Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED Treiber defekt; LED blinken


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernhard H. (bernhard_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für mein Aquarium habe ich eine LED-Beleuchtung.
LEDs haben auf ein Mal alle angefangen zu blinken.
Der LED Treiber (LED Driver Model B1218(12-18)x1 macht komische 
Geräusche (tick tack analog dem LED-Blinken), optisch alles i. O.
LED Treiber
DC 42 -63V 300mA

Was kann es sein?

Viele Grüße
Bernhard

: Verschoben durch Moderator
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> Was kann es sein?

Alles und nix?

Überlast, zu heiß, zu kalt, feucht geworden ??

Wie lang hat das Teil denn funktioniert ?
Was für eine Led-Beleuchtung ist angeschlossen !

Hast Du schon irgendwelche Messungen durchgeführt ?

Zeig doch mal ein paar Bilder.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vor Allem von den hübschen Fischen bitte!

Klaus.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Vor Allem von den hübschen Fischen bitte!
>
> Klaus.

Siehst ja nix, ist doch dunkel?

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wo wir schon beim Wünschen sind: ein Video sowohl von dem Effekt wie von 
den Disco-Fischen in Einem - quasi Win-Win ;)

Entweder spinnt das Netzteil, oder das Netzteil schaltet ab, da sich an 
den LEDs was gravierend verändert hat und versucht danach neu zu 
starten.

MfG

von Cyborg (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> optisch alles i. O.

So was lieben wir hier. Keine Ahnung, aber Expertisen abgeben.
Mach lieber mal ein paar Bilder und lass uns das beurteilen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> (tick tack analog dem LED-Blinken)
Wenn das Netzteil bereits ein paar Jahre gelaufen ist, ist vermutlich 
ein Elko tot. Verdächtig sind in erster Linie kleine Elkos, je geringer 
der Durchmesser, desto eher!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> ist vermutlich ein Elko tot...

Besser die kleinen Elkos als die kleinen Fische...?


Patrick J. schrieb:
> Wo wir schon beim Wünschen sind: ein Video sowohl von dem Effekt wie von
> den Disco-Fischen in Einem - quasi Win-Win ;)

...der Clownsfisch im Saturday Night Fever ?

Sorry, Trollende...

: Bearbeitet durch User
von Bernhard H. (bernhard_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Es funktioniert wieder..
Nach ein paar Sekunden werden die Pausen des Blinkens geringer und die 
LEDs leuchten.

Danke noch mal an alle. Das Video ... ohne Fische.

Viele Grüße

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> Es funktioniert wieder..

Dann wars wohl nur ein Wackler, kalte Lötstelle, loser Stecker o.ä.
Könnte wieder auf treten.

von Bernhard H. (bernhard_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so das Blinken ist wieder zurück;-(
Leider dauert es sehr lange bis es wieder normal leuchtet.

Kann einer von Euch mir einen Ratschlag geben?

Lötstellen über löten oder Bauteile wechseln?

Danke und viele Grüße
Bernhard

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> Kann einer von Euch mir einen Ratschlag geben?

Ja. Mach doch bitte mal nur vom LED Speiseteil gute Fotos von oben und 
von unten. Das Dings im Anhang ist gemeint. Dabei gehe ich allerdings 
davon aus, das die andere Platine nichts mit der Beleuchtung zu tun hat. 
Wofür ist die gut?

: Bearbeitet durch User
von Bernhard H. (bernhard_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die Fotos.
Viele Grüße Bernhard

von Bernhard H. (bernhard_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das Gehäuse mit den Daten.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> gute Fotos

Bernhard H. schrieb:
> Anbei die Fotos.

Naja, entweder haben meine Augen ein Tatterich oder der Fotograf :-)
Verdächtig ist der rot eingekreiste Elko und der grün eingezingelte 
Widerstand könnte mal nachgelötet werden.
Allerdings wäre ein scharfes Bild hilfreich oder zumindest mal die 
Bezeichnung des kleinen 8 Beiner ICs.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du den Fehler provozieren? Fön, Kältespray.

Ansonnsten würde ich das NT mal außerhalb vom Aquarium betreiben. Evtl. 
bildet sich Zu hohe Luftfeuchtigkeit. Außerdem würde ich es so anbringen 
das Luft um das NT zirkulieren kann.

