseits saugt er trotzdem jedes mal (3 mal die woche) seinen 
behälter mindestens zu einem drittel voll, und ich hab nur laminat und 
kacheln.
das ist dreck den ich dann nicht weg machen muss, und das manuelle 
saugen hinter der kloschüssel ab und an, oder unter dem küchentisch… 
nuja wat mutt dat mutt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der entfernt das Parkett um an die Ameise darunter zu kommen wenn seine 
Zunge nicht ran langt, haart und duftet merkwürdig nach Formaldehyd. 
Glaub mir den magst du nicht als Mitbewohner haben. lol

Namaste

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.