Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gesucht: "Richtiger" Schrittmotortreiber


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Foraner,

so, nun habe ich genug von diesen China-Treibern wie A4988 und DRV8825 
auf diesen Mikro-Platinchen! Warscheinlich sind die IC's nicht schlecht, 
aber die Kühlung... Thermal-Pad ist unten, geht durch ein paar Dukos auf 
0.5cm^2 Fläche, das kann's ja nicht sein! Die schalten mit dem kleinsten 
Strom dauernd ab, richtiges Fahren mit den Motoren nicht möglich.
Motoren sind: PSM57BYGHM201 
(https://www.neuhold-elektronik.at/datenblatt/N7755.pdf)

Kürzestfristig fahre ich nun sehr langsam, kurzfristig habe ich mal 
TB6560 Treiber (ebay 252687743498) bestellt, die haben wenigstens einen 
richtigen KK, und sollten aus DE in einer Woche da sein.

Mittelfristig möchte ich aber einen richtigen Treiber selber bauen oder 
besorgen. Darf ruhig ein fertiges, gutes (!) IC sein. Anforderungen: 
Genug Strom liefern ohne zu überhitzen, Chopperbetrieb, 
Mikroschrittbetrieb bis 1/16, sicher, Ansteuerung DIR und STEP, 
Spannungsversorgung ausgelegt für min. 40V.

Vorschläge?

Danke und Gruss Chregu

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kein IC, aber ein anschlussfertiges und meiner Meinung kein schlechtes 
Modul:
https://www.sorotec.de/shop/CNC-Steuerungstechnik/Endstufen/Analoge-Endstufen/M542-V2-0-Schrittmotorkarte-Leadshine.html

Davon hab ich drei im Einsatz und endlich läuft die CNC-Fräse auch 
ordentlich.

Die digitalen hab ich noch nicht getestet:
https://www.sorotec.de/shop/CNC-Steuerungstechnik/Endstufen/Digitale-Endstufen/DM422C-Leadshine-Digital-20-36VDC-0-3---2-2A.html
https://www.sorotec.de/shop/CNC-Steuerungstechnik/Endstufen/Digitale-Endstufen/DM556-Leadshine-Digital-18-50VDC-0-5---5-6A.html

Mit Sorotec hab ich nichts weiter zu tun, abgesehen davon dass ich dort 
Kunde bin.

Grüße
Christian

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen Chris,

Ich weiss nicht was du anders machst, aber ich habe auch 3 Nema23 
Stepper an meiner Fräse und betreibe diese mit 1,7 A an DRV8825 
Treibern. Ich habe keine Probleme mit durchgehendem Betrieb. Im 
gegenteil, ich habe die Stepper immer an, da ich so verhindere bei z.b. 
Werkzeugwechsel eine der Achsen zu verändern.

Klar werden diese dann wärmer aber ich hab in meiner Steuerbox nen 
aktiven Lüfter der die mit Wärmeleitpads bestückten KK auf den Treibern 
bespaßt.

Meine Schrittmotoren sind diese:

http://www.pollin.de/shop/dt/NTQ1OTg2OTk-/Bauelemente_Bauteile/Motoren/Schrittmotoren/Schrittmotor_PSM57BYGHM201_0_9_.html

Wenn diese aktiv sind haben diese schon ordentlich Kraft (eine selbst 
modifizierte Shapeoko 2 aus Bausatz wird befeuert..nur für 2,5D)

Prüfe doch mal ob du alles korrekt angeschlossen hast, bzw. der 
Motorstrom richtig ei gestellt ist. Wichtig bei den Polollu Treibern, 
achso ich benutz ein 20A 24V SPS Netzteil.

Bitte keine Antworten wegen Käsefräse und so, es funktioniert alles und 
selbst die jeweiligen gut spanbaren Alulegierungen gehen. leiterplatten 
mach ich damit nicht...?

