Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik zu wenig Spannung für Ultraschallsensor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

guten Tag
Ich bin neu in diesem Forum. Heiße Steve bin 38 Jahre und gelernter 
Kfz-Mechaniker. Nach einigen Erfahrungen mit dem Raspberry Pi, 
beschäftige mich seit 3 Wochen ein wenig mehr mit Elektronik. Also 
Elektronik Anfänger! Bis jetzt konnte ich mir alles selbst im Internet 
erlesen. Der Prototyp meines Projektes läuft schon mal.
Nun habe ich aber ein Problem wofür ich keine Lösung gefunden habe und 
hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich möchte den Ultraschallsensor HC-SR04 mit 3 x Mignon Batterien 
betreiben. Ich dachte mir 3 x 1,5V das müsste ja passen und reicht laut 
Datenblatt für den Betrieb des Sensor. Messe ich aber nach habe ich nur 
4,09V. Habe diese mal am Sensor angeschlossen, bekomme dann aber wie 
erwartet, nur sporadisch Messwerte.
Also bräuchte ich ein Bauteil oder einen Schaltplan der die Spannung auf 
5V erhöht. Am liebsten würde ich natürlich mit sowenig Bauteilen wie 
möglich auskommen und kosten darf es auch nix.

MfG
Steve Landisch

: Verschoben durch Moderator
von Frank L. (hermastersvoice)


Lesenswert?

ein Bauteil mehr reicht. Eine Mignonzelle mehr  und gut is.

von THOR (Gast)


Lesenswert?

Normale Alkaline-Zellen haben eher hohen Innenwiderstand und sind für 
den Betrieb eines Sensors (Sensoren wollen üblicherweise konstante 
Versorgungsspannung) meistens ungeeignet.

Auf Ebay gibts so Step-Up Module für wenig Geld. Das wäre der erste 
Schritt, damit bekommt man eine geregelte Spannung, aber mit Ripple 
drauf.

Wenn der ein Problem ist, schaltet man noch einen Linearregler nach wie 
den 7805. Drumherum Kondensatorbeschaltung nach Datenblatt.

Alternativ kannst du auch 4 Alkaline Zellen nehmen und nur den 
Linearregler, mit 15mA ist der Sensor eher genügsam.

Die Frage ist nur, wo das ganze später hin soll. Batteriebetrieb? Wenn 
ja: Alkaline, NiMH, Li-Ion?

von Lutz H. (luhe)


Lesenswert?

3x 1,5V= 4,5V
Irgend eine ist bestimmt leer.

Neue Batterien kaufen, wenn 1,5V draufsteht.

von THOR (Gast)


Lesenswert?

Lutz H. schrieb:
> 3x 1,5V= 4,5V
> Irgend eine ist bestimmt leer.
>
> Neue Batterien kaufen, wenn 1,5V draufsteht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alkali-Mangan-Zelle#/media/File:Aa-alkaline_c-v.png

Ist völlig normal. Batterien sind halt keine idealen Spannungsquellen, 
egal was die Packungsbeschriftung sagt.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Würde trotzdem gern wissen wie man so was realisieren kann. Denn das 
Spielzeug meines Sohnes funktioniert bei der gemessenen Spannung noch.

von THOR (Gast)


Lesenswert?

Beitrag "Re: zu wenig Spannung für Ultraschallsensor"

In dem Beitrag nichts für dich dabei?

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

THOR schrieb:
> Beitrag "Re: zu wenig Spannung für Ultraschallsensor"
>
> In dem Beitrag nichts für dich dabei?

Deinen Beitrag habe ich leider über sehen. Also 4x Mignon scheidet 
aus,kein Platz. Was heißt mit Ripple drauf?

