Forum: Platinen Alternative zu Bungard Platinen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es andere Hersteller von fotopositiv-beschichteten Platinenmaterial 
als Bungard und Proma? Bungard Platinen sind nicht schlecht, würde aber 
gerne wissen ob es auch andere vielleicht günstigere Hersteller gibt. 
Von Proma habe ich bis jetzt fast nur negatives gelesen, kann jemand 
dazu berichten?

von Herr Bungard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Bungard Platinen sind nicht schlecht, würde aber
> gerne wissen ob es auch andere vielleicht günstigere Hersteller

Bleib bei Bungard, es gibt nichts besserers.

Die Frage wäre noch, wo du das Basismaterial kaufst, dass du der Meinung 
bist dass es teuer ist?

von Cyborg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Von Proma habe ich bis jetzt fast nur negatives gelesen, kann jemand
> dazu berichten?

Muss ja nicht am Verbrauchsmaterial liegen. Das Equipment und
der ganze Prozess muss halt auch stimmen. Bei Problemen macht
man eine Belichtungsreihe.
Wenn es nur ums Geld geht empfiehlt sich Google-Shopping zu nutzen.
Hier mal ein Beispiel:
https://www.google.de/search?output=search&tbm=shop&q=basismaterial+fr+4+fotobeschichtet&oq=basismaterial+fr+4+fotobeschichtet&gs_l=products-cc.12...30902.48556.0.53158.36.6.0.30.0.0.267.1212.0j4j2.6.0....0...1ac.1.64.products-cc..0.5.1019...0j0i10k1.Vgd52YA6EgA&gws_rd=ssl
Oft haben die bekannten Elektronik-Versender Basismaterial.
http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr Bungard schrieb:
> René F. schrieb:
>> Bungard Platinen sind nicht schlecht, würde aber
>> gerne wissen ob es auch andere vielleicht günstigere Hersteller
>
> Bleib bei Bungard, es gibt nichts besserers.
>
> Die Frage wäre noch, wo du das Basismaterial kaufst, dass du der Meinung
> bist dass es teuer ist?

Ich kaufe meistens bei Conrad weil bei mir gleich um die Ecke, geht mir 
aber nicht unbedingt um den Preis, eher um Erfahrungsberichte von 
anderen Herstellern

von Carsten S. (dg3ycs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Gibt es andere Hersteller von fotopositiv-beschichteten Platinenmaterial
> als Bungard und Proma?

Ja...
Für Nutzer hier in DL Relevant wäre wohl noch Rademacher.
Qualitativ ebenfalls nicht schlecht.
Ich würde es als gleichwertig zu Bungard Material bezeichnen.

Proma Material funktioniert mit den richtigen Paramtern recht 
problemlos.
Nach dem ich die richtigen Parameter hatte war es ebenfalls zuverlässig
Allerdings ist das Prozessfenster wohl kleiner als bei Bungard oder 
Rademacher. Fehler wirken sich somit stärker aus.

Auch wird Proma in Hobbybereich wohl überwiegend vom blauen C 
vertrieben.
Und zumindest in den LAdengeschäften liegt da das Material zu den nicht 
gerade vorteilhaftesten Bedingungen teilweise sehr sehr lange rum.

Gut zu erkennen seit z.B. Bungard seine Platinen mit Datum versieht.
Möglich das ein teil des schlechten Rufs einfach daher rührt das dieses 
Material stärker altert und wenn es beim Verkauf bereits überlagert ist 
nur schleche Ergebnisse kommen. Habe allerdings auch schon mit gut 10 
Jahre alten Proma MAterial gute Ergebnisse bekommen. (Allerdings dunkel 
und Kühl gelagert...)

Auch sollte man beim Wechsel zwischen den Herstellern immer bedenken das 
teilweise andere Lackzusammensetzungen und Schichtdicken verwendet 
werden.
Somit können die notwendigen Prozessparameter teilweise deutlich 
variieren.
(Wobei teilweise auch bei nur einem HErsteller das mal von Charge zu 
Charge wechseln kann. Nicht häufig, aber schon öfter vorgekommen, z.b. 
wenn da was umgestellt wurde) Also ein Belichtungstest ist dringend 
angeraten.

