Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Oszilloskop and SMD-ICs?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von ralph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es spezielle Tastköpfe, mit denen man SMD-ICs, speziell TQFP, 
abtasten kann?

Wenn ich mir etwa den TESTEC LF 212 :: Modulartastkopf bei Reichelt 
anschaue, dann ist da eine Menge Kleinkram dabei, der bei meinem 
GW-Instek fehlt. Aber ist da auch was passendes für TQFP dabei?

Mit Google findet man diverse Spezialklemmen, die aber jenseits von $100 
liegen.

Und einen Meßdraht anzulöten stelle ich mir sehr schwierig vor.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vll. selber einen Aufsatz-Sockel mit so was machen:
eBay: 172444777956
Suchwort 'Pogo Pin'

Die Teile passen - natürlich - nicht direkt in die Löcher 
handelsüblicher Platinen - bei SMD aber wohl eher kein Problem, da die 
Löcher wohl eh speziell für den anzutastenden µC versetzt sein werden.
(Pogo-Pins D=1mm)

MfG

von ralph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hinweise. Beim ersten Tastkopf muß man wohl GND auf den 
IC leiten, was sicherlich einfacher als auf dem Bild dargestellt ginge.

Aber eine weitere Anforderung ist, daß der Tastkopf von selbst hält, 
d.h. daß man ihn festklemmen kann. Den ich suche einen Fehler, und der 
Trigger kann erst nach vielen Minuten ausgelöst werden. Bei beiden 
vorgeschlagenen Modellen scheint das nicht gegeben zu sein.

Was ich gefunden habe ist:
1. 
https://www.aliexpress.com/item/O025-1-New-12pcs-mini-grabber-SMD-IC-Chip-test-hook-clip-jumper-probe-for-logical/2054351975.html
2. 
https://www.aliexpress.com/item/SMD-Test-Clip-Probe-with-BNC-Wire-for-Oscilloscope-Tiny-Comp-Cable-90cm/1760835507.html

Bei (1) bin ich mir nicht sicher, wie das funktionieren soll, während 
(2) vermutlich zusammengedrückt wird und dann den Meßpin und einen 
GND-Pin seitlich anpreßt.

Kann jemand was zu den beiden Typen sagen?

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

(1) wird für bedrahtete Bauteile sein, unten aus der Spitze wird ein 
Haken rausgedrückt und Dieser greift um das Bein herum, wird von einer 
Feder zurück gezogen.

(2) wird wohl irgendwie von der Seite her angebracht - da auf dem Bild 
ein + aufgeprägt ist, werden die beiden Spitzen der Pinzette wohl die 
beiden Pole des Tastkopf darstellen.
Wie man dort sinnvoll Plus und Minus anschließen kann, erschließt sich 
mir nicht.

MfG

von hp-freund (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine China Billig Version von denen wäre wohl das Richtige:

ebay 201739787710

von ui (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ralph schrieb:
> Und einen Meßdraht anzulöten stelle ich mir sehr schwierig vor.

Kein Problem bei TQFP, das größere Problem ist eher, dass du dir da 
Schleifen reinhaust wie blöd und dein Signal dannach beschissen 
aussieht.

Warum nicht mit mit der Standard Prüfspitze und so ner Massespitze. 
Kommt halt drauf an, was du willst, aber darüber hast du nix gesagt:
Wenns nur darum geht, auf einem Pin manuell zu überprüfen ob das Signal 
richtig kommt geht das ganz gut.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ralph (Gast)

>Aber eine weitere Anforderung ist, daß der Tastkopf von selbst hält,
>d.h. daß man ihn festklemmen kann.

Das wird bei TQFP eher schwierig ;-)
Selbst bei SOIC ist kaum möglich, bestenfalls mit SEHR feinen Klemmen.

> Den ich suche einen Fehler, und der
>Trigger kann erst nach vielen Minuten ausgelöst werden. Bei beiden
>vorgeschlagenen Modellen scheint das nicht gegeben zu sein.

Es gibt Tastkopfhalter, die deine Hand nachbilden.

https://www.google.de/search?q=scope+probe+holder&client=firefox-b&biw=1280&bih=671&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjlmPfQtfnRAhWC1xQKHSVlAfEQsAQIIA

https://www.aliexpress.com/item/O025-1-New-12pcs-m...

Da kommen vorn sehr feine Klemmhaken raus. SOIC könnte gehen, TQFP 
sicher nicht.

>https://www.aliexpress.com/item/SMD-Test-Clip-Prob...

Das Ding ist zum Kontaktieren von Widerständen und Kondensatoren, eine 
typische Meßzange für RLC-Meßbrücken.

Allgemein ist es eine gute Idee, bei der Schaltplan- und 
Layouterstellung fr kritische Signale Testpunktzugänge einzuplanen.

von Freitag (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt-Suche: MS 6800
SMD Komplett Mess-Set

von ralph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hetzlichen Dank für alle Antworten!

Das MS 6800 sieht genau richtig aus und soll bis 0.45 mm Pitch 
funktionieren. Preis ist auch OK.

In meinem jetzigen Fall habe ich mir damit geholfen, einen kurzen Draht 
an den Signalpin anzulöten. Das war zwar fummelig, aber das Signal steht 
einwandfrei auf dem Oszi.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Suchwort 'Pogo Pin'

Das ist schon das richtige Stichwort für Serienmessungen, nur:

1. Man braucht einen mechanischen Testadapter, mit dem die Pogo Pins 
geführt und angeschlossen werden.

2. Für viele SMD-Gehäuse, z.B. TQFP mit 0,5 mm Pitch, sind auch die 
dünnsten Pogo Pins noch viel zu dick, um sie nebeneinander zu 
positionieren. Das geht nicht ohne Testpoints.

Hat man Testpoints und so einen Adapter, so muss man nur die LP auf die 
gefederten Pins drücken, um alle Verbindungen herzustellen.

Georg

von Knobikocher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um vereinzelte Messungen geht:

http://www.mrelectronics.de/?page_id=52

Das Set ist etwas hackelig Einzustellen. Wenn es aber sitzt, ist auch 
das Umdrehen der ganzen Vorrichtung kein Problem. Somit kann auch 
beidseitig gemessen werden.

Im Standartumfang sind zwei Messarme mit Federkontakten enthalten. Diese 
werden über die mitgelieferten Kabel angeschlossen, welche am Ende 
4mm-Stecker haben. Für langsame Signale ausreichend Für das Oszilloskope 
ist aber noch ein entsprechender Adapter notwendig. Die Messarme kann 
man einzeln hinzubestellen.

Für schnellere Signale gibt es Tastkopfhalter. Diese sind universell für 
normale Tastköpfe geeignet.


Mir war auch das Anlöten von Fädeldraht irgendwann zu nervig. Das Set 
mit zusätzlichen Messarmen und Tastkopfhaltern wurde in meiner alten 
Firma angeschafft. Es hat sich gelohnt ;)
Man kann mehrere Kontaktierungen gleichzeitig herstellen und hat die 
Hände frei. Das hat ungemein geholfen.

Entgegen eines starren Nadeladapters ist dieses Set (einfacher) wieder 
verwendbar. Und etwas günstiger. Einzig die beschriebene Hackeligkeit 
ist ein negativer Punkt. Preis/Leistung ist in Ordnung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.