Beschreibe mal mein Projekt.
Ich möchte eine Lego Duplo Lokomotive meines Sohnes umbauen. Im Moment 
fährt der Prototyp mit Arduino UNO und zusätzlichem 9Volt Block für die 
Spannungsversorgung des UNO's. Würde aber gern den UNO gegen einen 
Attiny85 ersetzen. Daher brauche ich die Spannung für den Sensor.
Ich habe natürlich auch den SRF01 Sensor gefunden,aber 30€ sind doch 
sehr happig.

von THOR (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> THOR schrieb:
>> Beitrag "Re: zu wenig Spannung für Ultraschallsensor"
>>
>> In dem Beitrag nichts für dich dabei?
>
> Deinen Beitrag habe ich leider über sehen. Also 4x Mignon scheidet
> aus,kein Platz. Was heißt mit Ripple drauf?

https://de.wikipedia.org/wiki/Restwelligkeit

Muss man halt gucken was der Sensor verträgt. Da steht 5V 
Versorgungsspannung in dem Datenblatt was ich gefunden habe, nicht mehr.

Entweder vernünftiges Datenblatt suchen oder einfach ausprobieren, einen 
7805 hat man schnell besorgt.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

THOR schrieb:
> Steve L. schrieb:
>> THOR schrieb:
>>> Beitrag "Re: zu wenig Spannung für Ultraschallsensor"
>>>
>>> In dem Beitrag nichts für dich dabei?
>>
>> Deinen Beitrag habe ich leider über sehen. Also 4x Mignon scheidet
>> aus,kein Platz. Was heißt mit Ripple drauf?
>
> Muss man halt gucken was der Sensor verträgt. Da steht 5V


5V +/- 10% habe ich gefunden. Dein EBay Link funktioniert leider nicht.

: Bearbeitet durch User
von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Könnte das Ebay-Artikel Nr. 371849283197
oder das
Ebay-Artikel Nr. 252691642474
etwas passendes sein?

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Ich möchte den Ultraschallsensor HC-SR04
> mit 3 x Mignon Batterien betreiben.
Was ist das Ziel der Sache, wo kommt der Strom für den Raspberry her?

Wird das Gerät manuell eingeschaltet oder hängt es dauerhaft in der 
Garage?

---------

Frank L. schrieb:
> Eine Mignonzelle mehr und gut is.
Was dann bei frischen Batterien bis zu 6,6 Volt ergibt und auch im 
mittleren Bereich noch deutlich über 5 Volt.

THOR schrieb:
> Normale Alkaline-Zellen haben eher hohen Innenwiderstand und sind für
> den Betrieb eines Sensors (Sensoren wollen üblicherweise konstante
> Versorgungsspannung) meistens ungeeignet.
"Hoher Innenwiderstand" klingt wichtig, ist aber bei den paar mA 
Stromaufnahme ohne Bedeutung.

> Auf Ebay gibts so Step-Up Module für wenig Geld. Das wäre der erste
> Schritt, damit bekommt man eine geregelte Spannung, aber mit Ripple
> drauf.
Ja, und wie lange halten dann die drei Mignonzellen?

> Wenn der ein Problem ist, schaltet man noch einen Linearregler nach wie
> den 7805. Drumherum Kondensatorbeschaltung nach Datenblatt.
Klasse Idee, wie hoch ist der minimale Spannungsabfall, damit ein 7805 
sauber regeln kann? Du kennst Dich echt aus :-(

> Alternativ kannst du auch 4 Alkaline Zellen nehmen und nur den
> Linearregler, mit 15mA ist der Sensor eher genügsam.
Mit welchem Typ soll das gehen? Wenn man die volle Kapazität nutzen 
will, sind Endspannungen unter 1V pro Zelle die Grenze.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Im Moment
> fährt der Prototyp mit Arduino UNO und zusätzlichem 9Volt Block für die
> Spannungsversorgung des UNO's. Würde aber gern den UNO gegen einen
> Attiny85 ersetzen.
Wenn das beim 9V-Block bleiben darf, verwende einen ProMini und benutze 
dessen 5V-Regler. Dessen Stromaufnahme dürfte um 20mA liegen, zzgl. der 
des Sensors.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Steve L. schrieb:
>> Im Moment
>> fährt der Prototyp mit Arduino UNO und zusätzlichem 9Volt Block für die
>> Spannungsversorgung des UNO's. Würde aber gern den UNO gegen einen
>> Attiny85 ersetzen.
> Wenn das beim 9V-Block bleiben darf, verwende einen ProMini und benutze
> dessen 5V-Regler. Dessen Stromaufnahme dürfte um 20mA liegen, zzgl. der
> des Sensors.