Hast Du schon irgendwelche Messungen durchgeführt?

: Bearbeitet durch User
von Bernhard H. (bernhard_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ocp8153
1443A74

von Bernhard H. (bernhard_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Treiber piept mit dem gleichen Takt wie die LEDs.
8 von 24 LEDs sind auch gerade kaputt gegangen.
Das Blinken wird nach und nach immer schneller.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard H. schrieb:
> 8 von 24 LEDs sind auch gerade kaputt gegangen.
> Das Blinken wird nach und nach immer schneller.

Der Treiber probiert trotzdem, immer noch alle LEDs zu betreiben. 
Schalte ab und ersetze Stromquelle und LEDs, denn eine Reparatur bringt 
jetzt nichts mehr.
Leider finde ich nur ein in Hochchinesisch geschriebenes Datenblatt zum 
OCP 8153 und mein Chinesisch ist gerade etwas eingerostet. Das 
Verhältnis der beiden Widerstände an Pin 3 des Chips bestimmt wohl den 
Ausgangsstrom, aber so ganz schlau werde ich daraus nicht.
Es spricht einiges dafür, das der kleine Elko aus meinem o.a. Posting 
der Übeltäter ist, aber nu' isses eh' zu spät.

: Bearbeitet durch User
von Insanity (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> So was lieben wir hier. Keine Ahnung, aber Expertisen abgeben.

Habe ich Dich nicht schon einmal gebeten, das "WIR" in diesem 
Zusammenhang nicht zu verwenden? Woher nimmst Du die Gewissheit, für 
Andere sprechen zu dürfen, Du Troll?

von Bernhard H. (bernhard_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe mich entschlossen ein neue LED und den Treiber zu kaufen. 
Das auslöten hat nicht funktioniert...
Wo kriege ich den led driver und die Streifen her?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Aquarium-Beleuchtung kenne ich mich nicht aus. Ich vermute aber das 
einfache weiße Led-Beleuchtung nicht ausreicht. Muss da evtl. ein 
UV-Anteil oder eine andere Farbe mit drin sein. Ich meine das ich mal 
Led-Streifen gesehen habe die aus meheren Led-Typen aufgebaut war.

Led-Treiber bekommst Du bei nahezu allen gängigen Händlern wie Reichelt 
und Co. Hersteller ist z.B. Meanwell.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts da nicht mittlerweile Foren von Aquarienfreunden, bei denen man je 
nach Fischart die beste Beleuchtung herausfinden kann? Je nachdem, was 
die Spezialisten dort empfehlen, kann man dann LEDs und Treiber passend 
zusammenstellen.

Meinen Goldfischen reicht die Sonne, aber die leben auch draussen.
Ach, noch was. Dimensioniere den Treiber dann so, das du 10-20% weniger 
Strom durch die LED schickst, als der Verkäufer vorschlägt. Dann lebt 
das alles sehr lang und wird nicht so gestresst.

: Bearbeitet durch User
von Alex (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ersetze einfach das Netzteil durch ein:

Ebay-Artikel Nr. 391416767916

Mit 18W. Diese Schaltnetzteile regulieren sich selbst, was die 
Ausgangsspannung anbelangt. Auch verbaut man keine Elkos die austrocknen 
können in heiße Umgebung. Viele E27 LED Lampen haben so etwas innen 
verbaut und geben den Geist deswegen eher auf als es die verbauten SMDs 
(LEDs) tun.

Das Netzteil ist also bei den meisten LED Lampen Zeug die Achillesferse.
Gute LED Standlampen haben deshalb auch qualitativ bessere 
Gleichstromnetzteile verbaut.

Und auf die Bezeichnung 12-18x1w 300MA kann man nichts geben.
Entspricht einfach keinen Standard. Weil es sich darauf bezieht keine 
Toleranzen nach oben oder unten zuzulassen.

Ein Schaltnetzteil sollte aber normalerweise selbst ermitteln wie viel 
Power benötigt wird.

Gutes Netzteil ist ungefähr so aufgebaut wie das Bild im Anhang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.