Gruß

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EGS schrieb:
> ich habe auch 3 Nema23
> Stepper an meiner Fräse und betreibe diese mit 1,7 A an DRV8825
> Treibern

Ja, ich habe die Motoren auch von Pollin, wollte mich aber nicht als 
Pollin-Kunde outen :-))

Ich habe auf die Treiber auch KK aufgeklept, die Kleinen, schnukligen.
Den Strom hatte ich auch auf 1.7A eingestellt, dann bis auf's Minimum 
zurück, und die Drehzahl ist so bei 3/sec im 1/8 Schritt-Betrieb. Bei 
höherem Strom oder grösserer Drehzahl setzt der Treiber aus.

Vom Motor habe ich eine 2.5:1 Untersetzung und da eine Spindel mit 3mm 
Steigung. Im Moment fahre ich so 200mm/min.. Für's Fräsen schon OK, aber 
im 3D-Drucker Betrieb (habe die ganze Maschine für Beides ausgelegt) 
extrem langsam.

Ist es normal, dass ich die Motoren nur so langsam laufen kann? Kraft 
ist fast keine.

Netzteil hatte ich zuerst 13,4V jetzt auch 35V probiert -> keine 
Aenderung.

Was mache ich falsch? Ich dachte wirklich, es liegt an dem China-Zeugs. 
Aber nachdem Du sagst, bei Dir läufts gut...

Gruss Chregu

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Ich dachte wirklich, es liegt an dem China-Zeugs. Aber nachdem Du
> sagst, bei Dir läufts gut...

Es stimmt schon, dass die Kühlung der Billigplatinen unterdimensioniert 
ist, manche gehen stillschweigend davon aus, dass sie von einem 
kräftigen Lüfter stark angeblasen werden.

Aber auch die TB6560/TB6600 Platinen taugen oft wenig, auch dort ist der 
KK zu klein, falls sie überhaupt funktionieren.

Besser sind die schwarzen Kästen mit grünen Anschlüssen, die es aus 
China in jeder Leistungsklasse gibt.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Motoren sind: PSM57BYGHM201

Christian M. schrieb:
> Ist es normal, dass ich die Motoren nur so langsam laufen kann? Kraft ist
> fast keine.

Ja.

Deine Motoren schaffen gerade mal 600upm, und brauchen dazu schon 30V. 
Das sind Langsamläufer mit hoher Spannung und schlechter 
Drehmomentkurve.

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo chregu,,

Ich glaube, da liegt der Fehler den du gemacht hast:

> Ich habe auf die Treiber auch KK aufgeklept, die Kleinen, schnukligen.
> Den Strom hatte ich auch auf 1.7A eingestellt, dann bis auf's Minimum
> zurück, und die Drehzahl ist so bei 3/sec im 1/8 Schritt-Betrieb. Bei
> höherem Strom oder grösserer Drehzahl setzt der Treiber aus.

Wenn du den Strom runterregelst aufs Minimum, geht da nicht mehr viel.

Ich hab den Strom für die Schrittmotoren auf 0.8 V Vref an dem Treiber 
eingestellt. Das ergibt dann ~1,6 A Strangstrom. wenn ich den unter 0,5 
V einstelle habe ich Schrittfehler und fehlende Kraft. dann komme ich 
auch nicht auf die gewünschten/erwarteten Verfahrgeschwindigkeiten.

Wieso hast du den Strom aufs Minimum eingestellt? Die Anleitung zu den 
Treiberbausteinen ist doch eindeutig.

Genau nachgemessen habe ich es nicht aber die in SerialComCNC (Danke 
Albert für die neu Version ;-) und gute Besserung) eingestellten 2500 
mm/s kommen hin, mein kompletter Bearbeitungsbereich von 500 mm (50 cm) 
wird in unter 0,5 Sekunden durchfahren. Beim Fräsen benutze ich aber 
selten mehr als 1500 mm/s (meist Holz).