Wenn es beim 9V Block bleiben sollte hätte ich das Problem nicht mehr. 
Dann würde ich es genau so betreiben. Würde ein Nano nicht auch reichen?
Wie du sicherlich gemerkt hast wird kein Raspberry verbaut.

Ich wollte nur den Arduino durch einen Attiny ersetzen, der würde mit 
den 3xMignon klar kommen.
Der Ultraschall Sensor soll verbaut werden um Hindernisse auf den 
Schienen zu erkennen und wenn nötig die Lok anhalten.

: Bearbeitet durch User
von THOR (Gast)


Lesenswert?

>> Wenn der ein Problem ist, schaltet man noch einen Linearregler nach wie
>> den 7805. Drumherum Kondensatorbeschaltung nach Datenblatt.
> Klasse Idee, wie hoch ist der minimale Spannungsabfall, damit ein 7805
> sauber regeln kann? Du kennst Dich echt aus :-(

Lern erstmal lesen, ich hab geschrieben dass der nachgeschaltet wird. 
Nach dem Step-Up.

>> Auf Ebay gibts so Step-Up Module für wenig Geld. Das wäre der erste
>> Schritt, damit bekommt man eine geregelte Spannung, aber mit Ripple
>> drauf.
> Ja, und wie lange halten dann die drei Mignonzellen?

Gibts keine Anforderung zu, nicht mein Problem. Und ich hatte auch 
gefragt, welche Zellen wirklich verwendet werden sollen im Gesamtsystem.


>> Alternativ kannst du auch 4 Alkaline Zellen nehmen und nur den
>> Linearregler, mit 15mA ist der Sensor eher genügsam.
> Mit welchem Typ soll das gehen? Wenn man die volle Kapazität nutzen
> will, sind Endspannungen unter 1V pro Zelle die Grenze.

Auch nicht mein Problem, Wirkungsgrad, Batterieausnutzung etc: Gibts 
keine Anforderung zu.

Kein Anfoderungsmanagement: Keine optimale Lösung. Auch hier wieder: 
Nicht mein Problem.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Wenn es beim 9V Block bleiben sollte hätte ich das Problem nicht mehr.
> Dann würde ich es genau so betreiben. Würde ein Nano nicht auch reichen?
> Wie du sicherlich gemerkt hast wird kein Raspberry verbaut.
On Uno, Nano oder ProMini ist erstmal egal, bekommt man alle drei mit 
dem AT328. Ich hatte den ProMini benannt, weil der kein USB an Bord hat 
und damit weniger Strom braucht als der Nano.

> Ich wollte nur den Arduino durch einen Attiny ersetzen, der würde mit
> den 3xMignon klar kommen.
Dann musst Du nach StepUp-Wandler suchen und hoffen, dass der keine 
Störungen der Ultraschallmimik erzeugt. Ich sehe als Hauptproblem, die 
5V zu erzeugen und dabei eine anständige Energiebilanz zu bekommen.

Mögliche Ansätze:

http://www.exp-tech.de/pololu-5v-step-up-step-down-spannungsregler-s7v7f5

https://www.amazon.de/Step-up-Converter-Arduino-Raspberry-DIY-Projects/dp/B00HV59922/ref=pd_sim_328_4/253-6217550-0226165?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=8N28W9WP0WYGVTDJPGZG

https://www.amazon.de/SODIAL-0-9-5V-Voltage-Up-Boost-Modul-USB-Ladegeraet/dp/B00YO8NG1E/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1486311898&sr=1-1&keywords=step+up+5V

Kann man direkt aus China deutlich günstiger bestellen!

von THOR (Gast)


Lesenswert?

> Kann man direkt aus China deutlich günstiger bestellen!

Wenn man 3 Wochen warten kann, ja. Kompromiss: Reseller aus 
Großbritannien.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Manfred schrieb:

> On Uno, Nano oder ProMini ist erstmal egal, bekommt man alle drei mit
> dem AT328. Ich hatte den ProMini benannt, weil der kein USB an Bord hat
> und damit weniger Strom braucht als der Nano.


