Forum: Platinen Target3001 V18 sehr viele "Signal unfertig"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dan B. (treki)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich verzweifle langsam.
Wie im Bild zusehn, zeigt mir die Prüfung tonnenweise "Signal unfertig".
Die Verbindungen sind aber korrekt verbunden.
Habe bereits versucht:
-Leitungen gelöscht und neu gezeichnet.
-Mit riesiger Vergrösserung die Leitungen an die Pins gesetzt.
-Target geschlossen und wieder geöffnet.

Weiss jemand Rat?

PS:
Ich weiss, DipTrace wäre viel komfortabler zum arbeiten. Leider ist mir 
die Bibliothek zu klein und es schafft das Linux-Isolationsfräsen nicht 
(wie auch Eagle, KiCAD usw.....zumindest nicht bei mir).

: Bearbeitet durch User
von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> Ich verzweifle langsam.
> Wie im Bild zusehn, zeigt mir die Prüfung tonnenweise "Signal unfertig".
> Die Verbindungen sind aber korrekt verbunden.
> Habe bereits versucht:

Hi,

Über die gesamte Liste kann ich nichts sagen, aber zumindest die 
Kontaktpunkte auf dem Bildausschnitt bemängelt Target doch ganz zurecht, 
oder?

Ich sehe da nur jede Menge grüner Luftlinien (Soll!), aber keine 
tatsächlichen Leiterbahnen (IST! Farbei bei Doppelseitig entweder rot 
oder blau).

Und das genau sagt Target.
Nicht zu jeder (evtl. zu keinr?) "Sollvorgabe" (Luftlinie) existiert 
eine geroutete Leiterbahn auf einem der zulässigen Kupferlayer (IST!)
DAmit: SOLL != IST == Fehler!

Gruß
Carsten

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> Die Verbindungen sind aber korrekt verbunden.

Klar sind die verbunden.
Aber mich beschleicht so ein Gefühl, dass du nicht so recht 
weiterweisst.
Es ist Fleißarbeit angesagt.

von Dan B. (treki)


Lesenswert?

Carsten S. schrieb:
> Ich sehe da nur jede Menge grüner Luftlinien (Soll!), aber keine
> tatsächlichen Leiterbahnen (IST! Farbei bei Doppelseitig entweder rot
> oder blau).

Wenn ich den Autorouter starte, macht er nur die Leiterbahnen, welche 
keinen Fehler aufweisen. Und das sind nicht besonders viele!

Dies sollte eigentlich eine einseitige Platte sein.

von Uwe (Gast)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> Wenn ich den Autorouter starte, macht er nur die Leiterbahnen, welche
> keinen Fehler aufweisen. Und das sind nicht besonders viele!

Kann mehrere Gründe haben. Such mal im Target-Wiki nach dem Begriff 
"Signal unfertig", da werden einige Fälle beschrieben.

Ein "Datei" -> "Reorganisieren" und/oder "Datei" -> "Projekt Prüfen" 
schon gemacht?

von Dan B. (treki)


Lesenswert?

Uwe schrieb:
> Dan B. schrieb:
>> Wenn ich den Autorouter starte, macht er nur die Leiterbahnen, welche
>> keinen Fehler aufweisen. Und das sind nicht besonders viele!
>
> Kann mehrere Gründe haben. Such mal im Target-Wiki nach dem Begriff
> "Signal unfertig", da werden einige Fälle beschrieben.
>
> Ein "Datei" -> "Reorganisieren" und/oder "Datei" -> "Projekt Prüfen"
> schon gemacht?

"Projekt Prüfen" gibt ja die Ausgabe (siehe Screenshot). Das hab ich 
unzählige Male gemacht.
"Reorganisieren" auch.
Die online Hilfe sagt nur, was uns auch klar ist.
Im Wiki werd ich mal nachschlagen.

von Uwe (Gast)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> Dies sollte eigentlich eine einseitige Platte sein.

Alles Signale sind auf Ebene 100, nur eins wird in dem Fehlerdialog auf 
Ebene 7 ("Bestückung unten")angezeigt. Musst Du mal schauen, ob Du da 
aus versehen ein Signal falsch gelegt hast.

Ansosnten sind das halt die Luftlinien, die die angestrebte Verbindung 
zwischen den Anschlussbeinchen der Bauteile anzeigen. Die müssen zu 
Leiterbahnen gemacht werden. Mit "Elemente" -> "Leiterbahn verlegen" 
(oder das Icon in der Leiste auswählen).

Wenn Dein Autorouter nicht weiterkommt, dann findet er nicht den Platz 
um die Leiterbahnen anzulegen. Bei einer einseitigen Leiterbahn muss ja 
alles so gelegt werden, das es sich nicht kreuzt. Da musst Du mehr 
Augenmerk auf die Platzierung der Bauteile legen und auf mehr Platz 
zwischen den Bauteilen. Kann aber trotzdem unlösbar sein, weshalb es bei 
Dir anscheinend nicht mit dem Autorouter klappt.
Der Autorouter ist kein magisches Ding. Versuch selber mal zu überlegen, 
ob sich die Leiterbahnen zu sehr kreuzen und ob Du durch drehen der 
Bauteile, oder durch eine andere Anordnung das Rätzel vereinfachen 
kannst.

Wie die anderen es schon gesagt haben: Jetzt ist Handarbeit gefragt.