Also Strom korrekt einstellen und erneut testen. Du kannst den Motor 
zwar unter  Specs betreiben, aber doch nicht auf Minimum. Denke bis 1 A 
kann man runtergehen. Wen da Probleme mit Schrittverlusten auftreten, 
ist das Netzteil zu schwach. Pro Strang sollten 2 A lieferbar sein also 
je Motor 4 A, besser 5 A.


Gruß EGS

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Motoren sind: PSM57BYGHM201

kaufe dir andere Steppers. Bei 1,7A und 6,8V ist's nicht viel 
rauszuholen.

Christian M. schrieb:
> Vom Motor habe ich eine 2.5:1 Untersetzung und da eine Spindel mit 3mm
> Steigung. Im Moment fahre ich so 200mm/min.. Für's Fräsen schon OK, aber
> im 3D-Drucker Betrieb

Für 3D-Drucker ist ein Spindel mit 3 mm Steigung nicht gut geeignet.

von controllergirl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Kürzestfristig fahre ich nun sehr langsam, kurzfristig habe ich mal
> TB6560 Treiber (ebay 252687743498) bestellt, die haben wenigstens einen
> richtigen KK, und sollten aus DE in einer Woche da sein.

"Arbeite" gerade auch an einer Treiberansteuerung (Pan/Tilt-Kamerakopf) 
und auch zu Testzwecken mit den zitierten TB6560-Modulen...
Wenn ich das recht mitbekommen habe, gibt's bei denen auch eine bekannte 
Macke: Und zwar funktioniert die Stromeinstellung (SW1-3-Schalter) nicht 
richtig, da sich die geschalteten Widerstände - je nach Schalterstellung 
- beeinflussen! Effekt ist z.B. ein merkwürdiges Ruckeln nach 4 
Schritten.
Wurde hier im Forum auch schon beschrieben... Link... ähm?
In der Tat zeigen auch bei mir die Module - je nach Einstellung der 
SW1-3 - diesen Effekt... Man kann also nicht alle Stromeinstellungen 
sinnvoll nutzen - zumindest nicht ohne Modifikation...
Irgendwie haben die Chinesen ein Problem mit der Praxis :O)

von Alexander S. (esko) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mechapro.de empfehlen, deren Geschäftsinhaber ist auch hier im 
Forum unterwegs und antwortet auf Fragen kompetent.

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EGS schrieb:
> Wieso hast du den Strom aufs Minimum eingestellt?

Weil

Christian M. schrieb:
> Den Strom hatte ich auch auf 1.7A eingestellt, dann ... setzt der Treiber aus.

Sofort nach der Rampe rattert der Motor nur noch. Grauslig.

Gruss Chregu

von Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian M.,

> Mittelfristig möchte ich aber einen richtigen Treiber selber bauen oder
> besorgen. Darf ruhig ein fertiges, gutes (!) IC sein.

Selber bauen oder fertig kaufen? IC oder auch IC plus externe FETs / 
H-Brücke?

> Anforderungen:
> Genug Strom liefern ohne zu überhitzen, Chopperbetrieb,
> Mikroschrittbetrieb bis 1/16, sicher, Ansteuerung DIR und STEP,
> Spannungsversorgung ausgelegt für min. 40V.

Wiviel Strom ist denn genügend? 2A, 4A oder 10A?

> Vorschläge?

Bis 2,25A/35V:
http://www.mechapro.de/shop/Schrittmotor-Endstufen/Einzelachsen/Tiny-Step-II-1-Kanal-2-25A-Mikroschritt-Endstufe::190.html
Als Modul bis 5,6A/48V, da bleibt dann noch etwas zum selber machen 
übrig:
http://www.mechapro.de/shop/Schrittmotor-Endstufen/Einzelachsen/Schrittmotor-Steuermodul-smOOver-drv-5-6A-48V::274.html

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.