Der Stromverbrauch ist hierbei nebensächlich. Da ist die Platzersparnis 
vorrangig.


> Dann musst Du nach StepUp-Wandler suchen und hoffen, dass der keine
> Störungen der Ultraschallmimik erzeugt. Ich sehe als Hauptproblem, die
> 5V zu erzeugen und dabei eine anständige Energiebilanz zu bekommen.
>
> Mögliche Ansätze:
>
> http://www.exp-tech.de/pololu-5v-step-up-step-down-spannungsregler-s7v7f5
>
> 
https://www.amazon.de/Step-up-Converter-Arduino-Raspberry-DIY-Projects/dp/B00HV59922/ref=pd_sim_328_4/253-6217550-0226165?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=8N28W9WP0WYGVTDJPGZG
>
> 
https://www.amazon.de/SODIAL-0-9-5V-Voltage-Up-Boost-Modul-USB-Ladegeraet/dp/B00YO8NG1E/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1486311898&sr=1-1&keywords=step+up+5V
>
> Kann man direkt aus China deutlich günstiger bestellen!

Die Ultraschallmimik ist auch hier nicht ganz so wichtig. +/- 1-2 cm 
spielen hier keine Rolle.
Der Link von EXP Tech oder Step-up-Converter-Arduino-Raspberry-DIY lesen 
sich schon brauchbar.

Ich hätte jetzt noch eine andere Idee. Müsste dafür Leider auch einen 9V 
Block verbauen. Ich regel die 9V für den Ultraschall und Tiny auf 5V 
runter.
Nur wie? Einfach mit Widerständen und dabei die Vorwiderstandformel 
benutzen? Habe ich dabei zu viel Verlust? Oder andere Nachteile? Gibt es 
noch einen eleganteren Weg?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Ich möchte den Ultraschallsensor HC-SR04 mit 3 x Mignon Batterien
> betreiben. Ich dachte mir 3 x 1,5V das müsste ja passen und reicht laut
> Datenblatt für den Betrieb des Sensor. Messe ich aber nach habe ich nur
> 4,09V. Habe diese mal am Sensor angeschlossen, bekomme dann aber wie
> erwartet, nur sporadisch Messwerte.

Ich hoffe, ich habe nichts überlesen, aber womit wurde die Spannung
gemessen?


Ein Schaltplan wäre auch nicht schlecht!


Dann sähe man, wie der US-Sensor angesteuert wird, eventuell wäre da
noch etwas zu  verbessern?

von voltwide (Gast)


Lesenswert?

Ich weiß garnicht wieso die Spannung nun unbedingt 5V sein muß.
Solch einen Ultraschallsensor habe ich mal mit nem Attiny85 realisiert 
und einer Lithiuzelle. Entfernungsbereich so etwa 20cm bis 2m.

Messungen im cm-Bereich wirst Du kaum hinbekommen, dazu sind die Ein- 
und Ausschwingdauern dieser Piezos einfach zu lang.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Sorry, dass ich nach dem Schaltplan fragte.

Habe jetzt gesehen, dass es ein Fertigmodul ist mit 5 Volt 
spezifiziert...

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

voltwide schrieb:
> Ich weiß garnicht wieso die Spannung nun unbedingt 5V sein muß.
> Solch einen Ultraschallsensor habe ich mal mit nem Attiny85 realisiert
> und einer Lithiuzelle. Entfernungsbereich so etwa 20cm bis 2m.
>
> Messungen im cm-Bereich wirst Du kaum hinbekommen, dazu sind die Ein-
> und Ausschwingdauern dieser Piezos einfach zu lang.

An meinem Arduino bekomme ich schon Messwerte im cm Bereich. Wie hast du 
das hinkommen? Mein Sensor liefert bei 4.09Volt nur selten irgendwelche 
Messwerte.

von voltwide (Gast)


Lesenswert?