Möglich das dies noch einweiterer Grund für die gemeldeten Probleme ist.
Jemand arbeitet mit Bungard Material und kennt seine Belichtungszeiten.
Dann ist das gerade nicht verfügbar (vor ein paar JAhren als der 
stationäre Handel noch die Hauptbezugsquelle war recht häufig) oder er 
etwas sparen will, verwendet aber die alten Zeiten weiter. Ergibt 
natürlich einen Fehlschlag wenn die Lackparameter ganz andere sind...
Da es bisher aber immer funktioniert hat ist natürlich der 
Platinenhersteller schuld...

Und noch als wichtiger Hinweis: Wenn man mit Material verschiedener 
Hersteller arbeitet sollte man evtl. Reststücke die keinen Aufkleber 
o.ä. mehr tragen dringend richtig kennzeichnen. Sonst hat man später 
keine Ahnung mehr was man genau gerade in der Hand hat. Äusserlich sind 
die Schutzfolien ja immer weniger eindeutig zu unterscheiden...

Gruß
Carsten

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten schreibt wieder Romane.
Warum schiebst du deine Erfahrungsberichte nicht ins Wiki und verlinkst?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Carsten schreibt wieder Romane.

Und?

> Warum schiebst du deine Erfahrungsberichte nicht ins Wiki und verlinkst?

Warum sollte er?

Ich verstehe die Frage des TE nicht so recht. Einfach den Shop seines 
geringsten Mißtrauens besuchen und schauen was es gibt. Fertig. Daß 
Conrad eine Apotheke ist, pfeifen auch die Spatzen von den Dächern.

Ob irgendein(!) Material zu seiner(!) Ausrüstung paßt, kann sowieso 
niemand beantworten. Und ich kann bestätigen, daß sowohl Bungard- als 
auch Proma-Material (bei mir beides von Reichelt) gut funktionieren.
Und daß sie jeweils eigene optimale Prozeßparameter (Belichtungszeit, 
Entwicklerkonzentration) haben. Zumindest die Belichtungszeit muß er in 
jedem Fall selber herausfinden, da helfen ihm fremde Erfahrungswerte 
genau gar nichts. Belichtungsreihe. Warum steht das wohl in jeder 
Anleitung zum Thema drin?

von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Cyborg schrieb:
>> Carsten schreibt wieder Romane.
>
> Und?
>
>> Warum schiebst du deine Erfahrungsberichte nicht ins Wiki und verlinkst?
>
> Warum sollte er?
>
> Ich verstehe die Frage des TE nicht so recht. Einfach den Shop seines
> geringsten Mißtrauens besuchen und schauen was es gibt. Fertig. Daß
> Conrad eine Apotheke ist, pfeifen auch die Spatzen von den Dächern.
>
> Ob irgendein(!) Material zu seiner(!) Ausrüstung paßt, kann sowieso
> niemand beantworten. Und ich kann bestätigen, daß sowohl Bungard- als
> auch Proma-Material (bei mir beides von Reichelt) gut funktionieren.
> Und daß sie jeweils eigene optimale Prozeßparameter (Belichtungszeit,
> Entwicklerkonzentration) haben. Zumindest die Belichtungszeit muß er in
> jedem Fall selber herausfinden, da helfen ihm fremde Erfahrungswerte
> genau gar nichts. Belichtungsreihe. Warum steht das wohl in /jeder/
> Anleitung zum Thema drin?

Das jeder Hersteller andere Prozessparameter hat ist mir bewusst, hab 
mit Bungard aufgrund der vielen Empfehlungen im Forum angefangen, und 
fleißig damit geätzt, habe aber gesehen das es von Proma auch noch 
verschiedenstes anderes Basismaterial gibt wie zum Beispiel FR2 und IMS, 
was mich bis jetzt bloß von Proma abgehalten hat waren negative Aussagen 
wie "Prozessparameter so gut wie nicht konstant", "Fehlstellen im 
Fotolack", "Kleckse wo der Lack dicker ist und kaum runtergeht" etc...

Mich würden nur weitere Erfahrungen zu nicht-Bungard-Platinen 
interessieren.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> habe aber gesehen das es von Proma auch noch
> verschiedenstes anderes Basismaterial gibt wie zum Beispiel FR2 und IMS

Die gibt es auch von Bungard.

Mindestens vor zehn Jahren gab es Probleme bei Proma.
Einmal die Ebenheit der Platinen oder dass beim abziehen der Schutzfolie 
die Fotoschicht mit abging.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.