Viel Glück!

von Dan B. (treki)


Lesenswert?

Stefan schrieb im Beitrag #4898672:
> Dann route deine Luftlinien zuerst einmal.
> Und wenn der Autorouter  noch Linien offen läßt,
> dann gibt es keine Möglichkeit mehr , welche
> zu routen.
> Wo ist nun dein Problem ?
> Wenn man das Programm nicht versteht oder bedienen
> kann, dann sitzt der Depp vor dem Rechner und nicht
> im Rechner.
Der Autorouter beachtet die fehlerhaften Luftlinien nicht, bis die 
Fehler behoben sind.
Das Problem hab ich ja beschrieben.
Weil ich das Programm gerade nicht verstehe, frage ich ja auch hier.
Ich hab ja nicht behauptet, dass ich kein Depp bin!
@Uwe: Das mit den Ebenen ist ein guter Lösungsansatz. Das hab ich nicht 
gesehn. Werd ich ausprobieren.

von Hubert (Gast)


Lesenswert?

kannst du einmal das Target File posten. Dann kann ich dir eventuell 
weiter helfen.

von Dan B. (treki)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hubert schrieb:
> kannst du einmal das Target File posten. Dann kann ich dir eventuell
> weiter helfen.

Ja klar. Hat aber noch keine Kosmetik gehabt ^^

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Du kannst keine normale Bauteile auf die Lötseite
legen, es sei denn es sind SMD. Für SMD gibt es keine Bohrung.
Leg die Bauteile auf die Bestückungsseite oben, wo sie auch hin
gehören. Dann kannst du sie normal routen. Wo du sie nachher
auflötest ist ja dann deine Sache.

von Hubert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Stefan, das gleiche ist mir auch gerade aufgefallen.

Willst du das Layout als Einseitige oder Doppelseitige LP erstellen ?.

Als Test habe ich die Lötpunkte auf Ebene 100 gelegt und das ganze mit 
dem Autorouter bearbeiten lassen. Dann gibt es keine Probleme.

Bitte keine Kritik ..... schaut nicht schön aus.... usw.
Ist nur ein Test gewesen ohne Optimierung.

von Hubert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

den Anhang nochmal

von Dan B. (treki)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Danke Hubert.
Kannst Du mir bitte sagen, was Du alles gemacht hast?
Habe die Lötpunkte auch auf Ebene 100 genommen und die Bauteile alle 
oben.
Bekomme trotzdem immer noch die gleichen Fehler :(
Im Anhang mal die aktuelle Platine.
Am Schluss möchte ich eine einseitige Platine mit Kupfer unten.

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Die Platine läßt sich nun routen.
Hast du an den Einstellungen dran rumgespielt ?
Installier es mal neu, vorher alles vom alten
Programm löschen und lad das Projekt neu rein.
Versuch es dann nochmal.

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> DipTrace wäre viel komfortabler zum arbeiten. Leider ist mir
> die Bibliothek zu klein

Du kannst die ganzen Eagle-libs nach Diptrace konvertieren...

von Dan B. (treki)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Die Platine läßt sich nun routen.
> Hast du an den Einstellungen dran rumgespielt ?
> Installier es mal neu, vorher alles vom alten
> Programm löschen und lad das Projekt neu rein.
> Versuch es dann nochmal.

Habe nun das Projekt in einem Virtualbox-Win10 geöffnet.
Ist ein neu installiertes Target. Bekomme immer noch die riesige 
Fehlerliste mit "Signal unfertig ... GND ...  Ebene 100".
Jedes Signal ist fehlerhaft (keine Verbindung zum Beinchen) und somit 
macht der Autorouter genau nichts.
Sowas :(

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Versuch mal die angehängte Datei zu routen.
Und sag Bescheid ob es damit geht.

von Hubert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vorgehensweise:

Datei Reorganisation    STRG  + F12

Aktion    Prüfen und Testen      Luftlinien neu berechnen   STRG  + L

Aktion    Automatik und Assistenten     Autorouter   (Ich verwende den 
Elektra)

Danach beginnt der Autorouter seine Arbeit. Bei der Anordnung der 
Bauteile wirst du aber nicht alle Leitungen geroutet bekommen.)

Datei     Projekt prüfen   STRG  + F1

Jetzt bekommst du alle Fehlermeldungen wie unfertig geroutete Luftlinien 
oder
Abstandsverletzungen.

Ich habe dir deinen Platinenumriss auf Layer 23 gelegt.

von Jost S. (hummelfan)


Lesenswert?

Dan B. schrieb:
> Danke Hubert.
> Kannst Du mir bitte sagen, was Du alles gemacht hast?
Fehler:
Lötpunkte auf Ebene-7 (Bestückung unten)
Ebene-7 ist für Bauteilumrisse (=Bestückungsdruck)
Deine Lötpunkte gehen durch alle Kupferebenen, also gehören die auf 
Ebene-100! Kann man auch bei einseitiger Platine beibehalten, man darf 
dann halt keine Leiterbahnen auf der Oberseite (Ebene-16) verlegen.

So schlimm mit der Bedienung ist das bei Target übrigens nicht- ich 
nutze es schon lange und komme gut zurecht.
Man muß halt die Zusammenhänge begriffen haben, dann sind sich alle 
E-Cads irgenwie ähnlich.

von Dan B. (treki)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vielen Dank an euch alle!
Sieht nun viel besser aus :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.