Ich habe den nackten Sensor mit zwei port-pins des Attiny gegenphasig 
mit 40kHz angesteuert. Betriebsspannung 3..4V. Der Sensor selbst braucht 
ja keine "Mindestspannung". Wenn es einigermaßen gut werden soll, muß 
man getrennte Piezos für senden und empfangen nehmen. andernfalls musst 
Du mit einem gemeinsamen Einzelsensor nach dem Ende der Sendung ziemlich 
lange warten, bis die Schwingungen am Piezo weit genug abgeklungen sind, 
so dass das wesentlich geringere Empfangssignal detektiert werden kann - 
die Dinger klingeln halt nach.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

voltwide schrieb:
> Ich habe den nackten Sensor mit zwei port-pins des Attiny gegenphasig
> mit 40kHz angesteuert. Betriebsspannung 3..4V.

Hier versteh ich nur Bahnhof.

>Der Sensor selbst braucht
> ja keine "Mindestspannung". Wenn es einigermaßen gut werden soll, muß
> man getrennte Piezos für senden und empfangen nehmen. andernfalls musst
> Du mit einem gemeinsamen Einzelsensor nach dem Ende der Sendung ziemlich
> lange warten, bis die Schwingungen am Piezo weit genug abgeklungen sind,
> so dass das wesentlich geringere Empfangssignal detektiert werden kann -
> die Dinger klingeln halt nach.

Brauche natürlich schon ab 5cm einen Messwert.

Ich werde wohl doch 9V Block verbauen und diesen mit nem 7805 runter 
regeln. Dann hab ich gleich noch Spannung für eventuelle LED's in peto.

von zagge (Gast)


Lesenswert?

Warum nimmst du nicht einfach den HC-SR04+ ?
Der sollte ab 3,3Volt (etwas kleinerer Messbereich) gehen.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

zagge schrieb:
> Warum nimmst du nicht einfach den HC-SR04+ ?
> Der sollte ab 3,3Volt (etwas kleinerer Messbereich) gehen.

Weil mir leider noch keiner den Tipp gegeben hat. Hatte schon ein paar 
Stunden nach einem Sensor gesucht der mit weniger Spannung auskommt. Bis 
auf den Srf01 habe ich aber keinen gefunden.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Jetzt nur noch eine Bezugsquelle finden.

von Axel R. (Gast)


Lesenswert?

Du hast noch garnichts gekauft?
Dachte, der Sensor sei schon vorhanden?
Nimm den "POLOLU" Regler für fünf Euro.
Wie hast Du die Lok aufbekommen? Das geht richtig besch1ssen...
Lief die mit drei Zellen? (bei schon wieder etwas länger her, Sohn ist 
langsam raus aus dem Alter)
http://www.exp-tech.de/pololu-5v-step-up-step-down-spannungsregler-s7v7f5

StromTuner

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Doch ich habe schon das meiste gekauft. Hc SR04,Attiny85, L293d,Arduino 
Nano zum testen.
Finde nur keine Bezugsquelle für den Hc Sr04+.
Ist aber egal jetzt habe ich schon den 7805 + Zubehör bestellt.

Die Lok gIng super sch....e auf,die hinteren Nasen sind gebrochen. Und 
ja sie läuft mit 3 Zellen.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Arduino Nano zum testen.
> Finde nur keine Bezugsquelle für den Hc Sr04+.
> Ist aber egal jetzt habe ich schon den 7805 + Zubehör bestellt.
7805 ist ungünstig, der LM1117-5, der auf dem Nano verbaut ist, hat 
weniger Restspannung und kann die 9V-Batterie länger ausnutzen.

Wäre es mein Projekt, käme da ein MCP1702 oder MCP1703 als Längsregler 
zum Einsatz.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Steve L. schrieb:
>> Arduino Nano zum testen.
>> Finde nur keine Bezugsquelle für den Hc Sr04+.
>> Ist aber egal jetzt habe ich schon den 7805 + Zubehör bestellt.
> 7805 ist ungünstig, der LM1117-5, der auf dem Nano verbaut ist, hat
> weniger Restspannung und kann die 9V-Batterie länger ausnutzen.
>
> Wäre es mein Projekt, käme da ein MCP1702 oder MCP1703 als Längsregler
> zum Einsatz.

Was mir wieder zeigt, erstmal abwarten was andere schreiben und dann 
bestellen.

Hast du mal ne Beispielschaltung für LM1117 oder MCP?

Der 7805 soll ja "nur" Spannung für HC SR04 bereitstellen, vielleicht 
noch 4 xLed.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
>> Wäre es mein Projekt, käme da ein MCP1702 oder MCP1703 als Längsregler
>> zum Einsatz.
> Was mir wieder zeigt, erstmal abwarten was andere schreiben und dann
> bestellen.
Und selbst dann kommt jemand um die Ecke, dessen Idee besser ist.

> Hast du mal ne Beispielschaltung für LM1117 oder MCP?
Nö, da holst Du Dir mal die Datenblätter! MCP1703 oder MCP1702 sind 
Dreibeiner (SMD), zwei Kondensatoren dran und gut - wie beim 7805.

Die LM1117 / AZ1117 (China) / LD1117 (ST) gibt es ebenfalls mit fester 
Spannung als Dreibeiner, aber auch in der Version "-adj", wo noch zwei 
Widerstände dran müssen.

> Der 7805 soll ja "nur" Spannung für HC SR04 bereitstellen, vielleicht
> noch 4 xLed.
Das kann der.

Die MCP1702/3 haben einen deutlich geringen Querstrom (Eigenverbrauch) 
und arbeiten noch bis etwa 5,6V Eingangsspannung sauber, wo der 7805 
schon längst nicht mehr kann - das lässt eine erheblich bessere Ausbeute 
der Batterie erwarten.

von Axel R. (Gast)


Lesenswert?

Wenn die Lok doch schon drei Zellen hat, warum dann noch mit einem 
9V-Block hantieren? Zumal der Chinese für Fünf Euro exakt das liefert, 
was Du brauchst.
Du kannst ja auch n Timer vom Arduino aufmachen und mit einer kleinen 
Kaskade auf die 4V aufsetzen. Das sollte mit Teilen aus der Bastelkiste 
bei 50mA locker funktionieren.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> Wenn die Lok doch schon drei Zellen hat, warum dann noch mit einem
> 9V-Block hantieren? Zumal der Chinese für Fünf Euro exakt das liefert,
> was Du brauchst.

Die 3 Zellen liefern nicht genug Spannung für den Sensor. Welches Teil 
für 5€ meinst du?

> Du kannst ja auch n Timer vom Arduino aufmachen und mit einer kleinen
> Kaskade auf die 4V aufsetzen. Das sollte mit Teilen aus der Bastelkiste
> bei 50mA locker funktionieren.

Der Arduino soll ja nicht verbaut werden. Sonst hätte ich das Spannung 
Problem nicht mehr. Meine Bastelkiste ist noch nicht gefüllt! Bin erst 3 
Wochen dabei.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

0,9 V ~ 5 V zu 5 V 600MA Usb-ausgang ladegerät step up Leistungsmodul 
Mini Dc-dc-boost-wandler
 http://s.aliexpress.com/32uqeeQF
(from AliExpress Android)

Sowas ist doch genau das was ich brauche. Dann kann ich auf den 9V Block 
verzichten.
Oder seht ihr etwas was ich übersehen habe.

: Bearbeitet durch User
von zagge (Gast)


Lesenswert?

hmm, hc-sr04+ scheint es wirklich nur aus Fernost zu geben, dort aber 
von vielen

https://www.google.at/search?q=hc-sr04%2B&oq=h&aqs=chrome.3.69i60l3j69i59l2j69i57.2782j0j4&sourceid=chrome&ie=UTF-8

dauert halt leider etwas....

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

zagge schrieb:
> hmm, hc-sr04+ scheint es wirklich nur aus Fernost zu geben, dort aber
> von vielen
>
> 
https://www.google.at/search?q=hc-sr04%2B&oq=h&aqs=chrome.3.69i60l3j69i59l2j69i57.2782j0j4&sourceid=chrome&ie=UTF-8
>
> dauert halt leider etwas....

Soweit war ich auch schon. Viele Links doch nirgends lieferbar. An das 
warten hab ich mich schon gewöhnt.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Soweit war ich auch schon. Viele Links doch nirgends lieferbar.

Ali sieht das anders, die Suche nach hc-sr04 3.3V bringt u.a. das:

https://www.aliexpress.com/item/Ultrasonic-Module-HC-SR04-Distance-Measuring-Transducer-Sensor-HC-SR04-perfect-upgrade-support-3-3V-work/32304764219.html?ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_3_10065_10068_10501_10000074_10503_10000032_119_10000025_10000029_430_10000028_10060_10000067_10062_10056_10055_10000062_10054_10059_10099_10000022_10103_10102_10101_10096_10000018_10000019_10000056_10000059_10052_10053_10107_10050_10106_10051_10000053_10000007_10000050_10084_10083_10000047_10080_10082_10081_10110_10111_10112_10113_10114_10115_10000041_10000044_10078_10079_10000038_429_10073_10000035_10121-10503_10501,searchweb201603_9,afswitch_2,single_sort_2_default&btsid=9db0d269-ff3e-4374-bff2-cfab728acb71

https://www.aliexpress.com/item/Ultrasonic-Module-HC-SR04-Distance-Measuring-Transducer-Sensor-HC-SR04-perfect-upgrade-support-3-3V-work/32470183920.html?ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_3_10065_10068_10501_10000074_10503_10000032_119_10000025_10000029_430_10000028_10060_10000067_10062_10056_10055_10000062_10054_10059_10099_10000022_10103_10102_10101_10096_10000018_10000019_10000056_10000059_10052_10053_10107_10050_10106_10051_10000053_10000007_10000050_10084_10083_10000047_10080_10082_10081_10110_10111_10112_10113_10114_10115_10000041_10000044_10078_10079_10000038_429_10073_10000035_10121-10503_10501,searchweb201603_9,afswitch_2,single_sort_2_default&btsid=9db0d269-ff3e-4374-bff2-cfab728acb71

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Steve L. schrieb:
>> Soweit war ich auch schon. Viele Links doch nirgends lieferbar.
>
> Ali sieht das anders, die Suche nach hc-sr04 3.3V bringt u.a. das:
>
> 
https://www.aliexpress.com/item/Ultrasonic-Module-HC-SR04-Distance-Measuring-Transducer-Sensor-HC-SR04-perfect-upgrade-support-3-3V-work/32304764219.html?ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_3_10065_10068_10501_10000074_10503_10000032_119_10000025_10000029_430_10000028_10060_10000067_10062_10056_10055_10000062_10054_10059_10099_10000022_10103_10102_10101_10096_10000018_10000019_10000056_10000059_10052_10053_10107_10050_10106_10051_10000053_10000007_10000050_10084_10083_10000047_10080_10082_10081_10110_10111_10112_10113_10114_10115_10000041_10000044_10078_10079_10000038_429_10073_10000035_10121-10503_10501,searchweb201603_9,afswitch_2,single_sort_2_default&btsid=9db0d269-ff3e-4374-bff2-cfab728acb71
>
> 
https://www.aliexpress.com/item/Ultrasonic-Module-HC-SR04-Distance-Measuring-Transducer-Sensor-HC-SR04-perfect-upgrade-support-3-3V-work/32470183920.html?ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_3_10065_10068_10501_10000074_10503_10000032_119_10000025_10000029_430_10000028_10060_10000067_10062_10056_10055_10000062_10054_10059_10099_10000022_10103_10102_10101_10096_10000018_10000019_10000056_10000059_10052_10053_10107_10050_10106_10051_10000053_10000007_10000050_10084_10083_10000047_10080_10082_10081_10110_10111_10112_10113_10114_10115_10000041_10000044_10078_10079_10000038_429_10073_10000035_10121-10503_10501,searchweb201603_9,afswitch_2,single_sort_2_default&btsid=9db0d269-ff3e-4374-bff2-cfab728acb71

Dann hatte ich einfach den falschen Suchbegriff eingegeben. Hat explizit 
nach HC SR04+ eingegeben.

Dann besorg ich mir doch diesen Sensor. Nix mit Spannungefähr wandeln 
und Platzersparnis .

Vielen vielen Dank an alle für die Beteiligung.

Werde berichten wenn ich mit der Lok fertig bin!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.